Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Definiere den Begriff "Einstellung"

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wie erleben wir "Einstellung" im Alltag?

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Erkläre das Mehrkomponentenmodel der Einstellung (Nenne die 3 Komponenten)

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist das Mehrkomponentenmodell (Einstellungen)

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was sind Kognitionen (kognitiver Aspekt) im Mehrkomponentenmodell der Einstellung

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was sind affektive Informationen (affektiver Aspekt) im Mehrkomponentenmodell der Einstellung

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was besagt die Selbstwahrnehmungstheorie von Bem ? (bezug auf früheres Handeln)

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche beiden Ansichten zur Struktur von Einstellungen gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Erkläre die eindimensionale Sichtweise als Ansicht zur Struktur der Einstellung

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Erkläre die zweidimensionale Sichtweise als Ansicht zur Struktur der Einstellung

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Warum haben wir Einstellungen? (Welche Funktion?)

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Erkläre die soziale Anpassungsfunktion als Grund für Einstellungen

Kommilitonen im Kurs Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid

Definiere den Begriff "Einstellung"

-> Gesamtbewertung eines Stimulusobjektes


Eine psychische Tendenz, die dadurch zum Ausdruck kommt, dass man ein bestimmtes Objekt mit einem gewissen Grad an Zuneigung/Abneigung bewertet

Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid

Wie erleben wir "Einstellung" im Alltag?

  • Einstellungen unterscheiden sich in Valenz (Wertigkeit positiv/negativ) und Stärke
  • Beeinflusst die Art und Weise, wie wir die Welt wahrnehmen und uns verhalten
    (Bsp. unterschiedliche Wahrnehmung eines umstrittenen Freistoßes, je nach Einstellung zur Mannschaft)

Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid

Erkläre das Mehrkomponentenmodel der Einstellung (Nenne die 3 Komponenten)

Kognitiv - Überzeugungen, Gedanken

Affektiv - Gefühle / Emotionen

Verhaltensbezogen -  Verhaltensweisen: Bereits ausgeführt, oder zukünftig denkbar


Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid

Was ist das Mehrkomponentenmodell (Einstellungen)

Die Annahme, dass sich Einstellungen als Gesamtbewertung eines Einstellungsobjektes aus kognitiven, affektiven, und verhaltensbezogenen Aspekten ergeben

Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid

Was sind Kognitionen (kognitiver Aspekt) im Mehrkomponentenmodell der Einstellung

Gedanken, Überzeugungen, Merkmale, die mit dem Einstellungsobjekt verbunden sind
(Bsp. Politiker ist intelligent und macht den Job gut)

Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid

Was sind affektive Informationen (affektiver Aspekt) im Mehrkomponentenmodell der Einstellung

Gefühle, Emotionen, die mit dem Einstellungsobjekt verbunden sind
(Bsp. Ein bestimmter Politiker wird gemocht)

Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid

Was besagt die Selbstwahrnehmungstheorie von Bem ? (bezug auf früheres Handeln)

Menschen erschließen ihre Einstellung aus eigenen früheren Handlungen

Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid

Welche beiden Ansichten zur Struktur von Einstellungen gibt es?

  • Eindimensionale Sichtweise
  • Zweidimensionale Sichtweise

Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid

Erkläre die eindimensionale Sichtweise als Ansicht zur Struktur der Einstellung

Positive/Negative Elemente werden entlang eines Kontinuums abgespeichert
Beispiel:

Ich mag Schokolade

-> Die Einstellungsambivalenz ist nicht zulässig

Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid

Erkläre die zweidimensionale Sichtweise als Ansicht zur Struktur der Einstellung

Positive/Negative Elemente werden entlang getrennter Dimensionen dargestellt (X/Y-Achse)

Beispiel:

Ich mag Schokolade, aber ich mag nicht die Auswirkung auf mein Gewicht


-> Einstellungsambivalenz ist zulässig

d.h. Eine Person mag Facetten eines Einstellungsobjektes und andere nicht

Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid

Warum haben wir Einstellungen? (Welche Funktion?)

  • Soziale Anpassungsfunktion
  • Einschätzungsfunktion
  • Wertausdrucksfunktion
  • Selbstüberwachung
  • Ich-Verteidigungsfunktion (ego-defence)

Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid

Erkläre die soziale Anpassungsfunktion als Grund für Einstellungen

Dient der Identifikation mit sympathischen Anderen

(Bsp. Kaufen einer Marke, weil ein Prominenter diese gern kauft)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Sozialpsycholgie

Allgemeine und Biopsychologie

Allgemeine Psychiologie und Biopsychiologie

Management Basics

Differentielle Psychologie

Unternehmensethik

Datenerhebung und Statistik

Wirtschafts- und Unternehmensethik

Internes und externes Rechnungswesen

Volkswirtschaftslehre

Allg. Psych. & Biopsych.- KA, Prof. Scholl

differentielle psychologie drühe

Wirtschafts- und Unternehmensethik

Human Ressources

Allgemeine u. Biopsychologie - Drühe

Allgemeine u. Biopsychologie - Nervenzellen + System - Drühe

Allgemeine u. Biopsychologie - Übungklausurfragen WS19 - Drühe

Allgemeine u. Biopsychologie - Wahrnehmung - Drühe

Allgemeine u. Biopsychologie - Wahrnehmung - Drühe

Allg. u. Biopsychologie -DN- Aufmerksamkeit - Drühe

Allg. u. Biopsychologie -DN- Denken - Drühe

Allg. u. Biopsychologie -DN- Motivation - Drühe

Allg. u. Biopsychologie -DN- Emotion - Drühe

Allg. u. Biopsychologie - Eingrenzung Prüfungsfragen - Drühe

Noch unsicher

Internes und Externes Rechnungswesen

sozialpsychologie

Sozialpsychologie -DN- Soz. Wahrnehmung u. Attribution - Schmid

Sozialpsychologie -DN- Soz. Kognition u. Heuristiken - Schmid

Sozialpsychologie -DN- Selbstkonzept u. soz. Identität - Schmid

Sozialpsychologie -DN- Strategien sozialer Einflussnahme - Schmid

Sozialpsychologie -DN- Gruppenprozesse - Schmid

Controlling und Unternehmensführung

Differentielle Psychologie

Datenerhebung und Statistik

Wirtschafts-/ Unternehmensethik

Differentielle Psychologie - DN - B. Ullrich

Wirtschafts- und Unternehmensethik

Datenerhebung & Statistik - DN - Kistler

Wirtschafts- und Unternehmensethik - DN - Fersadi

Nervenzellen und Nervensystem

Wahrnehmung

Englisch Vokabeln

Lernen, Behalten und Vergessen

Denken

Definitionen Management Basics

Internes & Externes Rechnungswesen - DN -

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Sozialpsychologie -DN- Einstellungsänderungen, Stereotype, Vorurteile - Schmid an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback