Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Implizite Maße

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Schwächen expliziter Einstellungsmessung

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Theorie der kognitiven Dissonanz (Festiger) 

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Der Einfluss von Emotionen in der Persuasion 

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Rolle der persönlichen Relevanz für die gewählte Route 

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Merkmale des Rezipienten (2)

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Sublimale Werbung

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Merkmale der Botschaft

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Merkmale des Kommunikators

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Determinanten der Persuasionswirkung

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Überzeugungsarbeit anderer= Persuasion

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Stärken expliziter Einstellungsmessung 

Kommilitonen im Kurs Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Sozialpsychologie 6

Implizite Maße

  • Einstellungen werden aus Leistungsdaten der Probanden erschlossen
  • Annahme, dass kognitive Repräsentationen in assoziativen Netzwerk miteinander verbunden sind

Sozialpsychologie 6

Schwächen expliziter Einstellungsmessung

  • Einstellung zum Einstellungsobjekt muss zugänglich  sein
  • Art und Weise der Itempräsentation beeinflusst Ergebnis
  • Sozial erwünschtes Antwortverhalten -> Ergebnisverzerrung

Sozialpsychologie 6

Theorie der kognitiven Dissonanz (Festiger) 

  • Entscheidungen zwischen Handlungsalternative bewirkt Suche nach Gründen für ausgewählte Handlung
  • gute Gründe für abgewählte Wahl = dissonante Kognition
  • je größer die Dissonanz desto stärker ist die Person bestrebt
  • Annahme, dass Dissonanz aversiver Zustand ist, der Menschen dazu anregt, ihn zu reduzieren 
  • bspw. unterlassene Hilfeleistung 

Sozialpsychologie 6

Der Einfluss von Emotionen in der Persuasion 

  • gute Stimmung beeinflusst Kaufverhalten
  • Affektheuristik 
  • Informationsverabeitung wird zu peripheren Hinweisreizen gelenkt 

Sozialpsychologie 6

Rolle der persönlichen Relevanz für die gewählte Route 

  • je weniger das Thema persönlich relevant ist, desto weniger lässt man sich von starker Argumentation überzeugen
  • relevante Themen erfahren unsere volle Aufmerksamkeit, sodass die zentrale Route wahrscheinlicher ist

Sozialpsychologie 6

Merkmale des Rezipienten (2)

Ablenkung: 

  • abgelenkte sind beeinflussbarer als Rezipienten mit voller Aufmerksamkeit
  • unterbindet sowohl positive als auch negative Reaktionen 

Intelligenz und Bildungsgrad

  • geringe Intelligenz verstärkt Beeinflussbarkeit

Alter: 

  • Adoleszente und junge Erwachsene sind beeinflussbarer, da sie sich in der Findungsphase befinden

Sozialpsychologie 6

Sublimale Werbung

  • sehr kurze (schwache) Reizdarbietung, sodass diese unterhalb der Bewusstseinsschwelle liegen 
  • Effekt der Gewohnheit
  • Effekt der Film-Stimmung

Sozialpsychologie 6

Merkmale der Botschaft

Beeinflussungsabsicht:

  • stärker beeinflussbar von Inhalten, die wirken, als sollten sie gar nicht beeinflussen bspw. Werbung

Reihenfolge: 

  • Primacy und Rezent Effekt
  • bei hoher Relevanz der Information und ohne Pause zwischen Argumenten, hat erstes Argument bessere Chancen

Zweiseitigkeit:

  • Pro und Contra erhöht Glaubwürdigkeit

Framing der Botschaft: 

  • komplexe situative und dispositionale Faktoren wirken

Sozialpsychologie 6

Merkmale des Kommunikators

Glaubwürdigkeit:

  • durch echte Expertise oder den Anschein, dass sie wissen, wovon sie reden

Paraverbales Verhalten:

  • tiefe Stimme wirkt souveräner 
  • sicherer Sprachstil wirkt positiver
  • Schnelles Sprachtempo, wirkt kompetenter, intelligenter, glaubwürdiger

Sozialpsychologie 6

Determinanten der Persuasionswirkung

Merkmale des Kommunikators:

  • Glaubwürdigkeit, Sympathie, Attraktiviät

Merkmale der Botschaft:

  • Beeinflussungsabsicht, Reihenfolge der Argumente

Merkmale des Rezipienten:

  • Ablenkung, Intelligenz und Bildungsgrad, Alter

Sozialpsychologie 6

Überzeugungsarbeit anderer= Persuasion

  • Bemühen, die Einstellungen einer Person durch den Einsatz diverser Botschaften zu verändern

Sozialpsychologie 6

Stärken expliziter Einstellungsmessung 

  • starke Verbreitung, d.h. vielfältig validierte Skalen
  • Hohe Testgüte: Validität, Reliabilität, Objektivität 
  • Leichte Handhabung und Auswertung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie (dual, berufsbegleitend) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Management Basics

Sozialpsychologie

Finanzierung & Investition

Bio- & Allgemeine-Psychologie

Arbeits- & Organisationspsychologie

Differentielle Psychologie

Management basics

Führungspsychologie

SOZIALPSYCHOLOGIE

MANAGEMENT BASICS

ALLGEMEINE PSYCHOLOGIE & BIOPSYCHOLOGIE

Business English - Chapter 4

Management Basic

Sozialpsychologie

Sozial

allgemeine und biopsychologie

managment and basics

F: Leçon 4

Allgemeine Psychologie & Biopsychologie

Sozialpsychologie (eigen) - Gruppenprozesse

Sozialpsychologie (eigen) - Kulturelle Unterschiede

Sozialpsychologie (eigene) - Das Selbst

Statistik 19/20

Sozialpsychologie

internes und externes Rechnungswesen

gehirn

Management Basics

Einführung in die Psychologie

Sinnesorgane

Allgemeine & Biopsychologie

Allgemeine Psychologie

Management Basics Knittl/Wirtz (Stuttgart)

Sehen und Wahrnehmung - eigene

Management Basics

Aufmerksamkeit - Allgemeine & Bio

Sprache u. Denken - Allgemeine & Bio

Lernen - Allgemeine & Bio

Schnellraterunde - Allgemein & Bio

Datenerhebung & Statistik

Wirtschafts-/Unternehmensethik

Wirtschafts Unternehmensethik

VWL Pöllmann

Differentielle - Einführung (eigen)

Differentielle - Persönlichkeitstheorien (eigene)

Ethik - Nachhaltige Unternehmensführung (eigen)

Kostenrechnung (eigen)

Statistik - Wissenschaftliche Grundlagen (eigen)

Statistik - Grundlagen Quantitativer Datenanalyse (eigen)

Statistik - Einführung in R (eigene)

Kostenrechnung - Grundlagen Kostenrechnung (eigen)

Statistik - Explorative Datenanalyse

Wirtschafts- und Unternehmensethik

Statistik - Lineare Regression

Differentielle - Messung von Persönlichkeiten

Stilmittel

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Differentielle - Intelligenz und andere Fähigkeiten (eigen)

Internes & Externes Rechnungswesen

Wirtschaftsethik

Sozialpsychologie 3

Sozialpsychologie 4

Sozialpsychologie 7

Datenerhebung & Statistik

Datenerhebung & Statistik

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Sozialpsychologie 6 an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback