Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist undifferenziertes Marketing?

Beispielhafte Karteikarten für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist konzentriert-undifferenziertes Marketing?

Beispielhafte Karteikarten für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nennen Sie die zentralen Funktionen der Arbeitgebermarke

Beispielhafte Karteikarten für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nennen Sie typische Eigenschaftsarten von Präferenzstrategien

Beispielhafte Karteikarten für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Definieren Sie Präferenzen und ordnen Sie diese ein

Beispielhafte Karteikarten für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Definieren Sie Corporate Social Responsibilty

Beispielhafte Karteikarten für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Definieren Sie Sustainable Marketing

Beispielhafte Karteikarten für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Definieren Sie Touchpoints

Beispielhafte Karteikarten für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist Greenwashing?

Beispielhafte Karteikarten für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was sind E-Customization-Systeme?

Beispielhafte Karteikarten für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Definieren Sie Employer Branding / Arbeitgebermarke

Beispielhafte Karteikarten für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Definieren Sie Segmentierungsstrategien

Kommilitonen im Kurs Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Marketing Management

Was ist undifferenziertes Marketing?

Undifferenziertes Marketing vereinigt die vollständige Abdeckung des Marktes mit einem undifferenzierten Marketingprogramm

  • Es findet keine Unterscheidung der Kunden statt (Null-Segmentierung)
  • Allen Kunden wird das gleiche Produkt angeboten (mit dem gleichen Marketing-Mix)
  • Eignet sich bei homogenen Märkten
  • Entspricht dem Massenmarkt-Konzept
  • Beispiele: Hard-Discounter, aber auch das lokale Schnell-Restaurant

Marketing Management

Was ist konzentriert-undifferenziertes Marketing?

Konzentriert-undifferenziertes Marketing vereinigt die segmentweise Abdeckung
des Marktes mit einem undifferenzierten Marketingprogramm

  • Der Gesamtmarkt wird nur teilweise bedient.
  • Es findet eine grobe Unterscheidung der Kunden z. B. nach dem Geschlecht, statt. Auf differenziertere Unterschiede wird kein Wert gelegt
  • Allen Kunden wird das gleiche Produkt angeboten (mit dem gleichen Marketing-Mix)
  • Entspricht dem Massenmarkt-Konzept
  • Beispiele: Der Fernsehsender DMAX (Slogan bis 2013: „Fernsehen für die
    tollsten Menschen der Welt: Männer“)

Marketing Management

Nennen Sie die zentralen Funktionen der Arbeitgebermarke

  • Profilierungs- und Differenzierungsfunktion
  • Rekrutierungsfunktion
  • Bindungsfunktion

Marketing Management

Nennen Sie typische Eigenschaftsarten von Präferenzstrategien

Die Summe der Eigenschaften von Leistungen bestimmen die Präferenzen von Konsumenten

Informationsökonomische Eigenschaftstypologien:

  1. Such-, Erfahrungs- und Vertrauenseigenschaften. Bei Dienstleistungen kaum Sucheigenschaften
  2. Extrinsische und intrinsische Eigenschaften
    • Extrinsisch: Stehen in keinem Zusammenhang mit der Funktionalität, dienen aber als Indikatoren, wie bspw. die Marke, der Preis oder das Herkunftsland. Sie dienen oft der Vereinfachung des Kaufentscheidungsprozesses
    • Intrinsisch: physische bzw. funktionale Merkmale, wie bspw. Dauer der Beratung
  3. Schwelleneigenschaften, Trade-off Eigenschaften und Added-value
    Eigenschaften
    • Schwelleneigenschaften sind Mindestanforderungen
    • Trade-off Eigenschaften solche, die in der letztendlichen Wahlentscheidung auf die Abwägung der zentralen Eigenschaften (Grundnutzen, central features) abzielen
    • Added-value Eigenschaften sind solche, die bei identischen trade-off Eigenschaften den Unterschied ausmachen (Zusatznutzen, non-central features)
  4. Einzelne und gebündelte Eigenschaften
    • Einzelne Eigenschaften sind solche, bei denen dem Entscheidungsträger eindeutig klar ist, was damit gemeint ist, wie bspw. die Kosten in Euro
    • Gebündelte Eigenschaften sind solche, die konstruierte Merkmalssummen aus
      verschiedenen Einzelmerkmalen bilden, sog. Compound-Attribute wie die
      Kombination von Farbe, Schnitt und Stoff bei einer Hose
  5. Objektive und subjektive Eigenschaften
    • Objektive Eigenschaften sind die der physikalisch-technischen Beschaffenheit, sog. Charakteristics
    • Subjektive Eigenschaften sind subjektive Interpretationen der objektiven Merkmale, sog. Benefits und Imagery

Marketing Management

Definieren Sie Präferenzen und ordnen Sie diese ein

Definition:

Präferenzen sind eindimensionale Indikatoren für die subjektive Vorziehenswürdigkeit einer Alternative gegenüber einer anderen Produktalternative zu einem bestimmten Zeitpunkt.

  • Produkte können als Eigenschaftenbündel interpretiert werden
  • Präferenzen beziehen sich auf die kaufrelevanten Eigenschaften von Produkten
  • Abgrenzung zu Einstellungen:
    • Einstellungen: gelernte Bereitschaft auf einen Stimulus in einer bestimmten Art und Weise zu reagieren
    • Präferenzen: Einstellungsdifferenz also relativierte Einstellungen
    • Präferenzen können sich wandeln: Sie sind kontextabhängig!

Marketing Management

Definieren Sie Corporate Social Responsibilty

„Konzept, das den Unternehmen als Grundlage dient, auf freiwilliger Basis soziale Belange und Umweltbelange in ihre Unternehmenstätigkeit und in die Wechselbeziehungen mit den Stakeholdern zu integrieren.“

Marketing Management

Definieren Sie Sustainable Marketing

„Konzept der marktorientierten  Unternehmensführung, welches bei der
Planung, Realisation und Kontrolle sämtlicher Transaktionen und Beziehungen die sozialen, ökonomischen und ökologischen Bedürfnisse
der betrieblichen Anspruchsgruppen berücksichtigt ohne die künftiger Anspruchsgruppen zu beeinträchtigen“

Marketing Management

Definieren Sie Touchpoints

Touchpoints entstehen überall da, wo ein (potenzieller) Kunde mit einem Unternehmen und seinen Mitarbeitern bzw. seinen Produkten, Dienstleistungen und Marken in Berührung kommt, sei es vor, während oder nach einer Transaktion sowie on- und offline.

Marketing Management

Was ist Greenwashing?

Greenwashing „bezeichnet den Versuch von Unternehmen, durch Marketing- und PR-Maßnahmen ein „grünes Image“ zu erlangen, ohne allerdings entsprechende Maßnahmen im Rahmen der Wertschöpfung zu implementieren. Bezog sich der Begriff ursprünglich auf eine suggerierte Umweltfreundlichkeit, findet dieser mittlerweile auch für suggerierte Unternehmensverantwortung Verwendung.

Marketing Management

Was sind E-Customization-Systeme?

Individualisierung von Produkten durch Produktkonfiguratoren

Marketing Management

Definieren Sie Employer Branding / Arbeitgebermarke

Die Arbeitgebermarke stellt die Summe aller Vorstellungen von einem Unternehmen als Arbeitgeber dar, die durch den Unternehmensnamen, das Unternehmenslogo und andere sichtbare Markenelemente ausgelöst werden.

Marketing Management

Definieren Sie Segmentierungsstrategien

Die Marktsegmentierung beinhaltet die Aufteilung des (heterogenen) Gesamtmarktes für ein Produkt in (homogene) Teilmärkte (Segmente) und die gezielte Bearbeitung eines Segmentes (bzw. mehrere Segmente) mit Hilfe segmentspezifischer Marketing-Programme.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftsinformatik (dual, berufsbegleitend) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Sicherheitsmanagement

E-Commerce & Mobile Commerce

Management Basics

Wirtschaftsinformatik Basics

Wirtschaftsinformatik Basics

Procurement & Production

Software Engineering

Betriebssysteme

Konzepte des skriptsprachenorientierten Programmierens

E-Business

Algorithmen und Datenstrukturen

Personalmanagement

Trendforschung

big data

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Marketing Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback