LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Öffentlicher Träger

Beispielhafte Karteikarten für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Private Träger

Beispielhafte Karteikarten für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wohlfahrtsverbände

Beispielhafte Karteikarten für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Struktur der Altenhilfe

Beispielhafte Karteikarten für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wohnformen im Alter

Beispielhafte Karteikarten für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wohnformen im Alter: Barrierearme-/freie Wohnumfeldgestaltung

Beispielhafte Karteikarten für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wohnformen im Alter - Betreutes Wohnen

Beispielhafte Karteikarten für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wohnformen im Alter - Gemeinschaftsliches Wohnen

Beispielhafte Karteikarten für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Lebensraumgestaltung für Menschen mit Demenzerkrankungen

Beispielhafte Karteikarten für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Lebensraumgestaltung für Menschen mit Demenzerkrankungen - Millieutherapeutischer Ansatz

Beispielhafte Karteikarten für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Selbsthilfegruppen 

Definition

Beispielhafte Karteikarten für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Selbsthilfegruppen -

Kommilitonen im Kurs LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe

Öffentlicher Träger

Anbieter von Pflege- und sozialen Leistungen, die der Stadt, dem Land oder dem Bund zugeordnet sind. Sie befinden sich in einer Trägerschaft einer Behörde oder eines Wohlfahrtsverbandes. Alle Träger arbeiten auf gemeinnütziger Basis und nicht gewinnorientiert (Bsp: Rechtsform e.V. oder gGmbH)

LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe

Private Träger

Träger auf nicht gemeinnütziger Basis. Sie arbeiten gewinnorientiert z.B.: GmbH, KG, AG)

LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe

Wohlfahrtsverbände

  • Arbeiterwohlfahrt (AWO)
  • Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband (DPWV)
  • Deutscher Rotes Kreuz (DRK)
  • Caritas
  • Diakonie
  • Zentralwohlfahrtsstelle der JUden (ZWST)

LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe

Struktur der Altenhilfe

  • Ambulante Altenhilfe
    • Sozialstationen
    • Essen auf Rädern
    • Hausnotruf
    • Hauswirtschaftl. Hilfsdienste
    • Betreute Wohnformen
    • Ambulante Hospizdienste
    • Besuchsdienste


  • Teilstationäre Altenhilfe
    • Tagespflege
    • Nachtpflege


  • Vollstationäre Altenhilfe
    • Altenpflegeeinrichtung
    • Kurzzeitpflege
    • Hospize


  • Offene Altenhilfe
    • Altenclub/Demenzcafé
    • Seniorenberatungsstelle
    • Seniorenbegegenungsstätte
    • Seniorenbüros

LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe

Wohnformen im Alter

  • Eigene Wohnung/ Haus ohne jegliche Betreuung

2/3 der alten Menschen leben in der eigenen Wohnung / dem eigenen Haus. Größtenteils ohne Inanspruchnahme von Leistungen bzw. nur der Unterstützung durch Angehörige. Oftmals auch mit Hilfestellung durch ambulante, teilstationäre oder offene Dienstleistungserbringer

LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe

Wohnformen im Alter: Barrierearme-/freie Wohnumfeldgestaltung

  • Barrierearme/-freie Wohnraum- und Wohnumfeldgestaltung 

Im Rahmen der Förderung durch die PIV sind pflege-/behindertengerechte Umbauten/Anpassungen innerhalb der Wohnung wie Treppenlifter, Rampen, Türenverbreiterung, Badezimmerumgestaltung etc. möglich. Zuvor muss eine Beratung und Kostenzusage durch die PIV erfolgen. Die KV finanziert auch Hilfsmittel wie Pflegebett, Toilettenerhöhung etc. 


LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe

Wohnformen im Alter - Betreutes Wohnen

Betreutes Wohnen: 

  • Leistungsangebot bestehend aus einer barrierefreien Wohnung sowie Grundleistungen (Allg. Betreuungsleistungen, Haus-Notrufsystem, Hausmeister, Gartenpflege, Flurreinigung) und Wahlleistungen (überwiegend Pfegeleistungen des amb. Pflegedienstes)
  • die barrierefreie Bauweise ist in DIN Vorschriften und Zertifizierungen durch die Bundesländer geregelt
  • Der Bewohner zahlt die Mietkosten incl. einer Servicepauschale für die o.g. Grundleistungen. Sonstige Leistungen werden zusätzlich wie in der ambulanten Pflege über die KV/PIV und Zuzahlungen des Bewohners/Mieters abgerechnet


LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe

Wohnformen im Alter - Gemeinschaftsliches Wohnen

Gemeinschaftliches Wohnen: 

  • Jedes Mitglied hat ein eigenes Zimmer, Gemeinschaftsräume wie Küche, Bad, Flur werden von allen genutzt. Die meisten Wohngruppen werden für dementiell veränderte Menschen angeboten
  • Vermeiter/Betreiber dieser Wohngruppen ist meistens ein amb. Pflegedienst. Durch diesen wird auch tägliche Betreuung/Beschäftigung sichergestellt
  • zusätzliche Pflegedienstleistungen (Grund/Behandlungspflege) können vom Bewohner frei gewählt. also auch durch einen anderen Pflegedienst erbracht werden


Hausgemeinschaft: 

  • Jedes Mitglied hat eine eigenen Wohnung. Zusätzlich ist ein Gemeinschaftsraum für alle vorhanden. Die meisten Hausgemeinschaften richten sich an alle Altersgruppen, sog. generationsübergreifendes Wohnen, d.h. gemeinschaftliches Wohnen von Familien, Singles, alten Menschen, etc.

LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe

Lebensraumgestaltung für Menschen mit Demenzerkrankungen

Dementiell veränderte Menschen verlieren zunehmend ihre Fähigkeit, ihre Umwelt zu verstehen und in ihr sinnvoll zu handeln. Das soziale Umfeld, die Betreuungsatmosphäre sowie der Wohn- und Lebensraum kann durch gezielte Maßnahmen positiv beeinflusst werden. 


Die kompensatorische Funktion der räumlichen Gestaltung kann die 

  • Wahrnehmung
  • Orientierung
  • und das Situationsverständnis

fördern.

LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe

Lebensraumgestaltung für Menschen mit Demenzerkrankungen - Millieutherapeutischer Ansatz

der Milieutherapeutische Ansatz ermöglicht den an einer Demenz erkrankten Menschen eine bessere Teilnahme an Alltagsaktivitäten. 

Bsp: 

  • Übersichtliche Grundrisse, keine Sackgassen, farbeliche Kennzeichung der Wohnbereiche, erkennbarkeit der Funktionen von Räumen (z.b:Einrichtungsgegenstände wie antike Schränke, Sofas, etc.), persönliche Kennzeichnung der eigenen Zimmertür mit Bildern, Fotos, Symbolen
  • Inneneinrichtung mit Aufforderungscharakter wir große Uhren, Kalender, Zeitschriften, Bilder, Spiele...
  • ermöglichung von Privatheit und Biografieorientierung durch die Ausstattung der eigenen Zimmer mit persönlichen, vertrauten Gegenständen
  • Förderung von Sozialkontakten durch gemeinsame Aufenthaltsräume die für jeden erreichbar sind und dein Blickkontakt zum Pflege-/Betreuungspersonal zulassen
  • Regulierung von Umweltreizen z.B. durch sanfte Musik, Gerüche, Geräusche
  • Vermittlung von Sicherheit z.B. durch Vermeidung von Stolperfallen, Handläufen, sichere Möblierung, genügend Beleuchtung...
  • Beeinflussung der räumlichen Atmosphäre durch Licht und farbliche Gestaltung

LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe

Selbsthilfegruppen 

Definition

Definition: 

  • Selbstorganisierte Zusammenschlüsse von Menschen, die ein gleiches Problem, Anliegen haben und gemeinsam etwas dagegen bzw. dafür unternehmen möchten. Die Teilnehmenden suchen bewusst den Weg der gegenseitigen Hilfe ´. Die Selbtthilfegruppen dienen im Wesentlichen dem Informations- und Erfahungsaustausch von Betroffenen und Angehörigen, der praktischen Lebenshilfe sowie der gegenseitigen emotionalen Unterstützung und Motivation
  • Neben den Gruppen für die Betroffenen selbst gibt es auch vermehrt Angehörigengruppen, wie z.B. pflegende Angehörige, Angehörige von Suchterkrankungen etc.

LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe

Selbsthilfegruppen -

  • Selbsthilfegruppen widmen sich überwiegend den Bereichen: 
    • chronischen oder seltenen Krankheiten
    • Lebenskrisen
    • Belastende, soziale Situationen


  • Organisation/Aufbau von Selbsthilfegruppen
    • die häufigsten Rechtsform von Selbsthilfegruppen ist der e.V.
    • Selbsthilfegruppen werden meistens ehrenamtlich und ohne Mitwirkung professioneller Kräfte geleitet
    • Die Zahl der Gruppen wird in Deutschland auf ca. 100.000 geschätzt. Die Zahl der engagierten Menschen wird auf ca. 3,5 Millionen geschätzt
    • Die meisten Gruppen sind Mitglieder in der Dachorganisation auf Bundesebene


  • Finanzierung der Selbsthilfegruppe: 
    • Ausschließlich über Spenden der Krankenkassen und evtl. Zuschüsse durch die jeweiligen Landesregierungen
    • Mit der Arbeit der Selbsthilfegruppen soll kein Gewinn erwirtschaftet werden
    • Leistungen werden kostenlos an den Empfänger gebracht


  • Selbsthilfekontaktstellen
    • die bundesweit 242 Kontaktstellen unterstützen die örtlichen Selbsthilfegruppen. Diese Kontaktstellen vermitteln Suchende an die Ansprechpartner der Gruppen oder unterstützen den Aufbau einer neuen Gruppe. Die hier beschäftigten, professionellen, hauptamtlichen MA beiten auch Förderungen an und vernetzen die Angebote auf landes-/Bundesebene

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Aufbau des Gesundheits- & Sozialsystems

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Human Ressources HR

Finanzierung und Controlling

Recht im Gesundheitswesen

HR Klausur

Katheterismus

Recht - Klausur

Gesundheits- und Sozialökunomie

Demenz LF. 1.3.8

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards