KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Hauptformen der Kundenaufgaben gibt es?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Funktionelle Aufgaben

  2. Persönliche/emotionale Aufgaben

  3. Strategische Aufgaben

  4. Lieblingsaufgaben

  5. Soziale Aufgaben

  6. Tagesaufgaben

Beispielhafte Karteikarten für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Worauf lässt sich eine Erzählung im Kern reduzieren?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Wertewandel

  2. Inhalt

  3. Thema

  4. Problemstellung

  5. Held/Heldin

  6. Andeutung der Lösung

Beispielhafte Karteikarten für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Von welchen äußeren Faktoren hängen Transaktionskosten laut DVC Framework ab?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Häufigkeit

  2. Spezifität

  3. Unsicherheit

  4. Infrastruktur

Beispielhafte Karteikarten für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Architektur liegt einem minimalen
Geschäftsmodell zugrunde?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Binäre Architektur zwischen Nachfrager und Anbieter

  2. 3-teilige Architektur aus Eingabe, Verarbeitung und Ausgabe

Beispielhafte Karteikarten für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Arten von Transaktionen werden aus technischer Sicht bei der Grundarchitektur digitaler Geschäftsmodelle unterschieden?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Cross-Transaction

  2. Up-Transaction

  3. Down-Transaction

  4. Virtual Transaction

Beispielhafte Karteikarten für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Warum werden Repräsentationsmodelle auch „Virtuelle Modelle“ genannt?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Weil dabei Leistungen und Güter in komplett digitaler und virtueller Form erbracht werden

  2. Weil sie virtuelle Werte schaffen

Beispielhafte Karteikarten für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche der folgenden Designs zählen laut DVC Framework zu den „Dominanten Designs“?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Commerce-Commission

  2. Affiliate Design

  3. Internet-of-Things-Designs

  4. Software-as-a-Service-Designs

Beispielhafte Karteikarten für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was zählt zur technologischen Umwelt 
digitaler Geschäftsmodelle?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Künstliche Intelligenz

  2. Internet

  3. Computer

  4. Digitale Technologie

  5. Verteilte Systeme

  6. Online

Beispielhafte Karteikarten für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche großen Vorteile bietet eine einfache und mathematisch formulierbare Transaktions-Mechanik bei einem Geschäftsmodell?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Auf dieser Basis kann automatisierte Software für die Ausführung der Mechanik geschrieben werden.

  2. Sie kann als Grundlage zur Berechnung von Business Cases verwendet werden.

Beispielhafte Karteikarten für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Arten von Performancegruppen kann es laut DVC Framework geben?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Öffentliche Organisationen

  2. Plattformen

  3. Private Anwender

  4. Unternehmen/private Organisationen

Beispielhafte Karteikarten für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Phasen der Digitalisierung gibt es?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Normdiskret

  2. Wertdiskret

  3. Zeitdiskret

  4. Zusammensetzung aller richtigen Antworten

Beispielhafte Karteikarten für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was kann auf Basis von Peergroups geschehen?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Dynamische Leistungsanpassungen

  2. Vorschläge oder Anpassungen der User Interfaces

  3. Abrechnungen

  4. Kontaktaufnahme

Kommilitonen im Kurs KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

KT Digital Business Innovator

Welche Hauptformen der Kundenaufgaben gibt es?

  1. Funktionelle Aufgaben

  2. Persönliche/emotionale Aufgaben

  3. Strategische Aufgaben

  4. Lieblingsaufgaben

  5. Soziale Aufgaben

  6. Tagesaufgaben

KT Digital Business Innovator

Worauf lässt sich eine Erzählung im Kern reduzieren?

  1. Wertewandel

  2. Inhalt

  3. Thema

  4. Problemstellung

  5. Held/Heldin

  6. Andeutung der Lösung

KT Digital Business Innovator

Von welchen äußeren Faktoren hängen Transaktionskosten laut DVC Framework ab?

  1. Häufigkeit

  2. Spezifität

  3. Unsicherheit

  4. Infrastruktur

KT Digital Business Innovator

Welche Architektur liegt einem minimalen
Geschäftsmodell zugrunde?

  1. Binäre Architektur zwischen Nachfrager und Anbieter

  2. 3-teilige Architektur aus Eingabe, Verarbeitung und Ausgabe

KT Digital Business Innovator

Welche Arten von Transaktionen werden aus technischer Sicht bei der Grundarchitektur digitaler Geschäftsmodelle unterschieden?

  1. Cross-Transaction

  2. Up-Transaction

  3. Down-Transaction

  4. Virtual Transaction

KT Digital Business Innovator

Warum werden Repräsentationsmodelle auch „Virtuelle Modelle“ genannt?

  1. Weil dabei Leistungen und Güter in komplett digitaler und virtueller Form erbracht werden

  2. Weil sie virtuelle Werte schaffen

KT Digital Business Innovator

Welche der folgenden Designs zählen laut DVC Framework zu den „Dominanten Designs“?

  1. Commerce-Commission

  2. Affiliate Design

  3. Internet-of-Things-Designs

  4. Software-as-a-Service-Designs

KT Digital Business Innovator

Was zählt zur technologischen Umwelt 
digitaler Geschäftsmodelle?

  1. Künstliche Intelligenz

  2. Internet

  3. Computer

  4. Digitale Technologie

  5. Verteilte Systeme

  6. Online

KT Digital Business Innovator

Welche großen Vorteile bietet eine einfache und mathematisch formulierbare Transaktions-Mechanik bei einem Geschäftsmodell?

  1. Auf dieser Basis kann automatisierte Software für die Ausführung der Mechanik geschrieben werden.

  2. Sie kann als Grundlage zur Berechnung von Business Cases verwendet werden.

KT Digital Business Innovator

Welche Arten von Performancegruppen kann es laut DVC Framework geben?

  1. Öffentliche Organisationen

  2. Plattformen

  3. Private Anwender

  4. Unternehmen/private Organisationen

KT Digital Business Innovator

Welche Phasen der Digitalisierung gibt es?

  1. Normdiskret

  2. Wertdiskret

  3. Zeitdiskret

  4. Zusammensetzung aller richtigen Antworten

KT Digital Business Innovator

Was kann auf Basis von Peergroups geschehen?

  1. Dynamische Leistungsanpassungen

  2. Vorschläge oder Anpassungen der User Interfaces

  3. Abrechnungen

  4. Kontaktaufnahme

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für KT Digital Business Innovator an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback