Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Die Vier häufigsten Erkrankungsgruppen in Deutschland

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist Gesundheitspsychologie?

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wesentliche Einflussfaktoren auf das Gesundheitsverhalten

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Pathogenese

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Salutogenese

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Salutogenese und Biopsychosoziales Modell

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Kohärenzsinn (antonovsky)

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Gesundheitsförderung

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Prävention

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Inzidenz

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Prävalenz

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Morbidität

Kommilitonen im Kurs Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie

Die Vier häufigsten Erkrankungsgruppen in Deutschland

Muskuloskelettale Erkrankungen,

Herzkreislauf Erkrankungen,

Krebs,

Psychische Störungen und Verhaltensstörungen

Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie

Was ist Gesundheitspsychologie?

Die Gesundheitspsychologie versteht sich "als ein neues psychologisches Fach, das sich mit den Entstehungsbedingungen und der Prävention von gesundheitlichen Störungen und Risikofaktoren befasst. Dies geschieht unter Rückgriff auf Erkenntnisse anderer psychologischer Fächer und unter besonderer Berücksichtigung protektiver Faktoren von Gesundheit" Schwarzer 2001

Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie

Wesentliche Einflussfaktoren auf das Gesundheitsverhalten

Persönlichkeit (Selbstwirksamkeit)

Soziales Bezugssystem (Unterstützung, ressourcen)

Biologische Faktoren ( Suchtverhalten )

Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie

Pathogenese

Untersucht die Entstehung und Entwicklung von Krankheiten.

Blick auf Risikofaktoren (was macht krank?)

Früher: Dichotomie (entweder Krank oder Gesund)

Intervention: Einsatz von Heilmitteln

Bio-medizinisches Modell von gesundheit und historisch begründet (entdeckung von Krankheiten und Bakterien etc.)

Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie

Salutogenese

Untersucht Entstehung und Entwicklung von Gesundheit

Vertritt den Ansatz, aktiv an seiner Gesundheit mitwirken zu können

Gesundheits-Krankheits-Kontinuum (abstufungen von Krankheiten, nicht schwarz oder weiß)

Blick auf das Ganze: Einbezug der Lebenssituation und Geschichte.

Blick auf Ressourcen: Was hält gesund? 

Intervention: aktive Anpassung, Ressourcenentwicklung und Risikoreduktion.

Biopsychosoziales Modell von Gesundheit


Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie

Salutogenese und Biopsychosoziales Modell

Das Biopsychosoziale Modell stellt die Faktoren der Gesundheit dar:

Biologische Faktoren (Viren, TOxine)

Psychologische Faktoren (Verhalten, Kognitionen)

Soziale Faktoren (Satus, Kultur, Zugehörigkeit)

Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie

Kohärenzsinn (antonovsky)

Drei Komponenten:

Verstehbarkeit (ordnung, struktur wahrnehmen)

Handhabbarkeit (Überzeugung, dass schwierigkeiten lösbar sind)

Sinnhaftigkeit (Bedeutsamkeit des Lebens)

Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie

Gesundheitsförderung

Salutogener Ansatz

Stärkung der Ressourcen und Potentiale

Kompetenz steigernder Ansatz

Prävention und Gesundheitsförderung stehen in einem sich gegenseitig
ergänzenden, komplementären Verhältnis zueinander.

Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie

Prävention

Pathogener Ansatz

Vermeidung von Krankheiten und Gesundheitsstörungen

Reduktion von Belastungen und Risiken

Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie

Inzidenz

Anteil Neuerkrankungen einer Erkrankung innerhalb einer Population über
einen bestimmten Zeitraum

Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie

Prävalenz

Anzahl der Erkrankten (in einer definierten Population) zu einem definierten
Zeitpunkt

Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie

Morbidität

Anteil der Kranken an einer Population (Krankheitshäufigkeit

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Management Basics

Sozialpsychologie

Finanzierung & Investition

Bio- & Allgemeine-Psychologie

Arbeits- & Organisationspsychologie

Differentielle Psychologie

Management basics

Führungspsychologie

SOZIALPSYCHOLOGIE

MANAGEMENT BASICS

ALLGEMEINE PSYCHOLOGIE & BIOPSYCHOLOGIE

Business English - Chapter 4

Management Basic

Sozialpsychologie

Sozial

allgemeine und biopsychologie

managment and basics

F: Leçon 4

Allgemeine Psychologie & Biopsychologie

Sozialpsychologie (eigen) - Gruppenprozesse

Sozialpsychologie (eigen) - Kulturelle Unterschiede

Sozialpsychologie (eigene) - Das Selbst

Statistik 19/20

Sozialpsychologie

internes und externes Rechnungswesen

gehirn

Management Basics

Einführung in die Psychologie

Sinnesorgane

Allgemeine & Biopsychologie

Allgemeine Psychologie

Management Basics Knittl/Wirtz (Stuttgart)

Sehen und Wahrnehmung - eigene

Management Basics

Aufmerksamkeit - Allgemeine & Bio

Sprache u. Denken - Allgemeine & Bio

Lernen - Allgemeine & Bio

Schnellraterunde - Allgemein & Bio

Datenerhebung & Statistik

Wirtschafts-/Unternehmensethik

Economic Basics

Wirtschafts Unternehmensethik

VWL Pöllmann

Differentielle - Einführung (eigen)

Differentielle - Persönlichkeitstheorien (eigene)

Ethik - Nachhaltige Unternehmensführung (eigen)

Kostenrechnung (eigen)

Statistik - Wissenschaftliche Grundlagen (eigen)

Statistik - Grundlagen Quantitativer Datenanalyse (eigen)

Statistik - Einführung in R (eigene)

Kostenrechnung - Grundlagen Kostenrechnung (eigen)

Statistik - Explorative Datenanalyse

Wirtschafts- und Unternehmensethik

Statistik - Lineare Regression

Differentielle - Messung von Persönlichkeiten

Stilmittel

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Differentielle - Intelligenz und andere Fähigkeiten (eigen)

Internes & Externes Rechnungswesen

Wirtschaftsethik

Sozialpsychologie 3

Sozialpsychologie 4

Sozialpsychologie 6

Sozialpsychologie 7

Datenerhebung & Statistik

Datenerhebung & Statistik

Differentielle Psychologie

Differentielle Psychologie

Buchführung (eigen)

Bilanzierung (eigene)

Bilanzanaylse (eigen)

Kostenrechnung Wichtig (eigen)

Sozialpsychologie

Verhaltensökonomik

Human Resources - Grundlegende Rahmenbedingungen (eigen)

Allgmeine & Biopsychologie 2020

Psychologische Diagnostik

Management Basics

Sozialpsychologie

Sozialpsychologie

VWL (eigene)

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards