Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was versteht man unter Personalfreisetzung?

Beispielhafte Karteikarten für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Bei Motivationstheorien wird unterschieden zwischen Prozesstheorie und Inhaltstheorie. Worin unterscheiden sich die Theorien? Nennen Sie jeweils zwei Beispiele.

Beispielhafte Karteikarten für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Ziele des Personalcontrollings?

Beispielhafte Karteikarten für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nennen Sie drei Ursachen für personeller Überkapazität!

Beispielhafte Karteikarten für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Geben Sie bitte Beispiele für materielle und immateriellle Anreize zur Motivation!

Beispielhafte Karteikarten für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Erläutern Sie die Zwei-Faktoren-Theorie von Herzberg und die Maslowsche Bedürfnishierarchie!

Beispielhafte Karteikarten für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Kennzahlen würden Sie z.B. in Sachen Personalbeschaffung erheben?

Beispielhafte Karteikarten für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist bei der monetären Belohnung bei intrinsischen Mitarbeitern zu beachten? Was versteht man unter "Crowding out-Effekt"?

Beispielhafte Karteikarten für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Aspekte sollten Ihrer Auffassung nach bei der Vergütungsstruktur in einem UN beachtet werden, um sich dem Ziel der Entgeltgerechtigkeit zu nähern?

Beispielhafte Karteikarten für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist unter Personalcontrolling zu verstehen?

Beispielhafte Karteikarten für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

PE-Objekte - was soll vermittelt werden? - Differenzieren Die zwischen Fähigkeiten und Kompetenzen.

Beispielhafte Karteikarten für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Diskutieren Sie Möglichkeiten der Erfolgskontrolle von Personalentwicklung.

Kommilitonen im Kurs Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Human Ressources

Was versteht man unter Personalfreisetzung?
= umfasst sämtliche Maßnahmen, mit denen personelle Überdeckung in quantitativer, qualitativer, zeitlicher und örtlicher Hinsicht abgebaut werden.

Interne oder externe Freisetzung, Kündigung und Abwicklung

Human Ressources

Bei Motivationstheorien wird unterschieden zwischen Prozesstheorie und Inhaltstheorie. Worin unterscheiden sich die Theorien? Nennen Sie jeweils zwei Beispiele.
1.Inhaltstheorien:

-Alle Menschen werden in nahezu gleicher Form von gleichen Faktoren (de-)motiviert
-Fragestellung:Was motiviert Menschen generell bzw. welche Motive sind verhaltensbestimmend
-Beispiel: Maslows Bedürfnishierarchie, Herzbergs Zwei- Faktoren Ansatz

2.Prozesstheorien:

-Bedürfnisse& Anreize sind individuell unterschiedl., ähnlich sind aber die Prozesse der Motivation
-Fragestellung:Wie motiviert man einen Menschen?Was geht bewusst/unbewusst in einem Menschen vor wenn er ein bestimmtes Verhalten zeigt?
-Beispiel:Porter/Lawler, Valenz-Instrumentalitäts-Erwartungs-Theorie nach Vroom

Human Ressources

Ziele des Personalcontrollings?
Verbesserung der Argumentationsfähigkeit von FK/Personalern durch
-Bereitstellung von Trendinformation
-Analyse strategischer & operativer Entwicklungen und
-ein einfaches klares Berichtswesen

Offenlegung von langfr. Entwicklungen innerhalb des UN

Steigerung der Transparenz im Personalwesen durch Ermittlung von Kennzahlen

Besseres & schnelleres Erkennen & Beheben von Schwachstellen

Human Ressources

Nennen Sie drei Ursachen für personeller Überkapazität!
-Absatzrückgang aufgrund kojunktureller Entwicklung

-Strukturelle Veränderungen auf dem Arbeitsmarkt (veränderte Nachfrage)

-Stillegung von Betrieben

-Strategische Neuorientierung des Unternehmens

Human Ressources

Geben Sie bitte Beispiele für materielle und immateriellle Anreize zur Motivation!
Materielle Anreize:
-Finanzielle Anreize:(Festgehalt, Variables Gehalt, Beteiligung)
-Nicht- finanzielle Anreize: (Dienstwagen, Dienstreise, Konsumvorteile)

Immaterielle Anreize:
-Arbeitsinhalt, Arbeitsplatz zu hause, Verantwortung, Leistungserfolg, Titel, Karriere

Human Ressources

Erläutern Sie die Zwei-Faktoren-Theorie von Herzberg und die Maslowsche Bedürfnishierarchie!
Herzberg Zwei Faktoren Theorie:
-F.Herzberg befragt 200 Buchhalter& Ingenieure über angenehme & unangenehme Arbeitssituationen-> Oft werden Ursachen im Kontext von guten oder schlechten Arbeitserlebnissen genannt.

-Es gibt zweierlei Klassen von Faktoren:
1. Motivatoren(Zufriedenheit/Nicht-Zufriedenheit)= Faktoren die Zufriedenheit herstellen können

2.Hygienefaktoren(Unzufriedenheit/Nicht-Unzufriedenheit)=Faktoren die Unzufriedenheit senken, aber keine Zufriedenheit erzeugen

Maslowsche Bedürfnishierarchie:

-höhere Bedürfnisse werden erst dann relevant, wenn niedrigere befriedigt sind
-Das gilt insbesondere für die Defizitbedürfnisse

1.Sicherheitsbedürfnisse->Soziale Bedürfnisse->ICH Bedürfnisse->Selbstverwirklichung

-Zuerst Defizitbedürfnisse dann Wachstumsbedürfnisse

Human Ressources

Welche Kennzahlen würden Sie z.B. in Sachen Personalbeschaffung erheben?
Bewerber pro Ausbildungsplatz, Vorstellungsquote, Effizienz der Beschaffungswege

Human Ressources

Was ist bei der monetären Belohnung bei intrinsischen Mitarbeitern zu beachten? Was versteht man unter "Crowding out-Effekt"?
Crowding out Effekt:

Monetäre Anreize können in bestimmten Situationen die intrinsische Motivation sogar reduzieren oder ganz zerstören.

-MA wird für die Leistungen extrinsisch belohnt, die er aufgrund intrinsischer Motivation auch ohne extrinsische Anreize erbracht hätte
-Verletzung einer informellen Norm: Leistungen bisher durch Vertrauen und Wertschätzung belohnt, plötzlich monetäre Anreize–> zunächst angenommenes symmetrisches Verhältnis (Anreiz-Beitrags-Gleichgewicht) wird zerstört

Ein Erklärungsansatz geht vom Bedürfnis der Selbstbestimmung aus. Wenn ein MA für etwas belohnt wird, was er ohnehin gerne tut, beginnt er zu zweifeln, ob er die Tätigkeit tatsächlich aus freien Stücken ausgeübt hat. Sieht er seine Selbstbestimmung durch Manipulation (extrinsischer Anreiz) eingeschränkt, schwächt sich seine intrinsische Motivation ab.

Human Ressources

Welche Aspekte sollten Ihrer Auffassung nach bei der Vergütungsstruktur in einem UN beachtet werden, um sich dem Ziel der Entgeltgerechtigkeit zu nähern?
1.Sicht des Beschäftigten:
-Angemessenheit bzgl. der geforderten Leistung (Leistungsgerechtigkeit)
-Angemessenheit im Vergleich zu innerbetrieblichen Entgelten (Verteilungsgerechtigkeit)
-Angemessenheit im Branchenvergleich (marktgerechter Lohn)
-Auskömmlichkeit: Sicherung des Lebensunterhalts (bedrafsgerechter Lohn)

2.Sicht des Unternehmers
-wirtschaftlichkeit
-Auswirkung auf Leistung und Motivation

3.Objektivität, Transparenz, Verlässlichkeit

Human Ressources

Was ist unter Personalcontrolling zu verstehen?
Controlling ist eine an Zielen orientierte Teilaufgabe des Managements, bei der die Koordination von Planung, Kontroll, und steuerungsaktivitäten (und Bereitstellen von Informationen) im Mittelpunkt steht

Funktionen:
-Vergleichs- & Legitimationsfunktion
-Evaluationsfunktion
-Koordinations- & Integrationsfunktion
-Frühwarnfunktion

Human Ressources

PE-Objekte - was soll vermittelt werden? - Differenzieren Die zwischen Fähigkeiten und Kompetenzen.
1.Soziale Kompetenzen:= Fähigkeiten, in Gruppen unterschiedlicher Sozialstruktur effektiv zu agieren, sach und personenbezogene Konflikte zu lösen, effizienter Umgang mit Konflikten, Wirksam kommunizieren und zusammenarbeiten

2.Fachliche Kompetenz= Fachliche Fähigkeiten & Fertigkeiten, breiten u. Tiefenwissen für die fachliche Arbeitsaufgabenbewältigung, Fachliche Kenntnisse für berufliche Aufgaben

3.Methodische Kompetenz=Lösungen für Probleme eigenständig finden durch strukturierendes, kontextuelles, kreatives, logisches, analytisches Denken

4.Handlungskompetenz=Schnittmenge

Human Ressources

Diskutieren Sie Möglichkeiten der Erfolgskontrolle von Personalentwicklung.
Aspekte der Erfolgskontrolle: Kosten, Erfolg, Rentabilität

–>Erfolgs-, Rentabilitätsbestimmung oftmals schwierig wegen
-unklarer nicht operativer Erfolgsmaßstäbe
-problematischer messbarkeit des Erfolgs
-nicht eindeutiger Zurechenbarkeit von Veränderungen zu einzelnen Maßstäben

Minimale Anforderung: Regelmäßige Angemessenheitsprüfung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Management & Digitalisierung (dual, berufsbegleitend) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Management Basics

Kompetenz und Selbstmanagement

Management Basics

Einführung Mathematik

Online Marketing

E -Business

Kompetenz- & Selbstmanagement

Human Resources

Kompetenzen & Selbstmanagement

Kompetenz- und Selbstmanagement

Kompetenz und Selbstmanagement

Human Ressources

Human Ressources

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Human Ressources an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback