HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Begriff des Personalmanagements

Beispielhafte Karteikarten für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Management Begriffe

Beispielhafte Karteikarten für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Personalmanagement und Personalabteilung

Beispielhafte Karteikarten für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Kündigungsgründe- personenbedingte Kündigung

Beispielhafte Karteikarten für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Kündigungsgründe - Verhaltensbedingte Kündigung

Beispielhafte Karteikarten für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Kündigungsgründe - Betriebsbedingte Kündigung

Beispielhafte Karteikarten für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Kündigungsgründe- Außerordentliche Kündigung

Beispielhafte Karteikarten für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Kollektives Arbeitsrecht

Beispielhafte Karteikarten für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Zentrale Mitwirkungsrechte des Betriebsrats

Beispielhafte Karteikarten für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Zentrale Mitbestimmung des Betriebsrates

Beispielhafte Karteikarten für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Organisation als soziales System

Beispielhafte Karteikarten für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Moral & Ethik ungleich Recht

Kommilitonen im Kurs HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

HR Klausur

Begriff des Personalmanagements

Als Teilbereich der BWL ist das Personalmanagement der Sicherstellung der Leistungserstellung im Betrieb bzw. in der Organisation verpflichtet. Es umfasst die Maßnahmen der Verhaltenssteuerung und der Systemgestaltung in Bezug auf die Mitarbeitenden (das Personal), die notwendig und sinnvoll sind, famit die Organisation ihre Ziele ökonomisch bestmöglich verfolgen kann. 


  • Personalmanagement ist eine Managementfunktion
  • Personalmanagement orientiert sich an ökonomischen Kriterien (Effizien = bester Weg und Effektivität = führt nur zum Effekt)
  • Personalmanagement umfasst Maßnahmen der Verhaltenssteuerung und Systemgestaltung

HR Klausur

Management Begriffe

Management als Institution --> Bsp. Charakter 

  • bezeichnet alle Personen, die Managementaufgaben wahrnehmen


Management als Funktion --> Bsp. Organigramm

  • beschreibt die Managementaufgaben an sich, d.h. sämtliche Aufgabenbereiche, die zur Steuerung von Unternehmen zu bewältigen sind.


Personalmanagement

  • umfasst demnach den gesamten Aufgabenbereich, der sich mit personellen Fragen im Untenehmen befasst. 
    • Systemgestaltung (Regeln, Bedingungen)
    • Verhaltenssteuerung (Führung)


HR Klausur

Personalmanagement und Personalabteilung

Personalmanagement findet im gesamten Unternehmen statt


  • Personalmanagement - insb. Mitarbeiterführung - wird von allen Vorgesetzten durchgeführt und ist nicht auf die Mitgleider der Personalabteilung beschränkt.
  • Daraus resultiert die große Bedeutung des Systemgestaltung, um die dezentral stattfindende Verhaltenssteuerung (durch Vorgesetzte) ihrerseits zu lenken.

HR Klausur

Kündigungsgründe- personenbedingte Kündigung

  • Arbeitnehmer ist aufgrund seiner persönlcihen Fähigkeiten und Eigenschaften künftig nicht in der Lage, seine arbeitsvertraglichen Pflichten zu erfüllen.
  • erhebliche Beeinträchtigung der betrieblichen oder wirtschaftlichen Interessen des Arbeitsgebers.
  • keine weiterbschäftigungsmöglichkeit des Arbeitsnehmers auf einem anderen freien Arbeitsplatz in dem Betrieb.

HR Klausur

Kündigungsgründe - Verhaltensbedingte Kündigung

  • Verstoß gegen arbeitsvertragliche Haupt- oder Nebenpflichten und dadurch konkrete Beeinträchtigung des Arbeitsverhältnisses
  • kein milderes Mittel: Abmahnung

Bsp:

Arbeitsverweigerung, Alkoholverstoß (nicht krankhaft), Straftaten (z.B. Entwendung von Geld aus Kasse), Erschleichen von AU-Bescheinigungen, handlungswidriges Verhalten.

HR Klausur

Kündigungsgründe - Betriebsbedingte Kündigung

  • Betriebliche Erfordernisse, die dazu führen, dass der Bedarf an Arbeitsleistung geringer wird
  • Wegfall des Areitsplatzes, infolge Auftragsmangels und Betriebsstilllegung, auch von Betriebsteilen oder Abteilungen, Umstrukturierung
  • Die Kündigung muss "dringlich" sein, d.h. keine Möglichkeit der Weiterbeschäftigung des Arbeitnehmers auf einem anderen Arbeitsplatz
  • Sozialauswahl


Sozialauswahlkriterien: Dauer der Betriebszugehörigkeit, Alter, Unterhaltspflichten, Schwerbehinderung

HR Klausur

Kündigungsgründe- Außerordentliche Kündigung

  • Fortsetzung des Arbeitsverhältnisses bis zzm Auslaufen der ordentlichen Kündigungsfrist unzumutbar
  • AUSSCHLUSSFRIST: Kündigungserklärung muss innerhalb von 2 Wochen ab Kenntnis der maßgebenden Tatsachen zugegangen sein, sonst unwiderlegbare Vermutung der Zumutbarkeit Weiterbeschäftigung!
  • Gründe für außerordentliche Kündigung: 
    • Krankfeiern
    • Straftaten gegen AG
    • Selbstbeurlaubung
    • Exzessives privates Surfen im Internet
  • Die außerordentliche Kündigung kann in eine ordentliche umgedeutet werden. AG kündigt "außerordentlich, hilfsweise fristgemäß"

HR Klausur

Kollektives Arbeitsrecht

1. Koalitionsrecht

2. Tarifvertragsrecht

3. Betriebsverfassungsrecht

4. Arbeitskampfrecht

HR Klausur

Zentrale Mitwirkungsrechte des Betriebsrats

Informationsrecht: 

  • Arbeitgeber ist verpflichtet, Arbeitnehmerseite rechtzeitig und umfassend zu unterrichten.
  • Informationsrechte bestehen hinsichtlich: 
    • arbeitsschutz
    • Gestaltung vor Arbeitsplatz, Arbeitsablauf
    • Personelle Einzelmaßnahmen
    • geplante Betriebsänderungen


Vorschlagsrecht: 

  • Betreibsrat hat Vorschalgsrecht bei Einfürhrung einer Personalplanung und ihre Durchführung

Antragsrecht: 

  • Betriebsrat darf grundsätzlich Maßnahmen beantragen, die UN und Belegschaft dienen

Beratungsrecht: 

  • Betriebsrat hat Beratungsrecht bei Bauplanung, Anlagenplanung, Ablauf- und Verfahrensplanung und Personalplanung

Anhörungsrecht: 

  • Betriebsrat ist bei Kündigungen anzuhören

HR Klausur

Zentrale Mitbestimmung des Betriebsrates

Soziale Angelegenheiten: 

  • bei Fragen der Betriebsordnung, Lage von Arbeitszeit/Arbeitspausen, Entgeltmodalitäten, Urlaubsplan, Unfallschutz, Verwaltung der Sozialeinrichtungen udn Werkswohnungen, Formen der Arbeitsbewertung, Akkord- und Prämien-Sätze, Vorschlagswesen


Arbeitsplatzbezogenen Angelegenheiten: 

  • bei nachteiliger Änderungen der Arbeitsplätze, Arbeitsablauf, Arbeitsplatzumgebung mit besonderer Möglichkeit zur Verbesserung


Personelle Angelegenheiten: 

  • Zustimmungs- oder Vetorecht, z.b. bei Personalfragebogen/Beurteilungsgrundsätzen, Richtlinien zur Auswahl, Versetzung und Umgruppierung, Bereitstellung von Ausbildern und ordentlicher Kündigung Initiativrecht bei Stellenausschreibungen und bei Auswahl von Ausbildungsteilnehmern


Wirtschaftliche Angelegenheiten: 

  • Informationsrecht über wirtschaftliche Angelegenheiten des UN
  • UN mit >100 Beschäftigte hat Wirtschaftsausschuss zu bilden zur Beratung des UN und Unterrichtung des Betriebsrates über wirtschaftliche Angelegenheiten


HR Klausur

Organisation als soziales System

  • In Organisationen agieren Menschen
  • Menschen sind eine eigenwillige Ressource
    • nur begrenzt rational
    • nur begrenzt steuerbar
    • emotional
  • Bedeutung sozialer Prozesse und Phänomene in Organisationen 
    • Freund-,Feind- und Seilschaften
    • Bedürfnisse und Motivation
    • Macht und Kultur
  • Emergente Struktur:  Eine Struktur, die sich nicht allein durch die Eigenschaften/handlungen einzelner Elemente erklären lässt, sondern durch ihr Zusammenspiel entsteht
  • Große Relevanz für die Steuerbarkeit von Organisationen!

HR Klausur

Moral & Ethik ungleich Recht

Moral & Ethik sind nicht gleichzusetzen mit rechtlichen Regelungen 


  • Rechtlich zulässiges Handeln kann als unmoralisch erscheinen: 
    • In Schlachthöfen werden Personen mit Werkverträgen zu einem faktischen Stundenlohn von zwei  oder drei Euro beschäftigt.
    • Arbeitsgericht und Landesarbeitsgericht bestätigen die Kümdigung einer Kassierin wegen de Einlösung eines gefundenen Pfandbons im Wert von 1,30 €

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Aufbau des Gesundheits- & Sozialsystems

Wissenschaftliche Methoden- Qualitativ

Human Ressources HR

Finanzierung und Controlling

Recht im Gesundheitswesen

Katheterismus

Recht - Klausur

LF 3.1.1 Träger-Dienste-Einrichtungen der Altenhilfe

Gesundheits- und Sozialökunomie

Demenz LF. 1.3.8

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für HR Klausur an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback