Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Definition Psychologie

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Die 5 Paradigmen der Psychologie + Vertreter

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Tiefenpsychologie + Bewusstseinsbereiche

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Tiefenpsychologie: Strukturmodell der Psyche

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Behaviorismus

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Ganzheitspsychologie

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Biopsychologie

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Die Nervenzelle (Neuron)

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Neurotransmitter

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Das zentrale + periphere Nervensystem

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Der Schmerzreflex (Finger über Kerze)

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Sympathikus 

Kommilitonen im Kurs Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Grundlagen der Psychologie Hoffmann

Definition Psychologie

1. Psychologie als empirische Wissenschaft ist die Lehre vom menschlichen Erleben (Gedanken, Gefühle, Körperreaktionen) und Verhalten 

2. untersucht psychische Prozesse und Phänomene von Individuen und Gruppen 

Grundlagen der Psychologie Hoffmann

Die 5 Paradigmen der Psychologie + Vertreter

1. Tiefenpsychologie V:Freud

2. Behaviorismus V: Watson

3. Ganzheitspsychologie V: Maslow

4. Kognitivismus 

5. Biopsychologie

Grundlagen der Psychologie Hoffmann

Tiefenpsychologie + Bewusstseinsbereiche

1. Verhalten wird durch starke innere (teils unbewusste) Kräfte angetrieben 

2.1. das Bewusste: das, was im jeweiligen Moment im Bewusstsein ist 

2.2 das Vorbewusste: Dinge, die im Moment nicht im Bewusstsein sind, jedoch jederzeit abgerufen werden können 

2.3 das Unbewusste: Informationen, die nicht abrufbar sind – zugänglich nur über freie Assoziationen oder Träume 

Grundlagen der Psychologie Hoffmann

Tiefenpsychologie: Strukturmodell der Psyche

1. Es (»Lustprinzip«): Streben nach direkter Triebbefriedigung

2. Ich (»Realitätsprinzip«): Vermittlung zwischen dem Es und dem ÜberIch, und das Es und Realität 

3. Über-Ich (»Gewissen«, »Moralprinzip«): beinhaltet Regeln und Normen, die ein Teil von uns selbst werden 

Grundlagen der Psychologie Hoffmann

Behaviorismus

1. Verhalten wird durch Umweltstimuli kontrolliert (Verhaltensreaktionen) 

2. Was zwischen S und R geschieht, ist Teil der „Blackbox“ und nicht Gegenstand der Forschung 


Grundlagen der Psychologie Hoffmann

Ganzheitspsychologie

1. Hauptaufgabe der Menschen ist das Streben nach positiver Entwicklung 

2. Das Ganze ist MEHR als die Summe seiner Teile; statt in Einzelteile zu zerlegen (den Menschen oder Objekte), muss das Ganze, die Gestalt, in den Blick genommen werden 

Grundlagen der Psychologie Hoffmann

Biopsychologie

1. Ursache des Verhaltens liegt in der Funktions-weise von Genen, Gehirn und Nervensystem 

2. Erklärung des Funktionierens des menschlichen Organismus durch Rückgriff auf physikalische Strukturen und biochemische Prozesse (Verhalten molekular analysiert) z.B. Auge: visuelle Empfindungen 

Grundlagen der Psychologie Hoffmann

Die Nervenzelle (Neuron)

1. Jeglichem Verhalten liegen Aktivitäten von Neuronen zugrunde 

2. Ein Neuron (Nervenzelle) ist eine Zelle, deren spezielle Aufgabe es ist Informationen zu empfangen, zu verarbeiten und/oder an andere Zellen im Körper weiterzuleiten 

Grundlagen der Psychologie Hoffmann

Neurotransmitter

1. Neurotransmitter sind die chemischen Botenstoffe des Gehirns 

2. Regulieren physische, psychische und emotionale Erfahrung 

3. Zusammen mit den Hormonen werden fast alle Funktionen im Körper von Neurotransmittern kontrolliert 

Grundlagen der Psychologie Hoffmann

Das zentrale + periphere Nervensystem

1. Das zentrale Nervensystem ist der Teil des Nervensystems, der von den knöchernen Strukturen des Schädels und der Wirbelsäule eingeschlossen wird. Es ist in zwei Abschnitte unterteilt: Gehirn + Rückenmark

2. Das periphere Nervensystem ist der Teil, der außerhalb dieser Strukturen liegt. Es besteht aus zwei Teilen: somatisches + autonomes Nervensystem

Grundlagen der Psychologie Hoffmann

Der Schmerzreflex (Finger über Kerze)

Bei dem Handrückziehreflex wird die Information von den Sensoren in der Haut aufgenommen und über ein sensorisches Neuron an das Rückenmark weitergegeben. Von hier aus wird sie über Motoneurone zu den Muskeln in der Hand und in den Arm weitergeleitet. Da diese Reflexbahn nur über das Rückenmark verläuft, zuckt die Hand von der Flamme weg, schon bevor die Information über das Ereignis das Gehirn erreicht hat und der Mensch den Schmerz fühlt.

Grundlagen der Psychologie Hoffmann

Sympathikus 

Erregung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Ethik im Gesundheits- & Sozialwesen

Kompetenz & Selbstmanagement

wissenschaftliches Arbeiten

Medizinische Terminologie

Grundlagen der Psychologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen der Psychologie Hoffmann an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback