Führungstheorie an der FOM Hochschule Für Oekonomie & Management | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Führungstheorie an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Führungstheorie Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN
Bilanz des Skill-Ansatzes
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Stärken - Betonung auf der Erlernbarkeit der notwendigen Fähigkeiten für Führungskräfte - eff. Führung angeb. für jeden erreichbar - gut für Schulungsprogramme Schwächen - breit angelegt - schlechte Vorhersage - keine Berücksichtigung von Perösnlichkeitseigenschaften
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sutuatives Führen: Verhalten von Führungskräften Stil 1 bis 4
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Unterstützen Stil 3 - Führungskraft bezieht den MA mit ein - fragt MA nach Vorschlägen - bietet Unterstützung etc. an - teilt Verantwortung für die Problemlösung - bewertet die Arbeit des MA gemeinsam mit ihm
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Problemlösefähigkeiten als Kern von Führungsfähigkeit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
a) individuelle Eigenschaften - allg. kognitive Fähigkeiten, Motivation, Persönlichkeit b) Kompetenzen, Problemlsungsfähigkeiten, Wissen, soziale Urteilsfähigkeit c) Führungserfolg - Effektives Problemlösen - Leistung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Big Five der Führungserfolg
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Big Five und Führungserfolg - Neutotizismus - Neigung zu nervösen und unsicherem Verhatlten - Extraversion - Neigung zu geselligem, aktiven, energiereichem Verhalten - Offenheit für Erfahrungen - Vertraäglichkeit - Gewissenhaftigkeit - abwechseld.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bilanz des Trait-Ansatzes Stärken und Schwächen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Stärken - Eigenschaftsansatz hat viel Augenscheinvalidität (Great Man) - sehr intensiv erforscht - Ansatz hilft bei der Selbstklärung der Führungsfähigkeit Schwächen - keine allg. akzeptierte Liste - strukturelle und prozessuale Elemente nicht ausreichend berücksichtigt - Persönlichkeit ist stabil und nur in Maßen entwickelbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Katz Modell der drei Fähigkeitsbereiche (Skills)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- basiert auf Untersuchungen im Verwaltungsbereich - vorgegebene Ziele - Fähigkeiten sind erlern- und erweiterbar - Technische Fähigkeiten - -Fähigkeiten, um Arbeit ausführen zu können und produktiv einzubringen Analyse, Methode - Interpersonale Fähigkeiten - mit anderen in unterschiedlicher Konstellation zusammenzuarbeiten Vertrauen, Austausch - Konzeptionelle Fähigkeiten - Ideen und abstrakte Konzepte zu entwickeln, Stretegie, Struktur
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Studien zum Arbeitsalltag von Führungskräften
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
28 % direkte personale Führung 20 % Planung 15 % Koordination 13 % Bewertung 13 % Infoverarbeitung 6 % Verhandeln 2 % Repräsentation/gemäß Mahoney Minzberg - 78 % mit mündlicher Kommunikation Stewart - 43 % Diskussion, 7 % Konferenzen, 6 % Telefon
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Archetypen der Führung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
(Gott)Vater - streng und fordernd, verständnisvoll Mutter - schöpferisch, verteidigend Held - geheimnisvoll - kämpferisch, bewundernswert Asket - nach innen schauend, diszipliniert, selbstbeherrscht Transformator - Wunder wirkend, neues zaubernd, verändernd Erleuchteter/Visionär sehend, wissend, unerschütterlich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Yukls Konzept der Eigenschaften effektiver Führungskräfte (2010)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- hoher Energiepegel und Stresstoleranz - erleichtert den Arbeitsablauf - arbeiten unter Druck - Selbstvertrauen - hohes Selbstwertgefühl - interne Kontrollüberzeugung - Ergebnisse lassen sich durch das eigene Handeln gestalten - emotionale Stabilität und Reife - gute Wahrnehmung der eigenen Stärken Integrität - Werte und Handeln sind im Einklang - sozialisierdes Machtmotiv - Bedürfnis, auf andere Macht auszuüben - mittelhohes Leistungsmotiv - Bedürfnis nach Leistung - geringes Anschlussmotiv - wenig Bedürfnis gemocht zu werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die Big Five und der Führungserfolg
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Neurotizismus - Neigung zu nervösen, änglichen Verhalten - Extraversion Neigung zu geselligen, aktiven, Verhalten , Suche nach Kontakt und Einfluss - Offenheit für Erfahrungen - Neigung zu wissbegierigen Verhalen - Verträglichkeit - Tendenz zu hilfsbereitem Verhalten .- Gewissenhaftigkeit - ordentlich, zuverlässig etc.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aufgaben in der Mitarbeiterführung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Führungshandeln - Selbstmänagement Chef soll MA trainieren/motivieren und an MA delegieren MA ist Leistungshandelnder Ziel der Führung ist, dass die MA im Sinne der Unternehmensziele arbeiten und handeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
McCleilands Forschung zur Leistungsmotivation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Leistungsmotiv - Bedürfnis nach Leistung und Erfolg - Machtmotiv - Anschlussmotiv - Bedürfnis nach Akzeptanz
Lösung ausblenden
  • 236044 Karteikarten
  • 6768 Studierende
  • 248 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Führungstheorie Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Bilanz des Skill-Ansatzes
A:
Stärken - Betonung auf der Erlernbarkeit der notwendigen Fähigkeiten für Führungskräfte - eff. Führung angeb. für jeden erreichbar - gut für Schulungsprogramme Schwächen - breit angelegt - schlechte Vorhersage - keine Berücksichtigung von Perösnlichkeitseigenschaften
Q:
Sutuatives Führen: Verhalten von Führungskräften Stil 1 bis 4
A:
Unterstützen Stil 3 - Führungskraft bezieht den MA mit ein - fragt MA nach Vorschlägen - bietet Unterstützung etc. an - teilt Verantwortung für die Problemlösung - bewertet die Arbeit des MA gemeinsam mit ihm
Q:
Problemlösefähigkeiten als Kern von Führungsfähigkeit
A:
a) individuelle Eigenschaften - allg. kognitive Fähigkeiten, Motivation, Persönlichkeit b) Kompetenzen, Problemlsungsfähigkeiten, Wissen, soziale Urteilsfähigkeit c) Führungserfolg - Effektives Problemlösen - Leistung
Q:
Big Five der Führungserfolg
A:
Big Five und Führungserfolg - Neutotizismus - Neigung zu nervösen und unsicherem Verhatlten - Extraversion - Neigung zu geselligem, aktiven, energiereichem Verhalten - Offenheit für Erfahrungen - Vertraäglichkeit - Gewissenhaftigkeit - abwechseld.
Q:
Bilanz des Trait-Ansatzes Stärken und Schwächen
A:
Stärken - Eigenschaftsansatz hat viel Augenscheinvalidität (Great Man) - sehr intensiv erforscht - Ansatz hilft bei der Selbstklärung der Führungsfähigkeit Schwächen - keine allg. akzeptierte Liste - strukturelle und prozessuale Elemente nicht ausreichend berücksichtigt - Persönlichkeit ist stabil und nur in Maßen entwickelbar
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Katz Modell der drei Fähigkeitsbereiche (Skills)
A:
- basiert auf Untersuchungen im Verwaltungsbereich - vorgegebene Ziele - Fähigkeiten sind erlern- und erweiterbar - Technische Fähigkeiten - -Fähigkeiten, um Arbeit ausführen zu können und produktiv einzubringen Analyse, Methode - Interpersonale Fähigkeiten - mit anderen in unterschiedlicher Konstellation zusammenzuarbeiten Vertrauen, Austausch - Konzeptionelle Fähigkeiten - Ideen und abstrakte Konzepte zu entwickeln, Stretegie, Struktur
Q:
Studien zum Arbeitsalltag von Führungskräften
A:
28 % direkte personale Führung 20 % Planung 15 % Koordination 13 % Bewertung 13 % Infoverarbeitung 6 % Verhandeln 2 % Repräsentation/gemäß Mahoney Minzberg - 78 % mit mündlicher Kommunikation Stewart - 43 % Diskussion, 7 % Konferenzen, 6 % Telefon
Q:
Archetypen der Führung
A:
(Gott)Vater - streng und fordernd, verständnisvoll Mutter - schöpferisch, verteidigend Held - geheimnisvoll - kämpferisch, bewundernswert Asket - nach innen schauend, diszipliniert, selbstbeherrscht Transformator - Wunder wirkend, neues zaubernd, verändernd Erleuchteter/Visionär sehend, wissend, unerschütterlich
Q:
Yukls Konzept der Eigenschaften effektiver Führungskräfte (2010)
A:
- hoher Energiepegel und Stresstoleranz - erleichtert den Arbeitsablauf - arbeiten unter Druck - Selbstvertrauen - hohes Selbstwertgefühl - interne Kontrollüberzeugung - Ergebnisse lassen sich durch das eigene Handeln gestalten - emotionale Stabilität und Reife - gute Wahrnehmung der eigenen Stärken Integrität - Werte und Handeln sind im Einklang - sozialisierdes Machtmotiv - Bedürfnis, auf andere Macht auszuüben - mittelhohes Leistungsmotiv - Bedürfnis nach Leistung - geringes Anschlussmotiv - wenig Bedürfnis gemocht zu werden
Q:
Die Big Five und der Führungserfolg
A:
- Neurotizismus - Neigung zu nervösen, änglichen Verhalten - Extraversion Neigung zu geselligen, aktiven, Verhalten , Suche nach Kontakt und Einfluss - Offenheit für Erfahrungen - Neigung zu wissbegierigen Verhalen - Verträglichkeit - Tendenz zu hilfsbereitem Verhalten .- Gewissenhaftigkeit - ordentlich, zuverlässig etc.
Q:
Aufgaben in der Mitarbeiterführung
A:
Führungshandeln - Selbstmänagement Chef soll MA trainieren/motivieren und an MA delegieren MA ist Leistungshandelnder Ziel der Führung ist, dass die MA im Sinne der Unternehmensziele arbeiten und handeln
Q:
McCleilands Forschung zur Leistungsmotivation
A:
- Leistungsmotiv - Bedürfnis nach Leistung und Erfolg - Machtmotiv - Anschlussmotiv - Bedürfnis nach Akzeptanz
Führungstheorie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Führungstheorie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Handlungstheorie

Universität der Bundeswehr München

Zum Kurs
Führung

Universität der Bundeswehr München

Zum Kurs
Führung

Hochschule Bochum

Zum Kurs
Planungstheorie

RWTH Aachen

Zum Kurs
Planungstheorie

RWTH Aachen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Führungstheorie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Führungstheorie