Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Liquidität


Beispielhafte Karteikarten für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Umsatzrentabilität

Beispielhafte Karteikarten für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was sind die traditionellen finanzwirtschaftlichen Ziele?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Hedging

Beispielhafte Karteikarten für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Cashflow 

Beispielhafte Karteikarten für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Leverage Grenzen

Beispielhafte Karteikarten für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Eigenkapitalrentabilität
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Gründe für die eingeschränkte Aussagekraft von den Liquiditätsgraden:

Beispielhafte Karteikarten für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Cashflow-Rate 

Beispielhafte Karteikarten für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Gesamtkapitalrentabilität

Beispielhafte Karteikarten für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Motive für den Handel mit Derivaten

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Spekulation

Kommilitonen im Kurs Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Finanzierungs Basics

Liquidität


Fähigkeit eines Unternehmens, den laufenden Zahlungsverpflichtungen fristgerecht und betragsgenau nachzukommen 


Insolvenzen sind überwiegend liquiditätsbedingt, nicht rentabilitätsbedingt


Messung durch Kennzahlen 

Finanzierungs Basics

Umsatzrentabilität
Ist die Gewinnmarge. Sprich der Gewinn der pro € 1 Umsatz erwirtschaftet wird.

Berechnung
Gewinn : Umsatz = Umsatzrentabilität 

Finanzierungs Basics

Was sind die traditionellen finanzwirtschaftlichen Ziele?
> Rentabilität: Gewinnmarge
> Liquidität: Die Zahlungsfähigkeit von Verbindlichkeiten in voller Höhe und fristgerecht.
> Sicherheit: Risiken erkennen und kenne und diese vermeiden und zur Not auf Gewinn verzichteten 
> Unabhängigkeit: Stimmenmehrheit

Finanzierungs Basics

Hedging

- Risikoabsicherung

- Der Wunsch beim Hedging ist hierbei, den Preis eines bestimmten Rohstoffs, Wertpapiers oder Zinssatzes für die Zukunft festzulegen.

-

Beispiel: 

in Weizenbauer möchte sich gegen das Risiko eines fallenden Weizenpreises absichern und kauft sich zu diesem Zweck ein Future, welches ihm zusichert, dass der Preis seines Weizens am Ende des Jahres 200 Euro je Tonne beträgt.

Seine Gegenpartei ist eine Keksfabrik, die sich gegen einen steigenden Weizenpreis absichern möchte und am Jahresende für eine Tonne Weizen maximal 200 Euro zahlen möchte.

Fällt nun der Weizenpreis an der Börse, hat der Weizenbauer ein gutes Geschäft gemacht, da er am Ende des Jahres seinen Weizen für 200 Euro je Tonne an die Keksfabrik verkaufen kann.

Steigt der Weizenpreis an der Börse jedoch auf beispielsweise 230 Euro an, hat die Keksfabrik den Vorteil, dass sie den Weizen um 200 Euro je Tonne vom Weizenbauern bekommt.

Finanzierungs Basics

Cashflow 
Überschuss der Einzahlungen über die Auszahlungen

Finanzierungs Basics

Leverage Grenzen
> Verschuldung ist nicht beliebig möglich
> Fehlende Konstanz der Fremdkapitalzinsen
> mangelnde Planbarkeit des Bruttogewinns

Finanzierungs Basics

Eigenkapitalrentabilität
Gewinn der den Kapitalgebern zufällt.

Berechnung:

Gewinn : Eigenkapital

Finanzierungs Basics

Gründe für die eingeschränkte Aussagekraft von den Liquiditätsgraden:

• statisch (stichtagsbezogene Bilanzbestandsgrößen) • Unterzeichnung durch Bewertungsimparität zw. Aktiva und Passiva • grobe Unterteilung (z.B. „kurzfristig“ → bis zu 1 Jahr) • Unvollständig, da wesentliche Zahlungsströme nicht in Bilanz abgebildet (z.B laufende Zahlungen für Löhne und Zinsen)

 • Möglichkeiten zur Verlängerung und Ersatz von Verbindlichkeiten unberücksichtigt

Finanzierungs Basics

Cashflow-Rate 
Cashflow: Umsatz

Finanzierungs Basics

Gesamtkapitalrentabilität
Berechnung:

(Jahresüberschuss + FK Zinsen) : Gesamtkapital 

Finanzierungs Basics

Motive für den Handel mit Derivaten

- Absicherung

- Spekulation

- Arbitrage

Finanzierungs Basics

Spekulation

- Bsp. Spekulation auf zukünftige Preise

- Ausnutzung von Hebeleffekten (Financial Leverage)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Arabisch

Grundlagen Psychologie

Insolvenzrecht

Finanzierung an der

Hochschule Hannover

Finanzierung an der

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Finanzierung an der

Universität Hamburg

finanzierung basics an der

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Finanzierung an der

Ostfalia Hochschule

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Finanzierungs Basics an anderen Unis an

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Finanzierungs Basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login