financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Eigenkapitalrentabilität

Beispielhafte Karteikarten für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Gründe für die eingeschränkte Aussagekraft von den Liquiditätsgraden:

Beispielhafte Karteikarten für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Rechtliche Stellung des Kapitalgebers

Beispielhafte Karteikarten für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Emissionsfähige Unternehmen

Beispielhafte Karteikarten für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Monitoring

Beispielhafte Karteikarten für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wie werden Derivate unterschieden?

Beispielhafte Karteikarten für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

unbedingte Termingeschäfte

Beispielhafte Karteikarten für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Rechte erwirbt der Käufer mit der Zahlung des Optionspreises?

Beispielhafte Karteikarten für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was sind Futures und Forwards?

Beispielhafte Karteikarten für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Emissionsfähige Unternehmen

Beispielhafte Karteikarten für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Rechtliche Formen der Kapitalerhöhung

Beispielhafte Karteikarten für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Ordentliche Kapitalerhöhung

Kommilitonen im Kurs financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

financial basics

Eigenkapitalrentabilität
Gewinn der den Kapitalgebern zufällt.

Berechnung:

Gewinn : Eigenkapital

financial basics

Gründe für die eingeschränkte Aussagekraft von den Liquiditätsgraden:

• statisch (stichtagsbezogene Bilanzbestandsgrößen) • Unterzeichnung durch Bewertungsimparität zw. Aktiva und Passiva • grobe Unterteilung (z.B. „kurzfristig“ → bis zu 1 Jahr) • Unvollständig, da wesentliche Zahlungsströme nicht in Bilanz abgebildet (z.B laufende Zahlungen für Löhne und Zinsen)

 • Möglichkeiten zur Verlängerung und Ersatz von Verbindlichkeiten unberücksichtigt

financial basics

Rechtliche Stellung des Kapitalgebers

• Eigenfinanzierung • Fremdfinanzierung • Hybride Finanzierung

financial basics

Emissionsfähige Unternehmen

▪ können Aktien ausgeben ▪ Aktiengesellschaft (AG) ▪ Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) ▪ Societas Europaea (SE)


▪ Börsennotierung ist optional und verbessert Zugang zu Eigenkapital ▪ die Aktien börsennotierter Unternehmen sind zu einem Markt zugelassen, „der von staatlich anerkannten Stellen geregelt und überwacht wird, regelmäßig stattfindet und für das Publikum mittelbar oder unmittelbar zugänglich ist“ (§ 3 Abs. 2 AktG) ▪ breiter Kreis potenzieller Kapitalgeber ▪ Regulierung und Standardisierung ▪ Anteile handelbar ▪ reduzierte Informationsasymmetrie durch Berichts- und Informationspflichten

financial basics

Monitoring

Überwachung und Kontrolle der Handlungen des Agenten durch Dritten oder Prinzipal

financial basics

Wie werden Derivate unterschieden?

Es wird zwischen bedingten und unbedingten Derivaten unterschieden. 


financial basics

unbedingte Termingeschäfte

- beinhaltet ein Erfüllungspflicht für beide Geschäftspartner. 

- Und kann weiterhin unterschieden werden in Future (und Forward) und andere

financial basics

Welche Rechte erwirbt der Käufer mit der Zahlung des Optionspreises?

Der Käufer der Option erwirbt gegen Zahlung des Optionspreises das Recht,
▪ ein bestimmtes Finanzinstrument (Basiswert, z.B. Aktien)
▪ in einer festgelegten Menge (Kontraktgröße, z.B. 100 Aktien)
▪ innerhalb einer bestimmten Frist (amerikanische Option) oder zu einem
festgelegten Zeitpunkt (europäische Option)
▪ zu einem im Voraus vereinbarten Preis (Basispreis, Ausübungspreis)
▪ zu kaufen (Kaufoption, Call) oder zu verkaufen (Verkaufsoption, Put).
Der Käufer, auch Inhaber der Option genannt, hat also ein Wahlrecht, aber
keine Verpflichtung.

financial basics

Was sind Futures und Forwards?

Ein Future ist ein börsenmäßiger, ein Forward dagegen ein nicht
börsenmäßiger Kauf oder Verkauf
▪ eines bestimmten Basisobjekts (Underlyings)
▪ in einer festgelegten Menge
▪ zu einem festen Kurs
▪ mit Ausführung zu einem festen Zeitpunkt in der Zukunft und
▪ mit Erfüllungszwang gleichermaßen für Käufer und Verkäufer

financial basics

Emissionsfähige Unternehmen

Sind Unternehmen welche Aktien ausgeben können.

financial basics

Rechtliche Formen der Kapitalerhöhung

Generelle Voraussetzung: ¾ Mehrheit des auf der HV vertretenen Kapitals
1. Ordentliche Kapitalerhöhung §§ 182-191 AktG (Kapitalerhöhung gegen
Einlagen)
2. Bedingte Kapitalerhöhung: abhängig von der Ausübung von Bezugs- und
Umtauschrechten §§ 192-201 AktG
3. Genehmigte Kapitalerhöhung §§ 202-206 AktG
4. Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln §§ 207-220 AktG
(Passivtausch, hier erhöht sich das Eigenkapital nicht !)
➔ 1-3: Effektive Kapitalerhöhung (Erweiterung der Kapitalbasis)
➔ 4: Nominelle Kapitalerhöhung (Umschichtung des Kapitals)

financial basics

Ordentliche Kapitalerhöhung

Erhöhung des gezeichneten Kapitals der AG durch Ausgabe neuer / junger
Aktien
▪ Üblich: Ausgabe neuer Aktien mit einem Abschlag zum aktuellen Kurs
(Gründe: Zeichnungsanreiz, Volatilität Aktien)
▪ Konsequenzen der ordentlichen Kapitalerhöhung
▪ Stimmrechtsverwässerung und Vermögensverlust und -verschiebung bei den
Altaktionären

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für financial basics an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards