Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Deontologie

Beispielhafte Karteikarten für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Ethik ist die richtige Ethik? 

Utilitaristisches Prinzip: Jeremy Bentham (1748-1832) und sein Schüler John Stuart Mill (1806-1873) 


Folge: 


Beispielhafte Karteikarten für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Ethik ist die richtige Ethik?


Utilitaristisches Prinzip: Jeremy Bentham (1748-1832) und sein Schüler John Stuart Mill (1806-1873)

Beispielhafte Karteikarten für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Ethik ist die richtige Ethik?


Was fordert die aristotelische Tugendlehre?

Beispielhafte Karteikarten für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Ethik ist die richtige Ethik? 


Was ist das Ziel der Tugendethik?

Beispielhafte Karteikarten für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Ethik ist die richtige Ethik?


Tugendethik

Beispielhafte Karteikarten für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist Tugend?

Beispielhafte Karteikarten für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Ethik ist die richtige Ethik?


Die Konzeption des Guten nach Mill

Beispielhafte Karteikarten für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Ethik ist die richtige Ethik?


Die Konzeption des Guten nach Kant


Beispielhafte Karteikarten für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Ethik ist die richtige Ethik?


Die Konzeption des Guten nach Aristoteles

Beispielhafte Karteikarten für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was soll ich tun? – Wie begründe ich moralisch richtiges Handeln? 


8) Utilitaristisches Prinzip: 

Beispielhafte Karteikarten für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Teleologie

Kommilitonen im Kurs Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Deontologie

– Immanuel Kant

– Motive rechtfertigen die Handlung

– Handlungen sind entweder moralisch richtig oder falsch

– Beurteilung von Handlungen nach absoluten Regeln

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Welche Ethik ist die richtige Ethik? 

Utilitaristisches Prinzip: Jeremy Bentham (1748-1832) und sein Schüler John Stuart Mill (1806-1873) 


Folge: 


Nicht der Handelnde selbst und sein Motiv, sondern die Handlung an sich und ihre Folgen sind für alle Involvierten entscheidend in der Frage, was moralisch richtig oder falsch ist – das größere Glück der Mehrheit bestimmt demokratisch auch das „allgemein Gute“.

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Welche Ethik ist die richtige Ethik?


Utilitaristisches Prinzip: Jeremy Bentham (1748-1832) und sein Schüler John Stuart Mill (1806-1873)

Handle in der Weise, dass der größte Nutzen für die größte Anzahl der betroffenen Menschen entsteht, 

Die moralische Richtigkeit einer Handlung muss an den zu erwartenden Folgen bemessen werden,

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Welche Ethik ist die richtige Ethik?


Was fordert die aristotelische Tugendlehre?

Das streben nach „Mitte und Maß“.

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Welche Ethik ist die richtige Ethik? 


Was ist das Ziel der Tugendethik?

Entwicklung einer bestimmten Lebenshaltung und einer menschlich vortrefflichen Persönlichkeit, so dass man moralisch angemessen handelt.

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Welche Ethik ist die richtige Ethik?


Tugendethik

– Keine Gebote oder Verbote für gutes Handeln 

– Gutes Handeln ergibt sich aus guten Einstellungen und persönlichen Haltungen, die auf inneren Neigungen beruhen.

– Wert der Tugend bestimmt den Wert der Handlung

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Was ist Tugend?

Fähigkeit, etwas Gutes aufgrund dieser inneren Neigung zu tun 

Verstandestugenden: Weisheit, Einsicht und Klugheit werden erworben durch Lernen

Charaktertugenden: Gerechtigkeit, Tapferkeit, Mäßigung werden erworben durch ständiges Training (Erziehung, Üben und Leben))

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Welche Ethik ist die richtige Ethik?


Die Konzeption des Guten nach Mill

„Nach dem Prinzip des größten Glücks ist der letzte Zweck ein Leben, das soweit wie möglich von Schmerzen frei und an Vergnügungen so reich wie möglich ist.

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Welche Ethik ist die richtige Ethik?


Die Konzeption des Guten nach Kant


„Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Welche Ethik ist die richtige Ethik?


Die Konzeption des Guten nach Aristoteles

Welche Eigenschaften muss ich haben, um ein guter Mensch zu sein (bestmöglicher Charakter des Menschen)?

Tugenden als Eigenschaften gut eingesetzter Vernunft, um ein erfülltes Leben zu erreichen

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Was soll ich tun? – Wie begründe ich moralisch richtiges Handeln? 


8) Utilitaristisches Prinzip: 

Handle in der Weise, dass der größte Nutzen (lat. utilitas) für die größte Anzahl der Menschen entsteht.

Ethik - Philosophie und Ethik (eigen)

Teleologie

– Utilitaristen: John Stuart Mill, John Rawls

– Konsequenzen rechtfertigen die Handlung 

– Handlungen an sich haben nichts mit Moral zu tun.

– Beurteilung von Handlungen nach deren Folgen.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie (dual, berufsbegleitend) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Management Basics

Sozialpsychologie

Finanzierung & Investition

Bio- & Allgemeine-Psychologie

Arbeits- & Organisationspsychologie

Differentielle Psychologie

Management basics

Führungspsychologie

SOZIALPSYCHOLOGIE

MANAGEMENT BASICS

ALLGEMEINE PSYCHOLOGIE & BIOPSYCHOLOGIE

Business English - Chapter 4

Management Basic

Sozialpsychologie

Sozial

allgemeine und biopsychologie

managment and basics

F: Leçon 4

Allgemeine Psychologie & Biopsychologie

Sozialpsychologie (eigen) - Gruppenprozesse

Sozialpsychologie (eigen) - Kulturelle Unterschiede

Sozialpsychologie (eigene) - Das Selbst

Statistik 19/20

Sozialpsychologie

internes und externes Rechnungswesen

gehirn

Management Basics

Einführung in die Psychologie

Sinnesorgane

Allgemeine & Biopsychologie

Allgemeine Psychologie

Management Basics Knittl/Wirtz (Stuttgart)

Sehen und Wahrnehmung - eigene

Management Basics

Aufmerksamkeit - Allgemeine & Bio

Sprache u. Denken - Allgemeine & Bio

Lernen - Allgemeine & Bio

Schnellraterunde - Allgemein & Bio

Wirtschafts-/Unternehmensethik

Wirtschafts Unternehmensethik

VWL Pöllmann

Differentielle - Einführung (eigen)

Differentielle - Persönlichkeitstheorien (eigene)

Ethik - Nachhaltige Unternehmensführung (eigen)

Kostenrechnung (eigen)

Statistik - Wissenschaftliche Grundlagen (eigen)

Statistik - Grundlagen Quantitativer Datenanalyse (eigen)

Statistik - Einführung in R (eigene)

Kostenrechnung - Grundlagen Kostenrechnung (eigen)

Statistik - Explorative Datenanalyse

Wirtschafts- und Unternehmensethik

Statistik - Lineare Regression

Differentielle - Messung von Persönlichkeiten

Stilmittel

Differentielle - Intelligenz und andere Fähigkeiten (eigen)

Internes & Externes Rechnungswesen

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Ethik - Philosophie und Ethik (eigen) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback