Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Aus welchen Bausteinen besteht die Struktur von FF-Heuristiken?

Beispielhafte Karteikarten für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Entscheiderprofil


Beispielhafte Karteikarten für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Welche Rolle spielt die Sicherheit für einen Entscheider?

Beispielhafte Karteikarten für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wirkungsebenen



Beispielhafte Karteikarten für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wägbarkeit

Beispielhafte Karteikarten für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Theorieansatz: „Homo oeconomicus“

Beispielhafte Karteikarten für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

SEU-Theorie (subjectively expected utility)

Beispielhafte Karteikarten für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Prospect-Theorem

Beispielhafte Karteikarten für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was versteht man unter Diversität?

Beispielhafte Karteikarten für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist Imponderrabilität? 

Beispielhafte Karteikarten für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Periodizität

Beispielhafte Karteikarten für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Einflussgrößen bei Entscheidungen

Kommilitonen im Kurs Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Entscheidungsorientiertes Management

Aus welchen Bausteinen besteht die Struktur von FF-Heuristiken?

Such-Regel

Entscheidungsorientiertes Management

Entscheiderprofil


individuell
kollektiv

Entscheidungsorientiertes Management

Welche Rolle spielt die Sicherheit für einen Entscheider?

Bei Sicherheit sind die Auswirkungen des künftigen Handelns bekannt. Bei Sicherheit kann sich der Entscheider auf die vorliegenden Annahmen verlassen. 

Beispiel: Personalkosten sind nach Abschluss des Arbeitsvertrages bekannt. 

Entscheidungsorientiertes Management

Wirkungsebenen




mehrstufig

einstufig

Entscheidungsorientiertes Management

Wägbarkeit

sicher
unsicher
ungewiss

Entscheidungsorientiertes Management

Theorieansatz: „Homo oeconomicus“

  • Zweckrationales
    Handeln
  • Vollkommene
    Markttransparenz
  • Gewinn-
    maximierung
  • Unendliche
    Reaktions-
    geschwindigkeit

Entscheidungsorientiertes Management

SEU-Theorie (subjectively expected utility)

Theorie der Maximierung des subjektiv erwarteten Nutzens

Entscheidungsorientiertes Management

Prospect-Theorem

Entscheidungsfindung in Situationen, bei denen
unwägbare Risiken bzw. die Eintrittswahrscheinlichkeiten der künftigen
Umweltzustände unbekannt sind (~ Ungewissheit)

Das zweite Unterscheidungsmerkmal Nutzenfunktion ist vom subjektiv gewählten Bezugspunkt abhängig.
Im Klartext, zwei Menschen treffen unterschiedliche Entscheidungen, obgleich der objektive Nutzen derselbe ist, aber der subjektive Wert ist in dem Fall unterschiedlich. 

Entscheidungsorientiertes Management

Was versteht man unter Diversität?

Diversität beschreibt die Unterschiedlichkeit der verschiedenen entscheidungsbeeinflussenden Aspekte von Entscheidungssituation und Entscheidungsumfeld.

Beispiel:

Wenig diverse Entscheidungssituation = Bewerberrunde mit homogenen Bewerbern

hohe diverse Entscheidungssituation = Bewerberrunde mit ganz unterschiedlichen Bewerbern (Alter / Kontakt / Berufserfahrung) 


Entscheidungsorientiertes Management

Was ist Imponderrabilität? 

Dies ist die Unwägbarkeit. Entscheidungsgrundlage für zukünftige Entscheidungen unterschiedlich gut oder schlecht vorhersehbar und hängt stark mit dem Grad der Sicherheit zusammen. 

Entscheidungsorientiertes Management

Periodizität

einmalig
repetitiv

Entscheidungsorientiertes Management

Einflussgrößen bei Entscheidungen

Entscheidungsumfeld und Entscheidungssituation

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Entscheidungsorientiertes Management

Grundlagen Business Consulting

Grundlagen Digital Business

Management von Informationstechnologien

Wissenschaftliche Methodik

EOM_Schweizer

Führung & Nachhaltigkeit

MNGMT von Iformationstech.

Grundlagen Business Consulting

Grundlagen Business Consulting

Grundlagen Digital Business

Management von Informationstechnologien

Wissenschaftliche Methodik Krasnici

FN(P)

MNGMT IT

Karteikarten Informationstechnologie

2 SEM / Führung

Organisatorische Transformation

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Entscheidungsorientiertes Management an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards