Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für Betriebssysteme im Wirtschaftsinformatik (dual, berufsbegleitend) Studiengang an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Aachen

CitySTADT: Aachen

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nennen Sie Eigenschaften von Prozessen

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist ein Prozess?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist ein Algorithmus? Nennen Sie Eigenschaften

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist ein Programm, was ist ein Prozess?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Erläutern Sie, weshalb die Implementierung der Interrupt-Verarbeitung im Betriebssystem eine anspruchsvolle Aufgabe ist

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was sind Interrupt Service Routinen?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wie werden Geräte von Interrupts unterschieden?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Wie und von wem werden Interrupts getriggert?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist ein Software-Interrupt? Wann treten diese auf?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Was ist ein Hardware-Interrupt? Wann treten diese auf?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Nennen Sie die Aufgaben bzw. Eigenschaften von Betriebssystemen

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Erläutern Sie Single- & Multitasking

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Betriebssysteme

Nennen Sie Eigenschaften von Prozessen

  • Jeder Prozess besitzt seine eigene Prozessumgebung (Instanz).
  • Jeder Prozess kann weitere Prozesse erzeugen & – über den BS-Kern – mit anderen Prozessen kommunizieren.
  • Prozesse können voneinander abhängen (kooperierende Prozesse).
    Derartige Prozesse müssen sich untereinander synchronisieren (abstimmen).
  • Prozessen können Prioritäten zugeordnet werden, → Reihenfolge, mit der sie Rechenzeit auf der CPU erhalten.
  • Speicherung der Prozesszustände erfolgt in vom BS geführten
    Prozesstabelle.
  • Eintrag in der Prozesstabelle des BS heißt Prozesskontrollblock (PCB).

Betriebssysteme

Was ist ein Prozess?

Wird ein Programm (eine Prozedur) unter der Kontrolle eines Betriebssystems ausgeführt, so wird dieser Ablauf als Prozess /Thread (allgemein task) bezeichnet.

Bei der Ausführung eines Prozesses entstehen Daten & Informationen, z.B.:

  • Berechnungsdaten
  • Prozessdaten
  • Statusinformationen die durch das Betriebssystem in fixen Bereichen des Speichers verwaltet werden.

Ein Teil der Informationen, z. B. diverse Pointer (Zeiger, Referenzen) und

Registerinhalte, sind systemabhängig.

Betriebssysteme

Was ist ein Algorithmus? Nennen Sie Eigenschaften

Algorithmus ist Verarbeitungsvorschrift,
die so präzise formuliert ist, dass eine Maschine sie abarbeiten kann.

Ein Algorithmus ist:

  • eindeutig (d.h. die einzelnen Schritte und ihre Abfolge sind unmissverständlich
    beschrieben)
  • allgemein (d.h. es wird nicht nur ein Problem (5*4), sondern eine ganze Klasse von Problemen gelöst (x*y))
  • ausführbar (d.h. der „Prozessor“ muss die Einzelschritte abarbeiten können)
  • endlich (d.h. seine Beschreibung besteht aus einem Text endlicher Länge)

Betriebssysteme

Was ist ein Programm, was ist ein Prozess?

  • Ein Programm ist ein in Datei notierter Algorithmus eine Handlungsanweisung wie ein (Kuchen-)Rezept
  • Ein Prozess ist ein sich in Ausführung befindliches Programm (Vorgang des Backens)
  • Das Betriebssystem (Bäcker) führt auf der CPU (Ofen) den Algorithmus des Programms in einem Prozess aus.

Den Unterschied zwischen Prozess und Thread verstehen:

  • Ein Prozess kann mehrere nebenläufige Threads haben
  • Grundlagen der Prozessverwaltung und Inter-Prozess-Kommunikation
    im Betriebssystem kennen

Betriebssysteme

Erläutern Sie, weshalb die Implementierung der Interrupt-Verarbeitung im Betriebssystem eine anspruchsvolle Aufgabe ist

Die Implementierung der Interrupt-Verarbeitung im Betriebssystem ist eine
anspruchsvolle Aufgabe, weil

  • der unterbrochene Prozess nichts von Unterbrechung merken soll (nebeneffektfrei)
  • das BS während der ISR-Verarbeitung oft die Interrupts sperrt und somit die CPU solange für weitere evtl. wichtige Unterbrechungen nicht erreichbar ist

Deshalb sollte die Zeit in der ISR kurzgehalten und länger dauernde Aufgaben aus der ISR ausgelagert werden in Deferred Procedure Calls (Windows) oder Tasklets (Linux). [ Bei Echtzeitsystemen ergeben sich noch mehr Anforderungen. ]

Betriebssysteme

Was sind Interrupt Service Routinen?

Die Behandlung von Interrupts erfolgt in den sogenannten Interrupt Service Routinen (ISR).
Das ist der Code, der ausgeführt wird, wenn eine Unterbrechung des Programmablaufs angefordert wurde.

Man findet dafür auch die Bezeichnungen Interrupthandler, Unterbrechungsroutine oder Unterbrechungsbehandlung. Die Adresse, an der der Code steht, steht in Array des BS, das als Interruptvektor bezeichnet wird.

Also als Zeiger auf die Speicherstelle, die angesprungen werden soll. Die maximale Anzahl der ISR-Routinen ist abhängig von HW und BS.

Betriebssysteme

Wie werden Geräte von Interrupts unterschieden?

Geräte werden meist nach block- oder zeichenorientiert unterschieden:

  • zeichenorientiert: z.B. Tastatur, Maus, Drucker
  • blockorientiert: z.B. Netzwerkkarten, periphere Speicher (HDD, SSD, …), Grafikkarte
  • Steuerung & Datenaustausch erfolgen über eingeblendete (in RAM gemappte)
    Speicheradressen, deren Werte über Bus mit den Geräten ausgetauscht werden & über Interrupt-Leitungen

Betriebssysteme

Wie und von wem werden Interrupts getriggert?

Interrupts sind externe Unterbrechungen, veranlasst durch Geräte oder Komponenten
des Rechnersystems

  • Gerät signalisiert Interrupt als Spannungsänderung (z.B. Low (=V) auf High (5V) über Interrupt-Leitungen des Bus vom Gerät zu reservierten Pin(s) an CPU
  • Vorgeschaltete Bausteine (Interrupt-Controller) lassen als Multiplexer mehr
    Anforderungen zu, als CPU-Pins reserviert

Beim Interrupt gibt der Prozess / App die  Kontrolle der CPU für eine kurze Zeitspanne an die zugehörige ISR (Interrupt-Service Routine) ab

Betriebssysteme

Was ist ein Software-Interrupt? Wann treten diese auf?

Ein Software-Interrupt ist:

  • synchron (wird von einem Prozess auf CPU ausgelöst)
  • Im Code vorhersagbar (z.B. SystemCall)
  • reproduzierbar

Tritt auf, wenn:

  • Systemaufruf (System call) → Wechsel von User-Mode in Kernel-Mode
  • Unzulässiger Assembler-Befehl im User-Mode: Zugriff auf Hardware verboten
  • Überlauf bei einer arithmetischen Operation (z.B. +)
  • Division durch 0
  • Fehler bei einem Speicherzugriff (z.B. Seitenfehler oder wenn Prozess zugreift auf Speicher des BS oder eines anderen Prozesses)

Betriebssysteme

Was ist ein Hardware-Interrupt? Wann treten diese auf?

Ein Hardware-Interrupt ist:

  • asynchron (wird von einer Komponente ausgelöst)
  • nicht vorhersagbar
  • meist nicht reproduzierbar
  • kein Software-Interrupt

Tritt auf, wenn:

  • Timer ist abgelaufen (Timer-Interrupt)
  • Taste wird gedrückt (Tastatur-Interrupt)
  • Geräte meldet Ende einer Aktivität (HDD: Auftrag fertig, Daten abrufbar auf Gerät)

Betriebssysteme

Nennen Sie die Aufgaben bzw. Eigenschaften von Betriebssystemen

  • Geräteunabhängige Funktionen
    • Einheitliches Treiber-Interface-Design (Abstraktion)
    • Datenpufferung
    • Fehlerbehandlung
  • In Schicht darunter im BS: Geräte-Treiber
    • Kommunikation mit Controller(-firmware): Daten, Status, Fehler
    • Behandlung von Fehlern und Ausnahmen (z.B. bei Hot-Plug Geräten)
    • Behandlung mehrfacher Ausnahmen (Reentrance- = Wiedereintritts-Fähigkeit in selben Code)

Betriebssysteme

Erläutern Sie Single- & Multitasking

Wenn nur 1 Prozess gleichzeitig unter Kontrolle des Betriebssystems  abgearbeitet wird (Single tasking), sind die Aufgaben der Ablaufsteuerung relativ einfach:

  • Programm wird geladen und damit zum Prozess,
  • Speicherbereiche & Ressourcen werden zugeteilt,
  • Prozess wird abgearbeitet, Statusinformationen sofort ausgewertet,
  • Daten werden ggf. ausgegeben und / oder gespeichert,
  • der Prozess wird beendet und aus dem Speicher entfernt.

Sollen mehrere Prozesse gleichzeitig ablaufen, sind erheblich aufwändigere Maßnahmen zu treffen (Multitasking).

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftsinformatik (dual, berufsbegleitend) an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Sicherheitsmanagement

E-Commerce & Mobile Commerce

Management Basics

Wirtschaftsinformatik Basics

Wirtschaftsinformatik Basics

Procurement & Production

Software Engineering

Konzepte des skriptsprachenorientierten Programmierens

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

So funktioniert's

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Betriebssysteme an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.