betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Karteikarten und Zusammenfassungen für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management.

Beispielhafte Karteikarten für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Resilienz Merkmale

Beispielhafte Karteikarten für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Zentrale Charaktersitika - Resilienz

Beispielhafte Karteikarten für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Selbstwirksamkeitserwartung

Beispielhafte Karteikarten für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Attribution

Beispielhafte Karteikarten für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Quellen der Selbstwirksamkeitserwartung

Beispielhafte Karteikarten für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Definiton von Arbeit
(Es wird keine Definiton abgefragt, nur der Kontext)

Beispielhafte Karteikarten für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Monotonie    

Beispielhafte Karteikarten für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Zentrale Ansätze der Stressforschung

Beispielhafte Karteikarten für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Messung von Burnout

Beispielhafte Karteikarten für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Burnout begünstigende Organisationsfaktoren

Beispielhafte Karteikarten für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Gesundheitsmanagement

Beispielhafte Karteikarten für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

Single-Loop-Learning

Kommilitonen im Kurs betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management auf StudySmarter:

betriebliches Gesundheitsmanagement

Resilienz Merkmale
Drei verschiedene Bedeutungen bzw. Formen des Umgangs mit einem Stressor:

1. Resistenz - Stämme und Äste des baums sind so massiv, dass sie dem Sturm trotzen - man ist gefestigt
2. Regeneration - Baum wird vom Wind durchgeschüttelt und verbogen. kehrt aber nach dem Sturm wieder in seine ursprüngliche Form zurück - man passt sich einer neuen Situation an, aber kehrt später wieder zum Ursprung zurück
3. Rekonfiguration (post-traumatische Reifung)- Wuchsrichtung der Äste und des Baums ändern sich durch den Sturm und nehmen neue Form an, so dass sie künftig weniger Angriffsfläche bieten. - aus dem erlebten lernen und Mechanismen finden, die die Angriffsfläche verringert.

betriebliches Gesundheitsmanagement

Zentrale Charaktersitika - Resilienz

Resilienz ist dynamisch: sie entwickelt sich prozesshaft im zeitlichen Verlauf und im Kontext der Mensch-Umwelt-Interaktion

Resilienz ist variabel: sie kann sich je nach Lebensphase und -alter unterschiedlich sein. Besonders im Kindes- und Jungendalter sind verschiedene Phase erhöhter Vulnerabilität zu unterscheiden

Resilienz ist situationsspezifisch: Personen, die sich gegenüber einem bestimmten Stressor (z.B. Verkehrsunfall) resilient zeigen, können angesichts anderer Stressoren (z.B. Tod) durchaus größere Bewältigungsprobleme aufweisen. Aussschlaggebend ist die Wahrnehmung der subjektiven Bedrohlichkeit

Resilient ist multidimensional:
Anpassungs- und Bewältigungsleistungen können in verschiedenen Lebensbereichen unterschiedlich ausgeprägt sein.

betriebliches Gesundheitsmanagement

Selbstwirksamkeitserwartung
Subjektive Überzeugung, kritische Anforderungssituationen aus eigener Kraft erfolgreich bewältigen zu können.
eigentlich situationsspezifisches Konstrukt

Allgemeine SWE: Menschen können ihre Erfolgs- und Misserfolgserfahrungen sind selbst zuschrieben und danach generalisieren.
Prozess:
induktive (spezifisch zu allgemein)
deduktiv (allgemein zu spezifisch)

betriebliches Gesundheitsmanagement

Attribution
internal - Erfolg
external - Misserfolg

variabel - Misserfolg
stabil

betriebliches Gesundheitsmanagement

Quellen der Selbstwirksamkeitserwartung
SWE wird beeinflusst durch:

eigene Erfolgserlebnisse
verbale Ermutigung
Emotionale Erregung
Stellvertretende Erfahrung

betriebliches Gesundheitsmanagement

Definiton von Arbeit
(Es wird keine Definiton abgefragt, nur der Kontext)
Es geht bei der Arbeit um planmäßige Handlungen, die auf die erfüllung von Aufgaben im Rahmen wirtschaftlicher oder organisationaler Prozesse verstanden.

phsychosoziale Funktionen der Arbeit: - Aktivität und Kompetenz
- Zielstrukturierung
- Koperation und Kontakt
- soziale Anerkennung
- persönliche Identität
- transitive Beziehung: Arbeit wirkr auf den Menschen zurück!

betriebliches Gesundheitsmanagement

Monotonie    
beschreibt einen Zustand herabgesetzter Aktivität - Unterfoderung - der durch das Erleben von Müdigkeit und Schläfrigkeit begleitet wird.
Umsetllungs- und Reaktionsfähigkeit ist gemindert und es treten Leistungsschwankungen auf

betriebliches Gesundheitsmanagement

Zentrale Ansätze der Stressforschung

Reizorientierter Ansatz: Klassifizierung stressauslösender Merkmale oder Ereignisse nach Intensitätsstufen. 


Reaktionsorientiereter Ansatz: Differenzierung der Reaktionsphasen bei noxischen Reizen: Schock, Anpassung, Erschöpfung, Krankheit, Tod


Transaktionaler Ansatz: 

Stress als Prozess der Auseinandersetzung von Menschen und Umwelt in zwei "Appraisal-Stufen"



betriebliches Gesundheitsmanagement

Messung von Burnout

Komponenten des Burnouts: 

  • Emotionale Erschöpfung ist durch hohe interpresonelle Anforderungen und die Beanspruchung emotionaler Ressourcen gekennzeichnet. Die Betroffenen fühlen sich durch den Kontakt mit anderen Menschen emotional überanstregnt und ausgelaugt.

--> Am Ende eines Arbeitstages fühle ich mich verbraucht.


  • Depersonalisation beinhaltet negative, gefühlslose und zynische Einstellungen gegenüber Klienten, Kunden oder Patienten; ein Zustand, in dem die Betroffenen gefühlslose und abgestumpfte Reaktionen gegenüber ihren Klienten zeigen. 

--> Ich glaube, dass ich manche Menschen so behandle, als wären sie "unpersönliche" Objekte


  • Persönliche Leistungseinbußen beschreibt die Tendenz die eigene Arbeit negativ zu bewerten und ein Gefühl mangelnden bzw. schwachen beruflkichen Selbstwertes zu entwickeln.

--> Ich habe viele wertvolle Dinge in meiner derzeitigen Arbeit erreicht (umgekehrt formuliert)

betriebliches Gesundheitsmanagement

Burnout begünstigende Organisationsfaktoren

  • zu hohe Arbeitsbelastung
  • geringe Eigenkontrolle über die Arbeitsinhalte
  • fehlende Anerkennung
  • schlechte Gemeinschaft
  • mangelnde Fairness
  • Wertekonflikt


In positiven Ausprägungen sind diese Faktoren wichtige Gesundheitsförderer!

betriebliches Gesundheitsmanagement

Gesundheitsmanagement

Gesundheit wird den unternehmerischen Zielsetzungen im Unternehmen beigeordent und steht mindestens gleichwertig neben anderen Zielvorstellungen wie, z.B. Umsatz, Qualität. Umweltschutz, etc. 


Gesundheitsmanagement bezieht sich auf die

  • systematische Planung
  • Umsetzung
  • Abstimmung und
  • Steuerung von Maßnahmen...
  • zur Umsetzung einer gesundheitsförderlichen Unternehmenssteuerung

betriebliches Gesundheitsmanagement

Single-Loop-Learning

  • es wird eine Abweichung zwischen Standards im Alltag und dem Handlungsergebnis festgestellt
  • Die korrektur erfolgt durch eine Veränderung des Verhaltens/der Bedingungen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FOM Hochschule für Oekonomie & Management Übersichtsseite

Ethik

Vokabeln - allgemeine Fachbegriffe

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für betriebliches Gesundheitsmanagement an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback