Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Behördlicher Schriftverkehr an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Behördlicher Schriftverkehr Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management zu.

TESTE DEIN WISSEN

Gibt es Ausnahmen von der Begründungspflicht ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ja, die Begründung kann ausnahmsweise entbehrlich sein, Art. 39 II BayVwVfG.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kann der Empfänger eines Bescheides die sog. Zugangsfiktion durch bloßes Behaupten des "Nicht-Zugangs" bzw. des verspäteten Zugangs umgehen ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein, der Empfänger kann nur Zweifel an der Zugangsfiktion wecken, wenn er substantiiert darlegen kann, dass der Bescheid nicht oder verspätet zugegangen ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches sind die Tatbestandsmerkmale eines Verwaltungsaktes ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Behörde

= jede Stelle, die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung wahrnimmt (Art. 1 II BayVwVfG)

Hoheitliche Maßnahme

= einseitige Erklärung der Verwaltung

Auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts

= Entscheidend ist nach Maßgabe welcher Norm die Behörde handelt

Regelung

= Maßnahme bezweckt unmittelbare Herbeiführung einer Rechtsfolge

Unmittelbare Außenwirkung

= Wirkungen des VAs treten gegenüber einer außerhalb der Verwaltung stehenden Person ein

Einzelfall

= in einer ganz bestimmten Situation gegenüber einer (bestimmten)Person

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bekanntgabe (Definition)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bekanntgabe

= Eröffnung des Verwaltungsakts mit Wissen und Wollen der zuständigen Behörde in amtlicher Eigenschaft gegenüber dem individuell Betroffenen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Rolle spielt die Bekanntgabe eines Verwaltungsaktes ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Bekanntgabe ist Wirksamkeitsvoraussetzung, d.h. sie ist Voraussetzung für die rechtliche Existenz eines Verwaltungsaktes (Art. 43 BayVwVfG).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten der Bekanntgabe gibt es und wo stehen sie ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Art. 41 BayVwVfG

  • individuelle Bekanntgabe -> gegenüber den Beteiligten ohne besondere Bekanntgabeform (Abs. 1 und 2)
  • öffentliche Bekanntgabe (Abs. 3 und 4)
  • öffentliche Zustellung -> nach dem Verwaltungszustellungsgesetz (Abs. 5)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie wird ein Verwaltungsakt genannt, bei dem die Bekanntgabe fehlt ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sog. Nicht-Verwaltungsakt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Formvorschriften gibt es für die Bekanntgabe eines Verwaltungsaktes ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Keine, denn die Bekanntgabe ist grundsätzlich formlos möglich, d.h. mündlich, elektronisch (E-Mail) oder schriftlich.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann tritt die Bekanntgabewirkung ein ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn der Adressat die Möglichkeit der Kenntnisnahme hat.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet die sog. Zugangsfiktion ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Zugangsfiktion meint, dass ein Verwaltungsakt mit dem dritten Tag nach Aufgabe bei der Post als zugegangen gilt (Art. 41 II BayVwVfG).

Dies ist auch der Fall, wenn der Zugang tatsächlich früher erfolgte.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Bedeutung hat der Tenor ("Bescheidsformel") ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • verfügender Teil des Bescheids, der die Hauptsachentscheidung sowie eine/mehrere sonstige Entscheidungen enthält
  • Hier wird die Behördenregelung ausgesprochen (Ge-/Verbot u.ä.)
  • Wichtig: Formulierung hinreichend bestimmt, damit eindeutig vollstreckbar
  • enthält keine Rechtsnormen!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus besteht die typische "Bescheidsform" ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Einleitung
  • Tenor
  • Sachverhalt
  • rechtliche Gründe
  • Begründung der getroffenen Kostenentscheidung
  • Rechtsbehelfsbelehrung
Lösung ausblenden
  • 430802 Karteikarten
  • 10348 Studierende
  • 362 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Behördlicher Schriftverkehr Kurs an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Gibt es Ausnahmen von der Begründungspflicht ?

A:

Ja, die Begründung kann ausnahmsweise entbehrlich sein, Art. 39 II BayVwVfG.

Q:

Kann der Empfänger eines Bescheides die sog. Zugangsfiktion durch bloßes Behaupten des "Nicht-Zugangs" bzw. des verspäteten Zugangs umgehen ?

A:

Nein, der Empfänger kann nur Zweifel an der Zugangsfiktion wecken, wenn er substantiiert darlegen kann, dass der Bescheid nicht oder verspätet zugegangen ist.

Q:

Welches sind die Tatbestandsmerkmale eines Verwaltungsaktes ?

A:

Behörde

= jede Stelle, die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung wahrnimmt (Art. 1 II BayVwVfG)

Hoheitliche Maßnahme

= einseitige Erklärung der Verwaltung

Auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts

= Entscheidend ist nach Maßgabe welcher Norm die Behörde handelt

Regelung

= Maßnahme bezweckt unmittelbare Herbeiführung einer Rechtsfolge

Unmittelbare Außenwirkung

= Wirkungen des VAs treten gegenüber einer außerhalb der Verwaltung stehenden Person ein

Einzelfall

= in einer ganz bestimmten Situation gegenüber einer (bestimmten)Person

Q:

Bekanntgabe (Definition)

A:

Bekanntgabe

= Eröffnung des Verwaltungsakts mit Wissen und Wollen der zuständigen Behörde in amtlicher Eigenschaft gegenüber dem individuell Betroffenen

Q:

Welche Rolle spielt die Bekanntgabe eines Verwaltungsaktes ?

A:

Die Bekanntgabe ist Wirksamkeitsvoraussetzung, d.h. sie ist Voraussetzung für die rechtliche Existenz eines Verwaltungsaktes (Art. 43 BayVwVfG).

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Welche Arten der Bekanntgabe gibt es und wo stehen sie ?

A:

Art. 41 BayVwVfG

  • individuelle Bekanntgabe -> gegenüber den Beteiligten ohne besondere Bekanntgabeform (Abs. 1 und 2)
  • öffentliche Bekanntgabe (Abs. 3 und 4)
  • öffentliche Zustellung -> nach dem Verwaltungszustellungsgesetz (Abs. 5)
Q:

Wie wird ein Verwaltungsakt genannt, bei dem die Bekanntgabe fehlt ?

A:

sog. Nicht-Verwaltungsakt

Q:

Welche Formvorschriften gibt es für die Bekanntgabe eines Verwaltungsaktes ?

A:

Keine, denn die Bekanntgabe ist grundsätzlich formlos möglich, d.h. mündlich, elektronisch (E-Mail) oder schriftlich.

Q:

Wann tritt die Bekanntgabewirkung ein ?

A:

Wenn der Adressat die Möglichkeit der Kenntnisnahme hat.

Q:

Was bedeutet die sog. Zugangsfiktion ?

A:

Die Zugangsfiktion meint, dass ein Verwaltungsakt mit dem dritten Tag nach Aufgabe bei der Post als zugegangen gilt (Art. 41 II BayVwVfG).

Dies ist auch der Fall, wenn der Zugang tatsächlich früher erfolgte.

Q:

Welche Bedeutung hat der Tenor ("Bescheidsformel") ?

A:
  • verfügender Teil des Bescheids, der die Hauptsachentscheidung sowie eine/mehrere sonstige Entscheidungen enthält
  • Hier wird die Behördenregelung ausgesprochen (Ge-/Verbot u.ä.)
  • Wichtig: Formulierung hinreichend bestimmt, damit eindeutig vollstreckbar
  • enthält keine Rechtsnormen!
Q:

Woraus besteht die typische "Bescheidsform" ?

A:
  • Einleitung
  • Tenor
  • Sachverhalt
  • rechtliche Gründe
  • Begründung der getroffenen Kostenentscheidung
  • Rechtsbehelfsbelehrung
Behördlicher Schriftverkehr

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Behördlicher Schriftverkehr an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Für deinen Studiengang Behördlicher Schriftverkehr an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Behördlicher Schriftverkehr Kurse im gesamten StudySmarter Universum

SCHRIFTLICHES EXAMEN: SKL-FÄCHER

Hochschule Emden/ Leer

Zum Kurs
Schienenverkehr

Technische Hochschule Köln

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Behördlicher Schriftverkehr
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Behördlicher Schriftverkehr