Warscheinlichkeitsberechung an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Warscheinlichkeitsberechung an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Warscheinlichkeitsberechung Kurs an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Statistische Definition von Objekten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Objekt der Statistik sind Massenerscheinungen, die “zufällige” oder
“zufallsartige” Elemente enthalten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind Beispielen Statistischer Objekten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beispiele möglicher «Objekte»
• Messreihen im Labor / Feld
• Konsumgüter (Elektronikartikel, Esswaren)
• Personen
• Politische Ereignisse und Entwicklungen
• Naturphänomene (Temperaturschwankungen, Tier- und Pflanzenpopulationen)
• zeitabhängige Phänomene (Temperatur, Luftschadstoffe, Börsenkurse)

Beispiele möglicher «Objekte» • Messreihen im Labor / Feld • Konsumgüter (Elektronikartikel, Esswaren) • Personen • Politische Ereignisse und Entwicklungen • Naturphänomene (Temperaturschwankungen, Tier- und Pflanzenpopulationen) • zeitabhängige Phänomene (Temperatur, Luftschadstoffe, Börsenkurse)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo kann Statistik angewandt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Im Bereich der Wissenschaft und Forschung kann die Statistik bei vielen praktischen Fragestellungen eingesetzt werden: ➔ Reduktion von grossen Datenmengen auf wenige Kennzahlen (z.B. Mittelwert) ➔ Reduzieren von Ungenauigkeiten (Fehlerrechnung) ➔ Versuchsauswertung (z.B. Fehlerrechnung, funktionaler Zusammenhang) ➔ Optimierung von Versuchsanordnungen (z.B. Reduktion der Messstationen) ➔ Optimierung von Datenerfassung (z.B. Minimieren der Anzahl Messungen) ➔ Formulierung/Prüfung wissenschaftlicher Hypothesen (Formel prüfen, oder Nachweis des Higgs-Bosons, etc.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Typische Fragenstellungen der Statistik

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Verdichtung der gegebenen Information, Datenreduktion (Kenngrössen) 

• Wertebereich, Kenngrössen und Verteilung (evtl. deren Form) einzelner Merkmale (univariate Statistik) oder mehrerer statistischer Merkmale (multivariate Statistik) bestimmen 

• Mögliche Abhängigkeiten statistischer Merkmalen bestimmen und unter- suchen (Korrelation, Regression) 

• Auffälliges Verhalten einzelner Objekte erkennen (Ausreisser) 

• Ähnlichkeiten / Unterschiede in der Verteilung von Merkmalen erkennen (Hypothesentests) 

• Schätzen von Parametern für Verteilungen (Konfidenzintervalle)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie werden Statistische Themen gegliedert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Beschreibende (deskriptive-, deduktive-) Statistik: Auswertung,
Verdichtung und Präsentation von Daten
• Schliessende (induktive-) Statistik: Schlussfolgerungen über
Grundgesamtheiten aufgrund einer Stichprobe

->Der Übergang von der beschreibenden zur schliessenden Statistik
erfolgt mit Hilfe der Resultate der Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Univariate, Multivariate und Bivariate?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Statistik lässt sich nach der Art des Datenmaterials, das statistisch
verarbeitet wird, einteilen:
• univariate Statistik: Darstellung und Analyse der Häufigkeitsverteilungen
eines statistischen Merkmals.
• bivariate Statistik: Darstellung und Analyse von Zusammenhängen
zwischen zwei Merkmalen (Stichworte: Vierfeldtafel, Regression, Korrelation).
• multivariate Statistik: Darstellung und Analyse von Beziehungen
zwischen mehr als zwei Merkmalen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Beschreibende Statistik?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„Daten einer empirischen Untersuchung möglichst übersichtlich präsentie-
ren, so dass die wesentlichen Informationen schnell und optimal aufge-
nommen werden können“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Suche das Wort:  

Das Objekt, dessen Eigenschaften erhoben/gemessen werden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Merkmalsträger (statistische Einheit)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Suche das Wort:  

Die Menge aller statistischen Einheiten

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundgesamtheit (statistische Masse)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Suche das Wort:  


Charakteristische Eigenschaften, die erhoben werden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Statistische Merkmale (statistische Variablen, Zufallsvariable)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterscheidbare Erscheinungsformen eines Merkmals

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

➔ (Merkmals)Ausprägungen (auch: Merkmalswerte)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Definition von Statistik`?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„Statistik ist die Wissenschaft, die sich mit allgemeinen Regeln und Methoden
des Erfassens, Verarbeitens, Darstellens und Auswertens von Informationen
über Massenerscheinungen beschäftigt. Sie sucht nach wesentlichen und
allgemeingültigen Erkenntnissen über Struktur, Zusammenhang und Entwick-
lung dieser Erscheinungen.“

Lösung ausblenden
  • 22438 Karteikarten
  • 564 Studierende
  • 53 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Warscheinlichkeitsberechung Kurs an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist die Statistische Definition von Objekten?

A:

Objekt der Statistik sind Massenerscheinungen, die “zufällige” oder
“zufallsartige” Elemente enthalten

Q:

Was sind Beispielen Statistischer Objekten?

A:

Beispiele möglicher «Objekte»
• Messreihen im Labor / Feld
• Konsumgüter (Elektronikartikel, Esswaren)
• Personen
• Politische Ereignisse und Entwicklungen
• Naturphänomene (Temperaturschwankungen, Tier- und Pflanzenpopulationen)
• zeitabhängige Phänomene (Temperatur, Luftschadstoffe, Börsenkurse)

Beispiele möglicher «Objekte» • Messreihen im Labor / Feld • Konsumgüter (Elektronikartikel, Esswaren) • Personen • Politische Ereignisse und Entwicklungen • Naturphänomene (Temperaturschwankungen, Tier- und Pflanzenpopulationen) • zeitabhängige Phänomene (Temperatur, Luftschadstoffe, Börsenkurse)

Q:

Wo kann Statistik angewandt werden?

A:

Im Bereich der Wissenschaft und Forschung kann die Statistik bei vielen praktischen Fragestellungen eingesetzt werden: ➔ Reduktion von grossen Datenmengen auf wenige Kennzahlen (z.B. Mittelwert) ➔ Reduzieren von Ungenauigkeiten (Fehlerrechnung) ➔ Versuchsauswertung (z.B. Fehlerrechnung, funktionaler Zusammenhang) ➔ Optimierung von Versuchsanordnungen (z.B. Reduktion der Messstationen) ➔ Optimierung von Datenerfassung (z.B. Minimieren der Anzahl Messungen) ➔ Formulierung/Prüfung wissenschaftlicher Hypothesen (Formel prüfen, oder Nachweis des Higgs-Bosons, etc.)

Q:

Typische Fragenstellungen der Statistik

A:

• Verdichtung der gegebenen Information, Datenreduktion (Kenngrössen) 

• Wertebereich, Kenngrössen und Verteilung (evtl. deren Form) einzelner Merkmale (univariate Statistik) oder mehrerer statistischer Merkmale (multivariate Statistik) bestimmen 

• Mögliche Abhängigkeiten statistischer Merkmalen bestimmen und unter- suchen (Korrelation, Regression) 

• Auffälliges Verhalten einzelner Objekte erkennen (Ausreisser) 

• Ähnlichkeiten / Unterschiede in der Verteilung von Merkmalen erkennen (Hypothesentests) 

• Schätzen von Parametern für Verteilungen (Konfidenzintervalle)

Q:

Wie werden Statistische Themen gegliedert?

A:

• Beschreibende (deskriptive-, deduktive-) Statistik: Auswertung,
Verdichtung und Präsentation von Daten
• Schliessende (induktive-) Statistik: Schlussfolgerungen über
Grundgesamtheiten aufgrund einer Stichprobe

->Der Übergang von der beschreibenden zur schliessenden Statistik
erfolgt mit Hilfe der Resultate der Wahrscheinlichkeitsrechnung.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was bedeutet Univariate, Multivariate und Bivariate?

A:

Die Statistik lässt sich nach der Art des Datenmaterials, das statistisch
verarbeitet wird, einteilen:
• univariate Statistik: Darstellung und Analyse der Häufigkeitsverteilungen
eines statistischen Merkmals.
• bivariate Statistik: Darstellung und Analyse von Zusammenhängen
zwischen zwei Merkmalen (Stichworte: Vierfeldtafel, Regression, Korrelation).
• multivariate Statistik: Darstellung und Analyse von Beziehungen
zwischen mehr als zwei Merkmalen.

Q:

Was ist Beschreibende Statistik?

A:

„Daten einer empirischen Untersuchung möglichst übersichtlich präsentie-
ren, so dass die wesentlichen Informationen schnell und optimal aufge-
nommen werden können“

Q:

Suche das Wort:  

Das Objekt, dessen Eigenschaften erhoben/gemessen werden

A:

Merkmalsträger (statistische Einheit)

Q:

Suche das Wort:  

Die Menge aller statistischen Einheiten

A:

Grundgesamtheit (statistische Masse)

Q:

Suche das Wort:  


Charakteristische Eigenschaften, die erhoben werden

A:

Statistische Merkmale (statistische Variablen, Zufallsvariable)

Q:

Unterscheidbare Erscheinungsformen eines Merkmals

A:

➔ (Merkmals)Ausprägungen (auch: Merkmalswerte)

Q:

Was ist die Definition von Statistik`?

A:

„Statistik ist die Wissenschaft, die sich mit allgemeinen Regeln und Methoden
des Erfassens, Verarbeitens, Darstellens und Auswertens von Informationen
über Massenerscheinungen beschäftigt. Sie sucht nach wesentlichen und
allgemeingültigen Erkenntnissen über Struktur, Zusammenhang und Entwick-
lung dieser Erscheinungen.“

Warscheinlichkeitsberechung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Warscheinlichkeitsberechung an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Für deinen Studiengang Warscheinlichkeitsberechung an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Warscheinlichkeitsberechung Kurse im gesamten StudySmarter Universum

E-Lehre Wahrscheinlichkeitsrechnung

RWTH Aachen

Zum Kurs
Algorithmen & Wahrscheinlichkeiten

ETHZ - ETH Zurich

Zum Kurs
Wahrscheinlichkeitsrechnung und Kryptografie

Fachhochschule Lübeck

Zum Kurs
Wahrscheinlichkeit und Risiko

Universität Tübingen

Zum Kurs
Wahrscheinlichkeitsrechnung

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Warscheinlichkeitsberechung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Warscheinlichkeitsberechung