Standort Und Kooperationen an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Standort und Kooperationen an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Standort und Kooperationen Kurs an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz zu.

TESTE DEIN WISSEN

Arbeitsbezogene Faktoren 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zahl der Arbeitskräfte, Qualifikation der Arbeitskräfte, Kosten der Arbeitskräfte (Lohnniveau)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Materialbezogene Faktoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Transportkosten, Zuliefersicherheit, Art des Produktes

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Absatzbezogene Faktoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kundennähe (Persönlicher Kontakt?), Kundendichte, Lagerfähigkeit der angebotenen Güter, Konkurrenz, Kaufkraft, Nähe Grosskunden, HerkunftsGoodwill (z.B. Swissness)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verkehrsbezogene Faktoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verkehrsknotenpunkte, Verkehrsmittel (Schiff, Lastwagen, Flugzeug, Eisenbahn), Transportsicherheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Immobilienbezogene Faktoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verfügbarkeit, Preise für Gebäude und Mieten, kann die Unternehmung diese Faktoren berücksichtigen, oder sind andere Gesichtspunkte wichtiger (z.B. Kundennähe, Verkehrslage, Rohstoffe?)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Umweltbezogene Faktoren (Ökologie)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Umweltbelastung durch die Unternehmung? Gesetzliche Vorschriften? Akzeptanz des Standortes durch die Bevölkerung? Öffentliche Meinung für eine exponierte Unternehmung (z.B. Atomkraftwerk, Flughafen, Atomares Endlager)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Abgabenbezogene (staatlich definierte) Faktoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Steuerbelastung, Gebühren, grenzüberschreitende Regelungen, staatliche Subventionen, Wirtschaftssystem

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Energie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ist genügend Energie vorhanden? Wie sind die Energiepreise zu beurteilen?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Konsortium

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einfache Gesellschaft, meist befristete Vereinigung mehrerer rechtlich und wirtschaftlich selbstständig Unternehmen zur Durchführung eines einzelnen (grossen) Geschäfts  


Beispiele: Bankenkonsortium: Aktienemission, Kreditvergabe (Risikominimierung) oder Arbeitsgemeinschaft (ARGE): im Bauwesen zur Realisierung von Grossprojekten (Know-how-Verbund)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kartell

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine vertraglich oder auf andere Weise abgesprochene Kooperation von rechtlich selbständigen Unternehmen zur Beschränkung des Wettbewerbs. (Preis-, Konditionen-, Gebiets-, Mengen- und Submissionskartelle)  In der Schweiz erlaubt, solange der Wettbewerb nicht eingeschränkt wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Interessensgemeinschaft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zusammenschluss von Unternehmen auf vertraglicher Basis, um in einem klar definierten Bereich zusammen zu arbeiten (Verbände, häufig auch F&E).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Joint Venture

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

gemeinsame Tochtergesellschaft von rechtlich und wirtschaftlich getrennten Unternehmen  Zweck: Verbinden von Ressourcen (Produktionsmittel, Technologien, Produkte, die nicht ins eigene Portfolio passen), ohne die eigene Eigenständigkeit aufzugeben

Lösung ausblenden
  • 22816 Karteikarten
  • 572 Studierende
  • 53 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Standort und Kooperationen Kurs an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Arbeitsbezogene Faktoren 


A:

Zahl der Arbeitskräfte, Qualifikation der Arbeitskräfte, Kosten der Arbeitskräfte (Lohnniveau)

Q:

Materialbezogene Faktoren

A:

Transportkosten, Zuliefersicherheit, Art des Produktes

Q:

Absatzbezogene Faktoren

A:

Kundennähe (Persönlicher Kontakt?), Kundendichte, Lagerfähigkeit der angebotenen Güter, Konkurrenz, Kaufkraft, Nähe Grosskunden, HerkunftsGoodwill (z.B. Swissness)

Q:

Verkehrsbezogene Faktoren

A:

Verkehrsknotenpunkte, Verkehrsmittel (Schiff, Lastwagen, Flugzeug, Eisenbahn), Transportsicherheit

Q:

Immobilienbezogene Faktoren

A:

Verfügbarkeit, Preise für Gebäude und Mieten, kann die Unternehmung diese Faktoren berücksichtigen, oder sind andere Gesichtspunkte wichtiger (z.B. Kundennähe, Verkehrslage, Rohstoffe?)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Umweltbezogene Faktoren (Ökologie)

A:

Umweltbelastung durch die Unternehmung? Gesetzliche Vorschriften? Akzeptanz des Standortes durch die Bevölkerung? Öffentliche Meinung für eine exponierte Unternehmung (z.B. Atomkraftwerk, Flughafen, Atomares Endlager)

Q:

Abgabenbezogene (staatlich definierte) Faktoren

A:

Steuerbelastung, Gebühren, grenzüberschreitende Regelungen, staatliche Subventionen, Wirtschaftssystem

Q:

Energie

A:

Ist genügend Energie vorhanden? Wie sind die Energiepreise zu beurteilen?

Q:

Konsortium

A:

Einfache Gesellschaft, meist befristete Vereinigung mehrerer rechtlich und wirtschaftlich selbstständig Unternehmen zur Durchführung eines einzelnen (grossen) Geschäfts  


Beispiele: Bankenkonsortium: Aktienemission, Kreditvergabe (Risikominimierung) oder Arbeitsgemeinschaft (ARGE): im Bauwesen zur Realisierung von Grossprojekten (Know-how-Verbund)

Q:

Kartell

A:

Eine vertraglich oder auf andere Weise abgesprochene Kooperation von rechtlich selbständigen Unternehmen zur Beschränkung des Wettbewerbs. (Preis-, Konditionen-, Gebiets-, Mengen- und Submissionskartelle)  In der Schweiz erlaubt, solange der Wettbewerb nicht eingeschränkt wird

Q:

Interessensgemeinschaft

A:

Zusammenschluss von Unternehmen auf vertraglicher Basis, um in einem klar definierten Bereich zusammen zu arbeiten (Verbände, häufig auch F&E).

Q:

Joint Venture

A:

gemeinsame Tochtergesellschaft von rechtlich und wirtschaftlich getrennten Unternehmen  Zweck: Verbinden von Ressourcen (Produktionsmittel, Technologien, Produkte, die nicht ins eigene Portfolio passen), ohne die eigene Eigenständigkeit aufzugeben

Standort und Kooperationen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Standort und Kooperationen an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Für deinen Studiengang Standort und Kooperationen an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Standort und Kooperationen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Zahlen und Operationen 2

Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Zum Kurs
Zahlen und Operationen 2

Pädagogische Hochschule Karlsruhe

Zum Kurs
Klima und Standort FOBF14

TU Dresden

Zum Kurs
Grundoperationen

Universität Jena

Zum Kurs
Global Sourcing und Kooperationen

Fachhochschule der Wirtschaft

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Standort und Kooperationen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Standort und Kooperationen