Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Karteikarten und Zusammenfassungen für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz.

Beispielhafte Karteikarten für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz auf StudySmarter:

Bleistift/Bleistfthärte

Beispielhafte Karteikarten für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz auf StudySmarter:

Bildassoziation

Beispielhafte Karteikarten für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz auf StudySmarter:

Bildnerische Grundelemente

Beispielhafte Karteikarten für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz auf StudySmarter:

Bildbegriffe

Beispielhafte Karteikarten für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz auf StudySmarter:

Darstellung


Beispielhafte Karteikarten für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz auf StudySmarter:

Darstellungsformel

Beispielhafte Karteikarten für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz auf StudySmarter:

Erprobung / erproben

Beispielhafte Karteikarten für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz auf StudySmarter:

Gestaltung / gestalten

Beispielhafte Karteikarten für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz auf StudySmarter:

Grapheme

Beispielhafte Karteikarten für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz auf StudySmarter:

Graustufen

Beispielhafte Karteikarten für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz auf StudySmarter:

Inhalt

Beispielhafte Karteikarten für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz auf StudySmarter:

Schraffur

Kommilitonen im Kurs Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz auf StudySmarter:

Bildnerisches Gestalten

Bleistift/Bleistfthärte
Die Mine des Bleistifts besteht aus den beiden Zutaten Grafit (kristalisiertem Kohlenstoff) und Ton. Die Beimischung von Ton macht den Bleistift härter
und verleiht ihm einen feineren, helleren Strich.
Stifte, bei denen der Grafitanteil höher ist, sind
dagegen weicher und ergeben einen dunkle-
ren, dynamischeren Strich
. Die Mischungen
variieren von «10H» (extrem hart) über «HB»
(mittelhart) bis zu «8B» (sehr weich). «H» steht
dabei für «hard», «B» für «black», und «HB»
für «hard black». Einigen Anbieter verwenden
auch die Angabe «F» für «firm» (fest), um einen
Bleistift mittlerer Härte zu kennzeichnen.

Bildnerisches Gestalten

Bildassoziation

Der Begriff der Assoziation dient zur Erklärung des Phänomens, dass ein (oder mehrere) ursprünglich isolierte visuell wahrgenommene Inhalte (auch Imaginationen, Gefühle oder Ideen), das Erinnern oder
Imaginieren eines oder mehrerer weiterer Asso-
ziationsglieder (weitere Bilder) nach sich zieht
.
So werden zum Beispiel beim Anblick einer
gotischen Fenstereinteilung das Bild von Flam-
men und Feuer provoziert und im Gedächtnis
miteinander verbunden, dies kann wiederum
andere Bilder evozieren und so zu einer Asso-
ziationskette
führen.


Assozieren: Vereinigung, Zusammenschluss; bildungssprachlich: (unwillkürliche) Verknüpfung von Vorstellungen.


Bildnerisches Gestalten

Bildnerische Grundelemente

Die elementaren grafischen Mittel, aus denen sich Bilder
zusammensetzen können, sind Punkte, Linien
und Flächen
. Meist treten diese Elemente nicht
isoliert auf, sondern in einer Mischform

Bildnerisches Gestalten

Bildbegriffe
Der erweiterte Bildbegriff, wie er in der Primarschule etabliert werden soll, umfasst einerseits zweidimensionale, unbewegte und bewegte Bilder (z. B. Malerei, Zeichnung, Grafik, Fotografie, Video, Animation) und andererseits dreidimensionale Werke in Architektur, Plastik, Installation und Performance.
Zudem werden äussere und innere Bilder un-
terschieden. Innere Bilder beinhalten Vorstel-
lungen, Fantasien, Empfindungen und Assozia-
tionen
. Äussere Bilder beziehen sich auf Bilder,
Objekte und Phänomene aus Natur, Kultur und
Kunst
.

Bildnerisches Gestalten

Darstellung


Darstellung heißt, dass etwas externalisiert; äußerlich sichtbar gemacht wird. Es kann zwischen zwei Arten der Darstellung unterschieden werden: der vorgestalterischen Praxis und der bildnerischen Gestaltungspraxis. Die vorgestalterische Praxis folgt einer neugierigen Hinwendung zu den Dingen, Mate-
rialien, Phänomenen und ihrer möglichen Ver-
wendung, ihrem Gebrauch
. Kinder erkunden
ihre Welt zunächst ohne eine Gestaltungsin-
tention - und doch ist dies bereits eine Form
bildnerischer Praxis. Sie hantieren mit einem
Kuscheltier, befühlen und ertasten eine Manda-
rine, sammeln Steine, schütten Wasser in eine
Schüssel usw. Diese Handlungen sind die Vor-
aussetzung dafür, ein Verständnis von Gestal-
tung zu entwickeln
. Selbst dann, wenn Kinder
längst malen, zeichnen oder fotografieren, hilft Malen
ihnen das vorgestalterische Tun, um immer wie-
der neue Zugänge zur Welt zu erproben
.

Bildnerisches Gestalten

Darstellungsformel

Der Begriff der Darstellungsformel wurde durch Alexander Glas in die Kunstdidaktik eingeführt um die Begrifflichkeiten zwischen dem Schemabegriff der
kognitiven Psychologie und den Vorgängen der
Zeichnung zu präzisieren
: «Eine Darstellungs-
formel ist in erster Linie eine Niederschrift
verschiedener gespeicherter Informationssys-
teme, die auf bestimmte Symbole/Zeichen
hin kodiert sind
. Sie ist gleichsam das Substrat
eines Sachverhaltes, das den Filter für die spezi-
fisch bildnerische Darstellung passiert hat und
der ‹Realisierung visueller Eindrücke sowie
der Umsetzung gedanklicher Inhalte dient
›.»

Bildnerisches Gestalten

Erprobung / erproben

Das Erproben verschiedener Vorgehensweisen, Materialien und Ideen ist ein zentraler Arbeitsschritt in der Gestaltung. Bei gestalterischen Arbeiten im Rahmen der Professur Ästhetische Bildung wird dar-
um jeweils verlangt, die Erprobungen mög-
lichst variantenreich aufzuzeigen bzw. zu do-
kumentieren (s. dazu auch ⇒ Variantenbildung
und ⇒ Bildnerischer Prozess.

Bildnerisches Gestalten

Gestaltung / gestalten

Gestaltung meint schließlich die Ebene der Formgebung. Ein Inhalt oder Thema regt dazu an, ein Bild zu malen oder eine Plastik zu formen. Dazu gehört technisch-handwerklich Können und Wissen.
Doch was ist die für mein Thema und das,was ich sagen will, passende Form? Wie ent-
spricht die Formgebung der Aussageabsicht?
Und wie wird die Gestaltung dabei zugleich
dem gewählten Material gerecht? Der Prozess
der Gestaltung pendelt also zwischen inhaltli-
che Anliegen und handwerklicher Ausführung,
ist
aber letztlich die für unser Fach entscheidende Ebene: Denn in der gestalteten Form
realisiert sich die Bildsprache in ihrer Eigen-
heit.

Bildnerisches Gestalten

Grapheme

kleinste bedeutungsunterscheidende Einheit in einem Schrift- bzw. Bildsystem: Punkt, Linie, Kritzel usw.

Bildnerisches Gestalten

Graustufen

mit den Augen können wir etwas weniger als 100 verschiedene Abstufungen zwischen reinem Weiss und reinem Schwarz unterscheiden. Beim Zeichnen mit Bleistiften und Grafit lassen sich Graustufen durch die Dichte der ⇒ Schraffuren, den Druck aufs Papier und die ⇒ Bleistifthärte steuern. Viele ver-
schiedene Graustufen geben der Zeichnung ein
weiches Licht und differenzieren die Oberflä-
chen. Sind dagegen wenige Graustufen vorhan-
den, sind die Übergänge in den Verläufen ab-
rupter und härter.

Bildnerisches Gestalten

Inhalt

Der Inhalt einer Unterrichtseinheit im Bildnerischen Gestalten spielt in der Planung eine zentrale und unverzichtbare Rolle, weil er auf die Dimension der gedanklich geistigen Auseinandersetzung (Nachdenken, Einfühlen, Reflektieren) zielt. Bei der Planung ist zu beachten – ebenso Themenfeld/Themen und Bezugsfelder – konkret ausgewiesen werden. Im Verlauf des Unterrichts wird der Inhalt erarbeitet und entfaltet – mit dem Ziel,
ihn für die Schüler_innen «greifbar» zu ma-
chen und ihn somit zum Gegenstand ihrer ei-
genen Auseinandersetzung werden zu lassen
.
Jede Hauptaufgabe soll so konzipiert sein, dass
sie für die Schüler_innen sowohl eine formal-
gestalterische als auch eine inhaltliche Heraus-
forderung bildet.

Bildnerisches Gestalten

Schraffur

Gehäuft nebeneinander gesetz-
te Zeichenstriche, die der Schattierung die-
nen (z. B. Parallelschraffur oder Kreuzschraffur)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Bildnerisches Gestalten an der FHNW - Fachhochschule Nordwestschweiz oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login