Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Nach Granovetter sind Handlungen wie durch Netzwerke bedingt?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche zwei theoretischen Ansätze hat die Wirtschaftssoziologie?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Ansätze dominieren in der Wirtschaftssoziologie?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Gegen welches Spannungsfeld versucht Granovetter seine Idee vom wirtschaftlichen Handeln abzugrenzen?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wirtschaftliches Handeln wird nach Smith gerahmt durch?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wie unterschiedlich diagnostizieren Weber und Marx den Ausgang des Tauschkampfes?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wie beurteilen Weber und Sombart die Entwicklung des Kapitalismus?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Die Soziologie beschäftigt sich mit der Wirtschaft vor Allem unter der Fragestellung nach...

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welches sind die drei Phasen der Entwicklung der Wirtschaftssoziologie?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was meint Adam Smith mit der „unsichtbaren Hand“ des Marktes?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Die freie Marktwirtschaft sieht Adam Smith als Befreiung aus...?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist der Fahrstuhleffekt nach Ulrich Beck (1986)?


Kommilitonen im Kurs Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wirtschafts - und Finanzsoziologie

Nach Granovetter sind Handlungen wie durch Netzwerke bedingt?

  • Handlungen Einzelner sind nicht aus präexistenten gesellschaftlichen Normen lediglich abzuleiten, und sie sind auch nicht auf ein individuelles Interessenkalkül zu reduzieren, sondern diese einzubetten in die konkreten sozialen Beziehungen
  • Menschliches Handeln ist also in soziale Netzwerke eingebunden und ohne diese Netzwerke nicht zu verstehen.
  • In Netzwerken stellen Informationen, Kon- takte, geteilte Normen oder auch Vertrauen Ressourcen dar, die beispielsweise opportunistisches Verhalten eindämmen können (und damit - aus der Perspektive der ökonomischen Vertragstheorien - Transaktionskosten minimieren).

Wirtschafts - und Finanzsoziologie

Welche zwei theoretischen Ansätze hat die Wirtschaftssoziologie?

  • erstens Einbettung sozialer Netzwerke in wirtschaftlichem Handeln 
  • zweitens verschiedene Spielarten des soziologischen Institutionalismus

Wirtschafts - und Finanzsoziologie

Welche Ansätze dominieren in der Wirtschaftssoziologie?

  • Einbettungs- und Netzwerkperspektive
  • die neo- institutionalistische Organisationsforschung
  • thematisch die Analyse von Märkten.

Wirtschafts - und Finanzsoziologie

Gegen welches Spannungsfeld versucht Granovetter seine Idee vom wirtschaftlichen Handeln abzugrenzen?

Gegen 

  1. Polanyis und Parsons‘ (aus seiner Sicht) „übersozialisierte“ Auffassung des Menschen 
  2. die „untersozialisierte“ Vorstellung wirtschaftlichen Handelns, wie sie die Wirtschaftstheorie vertritt

Wirtschafts - und Finanzsoziologie

Wirtschaftliches Handeln wird nach Smith gerahmt durch?

  • Spielregeln der Moral und Sitte
  • Verfolgung des Eigeninteresses

Wirtschafts - und Finanzsoziologie

Wie unterschiedlich diagnostizieren Weber und Marx den Ausgang des Tauschkampfes?

  • Marx: 
  • Kapitalismus wird am Tauschkampf kaputt gehen (Revolution)
  • Weber: 
  • "Klassenlagen sind für ihn deshalb nicht strukturell und antagonistisch, sondern ausschließlich empirisch zu bestimmen"
  • historisch variablen Verhältnis zu den ebenfalls zu beachtenden Formen der Vergemeinschaftung (den Ständen)

Wirtschafts - und Finanzsoziologie

Wie beurteilen Weber und Sombart die Entwicklung des Kapitalismus?

  • durch Bürokratisierung, Verbeamtung und Erschöpfung der Rationalisierungstendenzen wird das dynamisce Potenzial des Kapitalismus erschöpft

Wirtschafts - und Finanzsoziologie

Die Soziologie beschäftigt sich mit der Wirtschaft vor Allem unter der Fragestellung nach...

  • Wie sich wirtschaftliches Handeln als gesellschaftliche Ordnungsmacht ausübt?
  • Wie die Wirtschaft zu gesellschaftlichen Dynamiken führt, die Umwälzungen herbeiführen können? (z.B. Marx)
  • Wie wirtschaftliches Handeln durch gesellschaftliche Strukturen geprägt ist (z.B. Weber)

Wirtschafts - und Finanzsoziologie

Welches sind die drei Phasen der Entwicklung der Wirtschaftssoziologie?

ihre durch die Klassiker begründete Konstitutionsphase zwischen 1890 und 1920, ihre Renaissance als „neue“ Wirtschaftssoziologie seit den 1980er Jahren, und eine Art Tauchphase dazwischen.

Wirtschafts - und Finanzsoziologie

Was meint Adam Smith mit der „unsichtbaren Hand“ des Marktes?

  • Diese unsichtbare Hand transformiere hinter dem Rücken der beteiligten Subjekte deren ureigene egoistische Interessen in einen von den Einzelnen nicht intendierten, gleichwohl genau deshalb Wohlstand und gesellschaftliche Harmonie begründenden Überschuss.
  • Eigennutz als positiv für Gemeinschaft
  • wirkt als Zwang auf die Subjekte
  • "Zwängen, die das Marktsystem den einzelnen Akteuren auferlegt, entsteht eine ökonomische und gesellschaftliche Ordnung, die individuelles Eigeninteresse in eine durch Freiheit und formale Gleichheit charakterisierte Gesellschaft übersetzt."

Wirtschafts - und Finanzsoziologie

Die freie Marktwirtschaft sieht Adam Smith als Befreiung aus...?

Fesseln des Feudalismus

Wirtschafts - und Finanzsoziologie

Was ist der Fahrstuhleffekt nach Ulrich Beck (1986)?


  • Relationen sozialer Ungleichheit bleiben konstant und verschieben sich nur in ihren Relationen
  • in Deutschland seit den 1960er Jahren einem großen Teil der Bevölkerung „ein kollektives Mehr an Einkommen, Bildung, Mobilität, Recht, Wissenschaft, Mas-
    senkonsum“


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Wirtschafts - und Finanzsoziologie an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback