Werkstoffkunde

Arrow

100% kostenlos

Arrow

Effizienter lernen

Arrow

100% kostenlos

Arrow

Effizienter lernen

Arrow

Synchron auf all deinen Geräten

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist niedriglegierter Stahl?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was sind unlegierte Edelstähle?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wann ist ein Stahl schweißbar?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist hochlegierter Stahl?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was sind legierte Edelstähle?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was sind legierte Qualitätsstähle?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was sind wetterfeste Baustähle?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Durch welche Zulegierung kann die Korrosionsbeständigkeit erhöht werden?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was sind Einsatzstähle?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was sind Schnellarbeitsstähle?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was sind andere legierte Stähle?

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was sind unlegierte Qualitätsstähle?

Kommilitonen im Kurs Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Werkstoffkunde

Was ist niedriglegierter Stahl?

Stahl, bei dem kein Legierungselement den Gehalt von 5% überschreitet. Die Umrechnung erfolgt mittels Multiplikatoren, abgesehen vom Kohlenstoff der in 1/100 angegeben ist, z.B. 30NiCrMo12-6 (0,3% C, 12/4=3% Ni, 6/4=1,5% Cr, Mo in geringen Mengen)

Werkstoffkunde

Was sind unlegierte Edelstähle?

Diese Stähle haben einen höheren Reinheitsgehalt als Qualitätsstähle. SIe sind zum Vergüten und Oberflächenhärten vorgesehen. Sie besitzen hohe und eng eingeschränkte Streckgrenzen- oder Härtbarkeitswerte, teilweise auch zum Kaltumformen oder Schweißen.

Sie entsprechen mindestens einer der folgenden Anforderungen:

  • festgelegter Mindestwert der Kerbschlagarbeit im vergüteten Zustand
  • festgelegte Einhärtungstiefe oder Oberflächenhärte im gehärteten, vergüteten oder Oberflächengehärteten Zustand
  • festgelegte, niedrige Gehalte an nichtmetallischen Einschlüssen
  • festgelegte Höchstwerte an P und S
  • festgelegte elektrische Leitfähigkeit

Werkstoffkunde

Wann ist ein Stahl schweißbar?

Bei Stählen sind der Kohlenstoffgehalt und die Abkühlgeschwindigkeit nach dem Schweißen wesentlich für die Schweißeignung, da diese Faktoren die Härte und Eigenspannungen in der Schweißnaht und in der Wärmeeinflusszone bestimmen. Stähle mit einem Kohlenstoffgehalt von mehr als 0,22 % gelten nur noch als bedingt schweißgeeignet, da sie durch die Gefügeumwandlungen zu Härtespitzen und Rissbildung neigen. Härtespitzen entstehen in der Wärmeeinflusszone besonders im Grenzbereich zur erstarrten Schmelze durch die Bildung von Martensit. Maßnahmen wie beispielsweise das Vorwärmen der Schweißteile oder das Spannungsarmglühen verringern diese Gefahr auch bei Stählen mit C-Gehalten von mehr als 0,3 %.

Das Zusammenwirken des Kohlenstoffs mit anderen Legierungsbestandteilen führt auch schon bei geringeren Anteilen an Kohlenstoff zu unerwünschten Eigenspannungen im Schweißteil. Daher wurde zur Beurteilung der Schweißeignung das sogenannte Kohlenstoffäquivalent eingeführt, das auch andere Legierungselemente berücksichtigt.

Werkstoffkunde

Was ist hochlegierter Stahl?

Stahl, bei dem mindestens ein Legierungselement einen Mindesgehalt von 5% hat. Sie werden mit einem X (nichtrostend) gekennzeichnet, z.B. X5CrNiMo17-12-2. Die Zahl nach dem X steht für 0,05% Kohlenstoff, die anderen Zahlen entsprechend der Reihenfolge der Legierungselemente ohne Multiplokator (17% Cr, 12% Ni, 2% Mo). 

Der C-Gehalt liegt meisten bei ca 0,05%, ca 13% Cr, 10% Ni sowie teilweise Mo, Nb,Ti oder N. 

Sie sind mit MIG und WIG schweißbar.

Werkstoffkunde

Was sind legierte Edelstähle?

Das sind legierte Stahlsorten mit verbesserten Eigenschaften gegenüber den legierten Qualitätsstählen, z.B.:

  • Schnellarbeitsstähle
  • Werkzeugstähle
  • legierte Maschinenbaustähle

Werkstoffkunde

Was sind legierte Qualitätsstähle?

Erfüllen besondere Anforderungen (Zähigkeit, Korngröße, Umformbarkeit u.a.). Sie sind in der Regel nicht zum Vergüten bzw. Oberflächenhärten geeignet.

Werkstoffkunde

Was sind wetterfeste Baustähle?

Es sind unlegierte Stähle, die durch einen geringen Zusatz von Cr, Cu und Ni eine verbesserte Korrosionsbeständigkeit besitzen. Sie rosten verlangsamt und können mit einem zusätzlichen Schutzanstrich über Jahre vor Korrosion geschützt werden. Meistens bei Teilen, die zu groß zum Verzinken sind. 

Werkstoffkunde

Durch welche Zulegierung kann die Korrosionsbeständigkeit erhöht werden?

Cr und Ni.

Werkstoffkunde

Was sind Einsatzstähle?

Unlegierte und niedrig legierte Stähle mit einem C-Gehalt unter 0,22%, z.B. C10E oder 17Cr3.

Sie sind wegen des niedrigen C-Gehalts nicht härtbar. Durch Einsetzen werden die Werkstücke am Rand mit C angereichert und sind in diesem Bereich härtbar. Der Kern bleibt zäh-elastisch.

Z.B. Walzen, Zahnräder, Kurbel- und Nockenwellen.

Werkstoffkunde

Was sind Schnellarbeitsstähle?

Es sind Werkzeugstähle mit der Abkürzung HS, z.B. HS2-10-1-8, mit W – Mo – V -Co als festgelegte Reihenfolge der Legierungselemente. Die Umrechnung erfolgt ohne Multiplikator.

Werkstoffkunde

Was sind andere legierte Stähle?

Das sind Stähle, die nicht zu den nichtrostenden Stählen gehören und bei denen mindestens ein Element den Grenzwert für unlegierte Stähle überschreitet.

Werkstoffkunde

Was sind unlegierte Qualitätsstähle?

Stähle, für die im Allgemeinen festgelegte Anforderungen, wie z.B. an die Zähigkeit erfüllt sind.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Werkstoffkunde an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback