VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen

Karteikarten und Zusammenfassungen für VWL Wagner im Wirtschaftsinformatik Studiengang an der FernUniversität in Hagen in Hagen

CitySTADT: Hagen

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was versteht man unter produzierten Produktionsgütern

Beispielhafte Karteikarten für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was sind meschliche Bedürfnisse für die VWL

Beispielhafte Karteikarten für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was versteht man unter Gütern

Beispielhafte Karteikarten für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Ist das Bedürfnis der Menschen nach Frieden und Sicherheit ein wirtschaftlich relevantes Bedürfnis

Beispielhafte Karteikarten für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Betrachtet wird ein Zeitraum, der sich über zwei Perioden Tee (T = 1,2) erstreckt. Ein Haushalt erzielt in beiden Perioden Einkommen (Y1 & Y2), dass ihm zu Konsumzwecken zur Verfügung steht (C1 oder C2). Er kann außerdem in der ersten Periode zu einem Zinssatz I ein Teil von Y1 als Ersparnis anlegen oder Kredite aufnehmen, die in der zweiten Periode auf seinem Einkommen Y2 zurückzahlen muss.
a) bestimmen Sie den größtmöglichen Konsum in der ersten Periode.
b) bestimmen Sie den größtmöglichen Konsum in der zweiten Periode.
c) bestimmen Sie die Konsummöglichkeiten des Haushaltes in beiden Perioden, wenn er in der ersten Periode S1 spart.
d) Bestimmen Sie die Konsummöglichkeiten des Haushaltes in beiden Perioden, wenn er in der ersten Periode einen Kredit in Höhe von K1 aufnimmt.

Beispielhafte Karteikarten für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Carla hat ein Einkommen in Höhe von 100 €. Dieses Einkommen gibt sie vollständig für den Konsum von Schokolade und Gummibärchen aus. Der Preis für eine Tafel Schokolade beträgt ein Euro, der Preis für eine Tüte Gummibärchen beträgt 2,50 €. Stellen Sie Carlas Budget beträgt Beschränkung auf. Wie viele Tafeln Schokolade kein Carla in der Ausgangssituation höchstens konsumieren
c) Callas Einkommen sind nun auf 50 €. Wie viele Tüten Gummibärchen kann Carla einen höchstens konsumieren?
d)Nun erhöht sich Carlos Einkommen auf 200 €. Gleichzeitig verdoppelt sich der Preis für Schokolade, während der Preis für Gummibärchen sich verdreifacht. Stellen Sie Callas neue Budgetbeschränkung auf.
e) Sind Callas Konsum Möglichkeiten durch diese Veränderungen (siehe D) besser oder schlechter geworden? Begründen Sie Ihre Entscheidung.

Beispielhafte Karteikarten für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was versteht man unter einer Produktionsfunktion

Beispielhafte Karteikarten für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:






Otto konsumiert Äpfel (A) und Birnen (B). Er hat dabei folgende nutzen Funktion: U gleich (A -3) mal (B -4). In der Ausgangssituation hat Otto acht Äpfel und zehn Birnen


Bestimmen Sie Ottos Gesamtnutzen in der Ausgangssituation
Franz bietet Otto nun ein Tausch an: er möchte drei von Ottos Birnen haben. Wie viele Äpfel muss er Otto anbieten, damit dessen Gesamtnutzen vor und nach dem Tausch gleich hoch ist?

Beispielhafte Karteikarten für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

a) Präferenzen werden als konsistent bezeichnet, wenn sie vollständig und Transitiv sind.
b) Die folgende Situation erfüllt die Anna mit der nicht Sättigung: Klaus zieht ein Obstkorb mit zehn Äpfel und drei Birnen ein Obstkorb mit neuen Apple nur 3 Birnen vor
c) Die folgende Situation erfüllt die Anna mit der nicht Sättigung da. Bärbel zieht einem Obstkorb mit drei Kiwis und vier Bananen ein Obstkorb mit vier Kiwis und drei Bananen vor.
d) die Bewegung auf einer in Differenzkurve entspricht einem Substitutionsprozess.
e) Die Grenzrate der Substitution gibt es Austauschverhältnis der beiden Güte an einem bestimmten Punkt der in Differenzkurve an
f) die Grenzrate der Substitution ist entlang einer in Differenzkurve immer konstant.

Beispielhafte Karteikarten für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:


Welsche der folgenden Präferenzordnunge sind transitiv

a) A>B, B>C, A>C

b) A>B, B - C, A> C

c) A - B, B-C, A-C

d) A>C, C>B, B>A


Beispielhafte Karteikarten für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Franz trinkt gerne Kölsch (K) und Riesling (R). Er hat dabei folgende nutzen Funktion: oh gleich (K -4) ² mal (R -1) ² mit K>_4 und R>_ 1. In der Ausgangssituation besitzt mag acht Flaschen Kölsch und drei Flaschen Riesling.


a) bestimmt sie Macs Gesamtnutzen in der Ausgangssituation

b) Petra bietet mag man einen Tausch an. Sie möchte drei von Max Flaschen Kölsch haben. Wie viele Flaschen Riesling muss sie mag anbieten, damit dessen Gesamtnutzen vor und nach dem Tausch gleich hoch ist?

Beispielhafte Karteikarten für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Jacqueline gibt ihr gesamtes Einkommen für den Konsum von Lippenstiften und Sonnenbrillen aus. Der Preis für Lippenstifte erhöht sich, während der Preis für Sonnenbrillen konstant bleibt. Jaqueline reagiert auf diese Preisänderung, in dem sie ihre nutzenmaximierende Konsummenge ändert.
a) in welche beiden Effekte lässt sich Jaquelines Reaktion aufteilen
b) Erläutern Sie diese beiden Effekte anhand des Beispiels.

Beispielhafte Karteikarten für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

VWL Wagner

Was versteht man unter produzierten Produktionsgütern

Produzierte Produktions Güter können auch als Zwischen Produkte bezeichnet werden. Sie stellen gleichzeitig Output und Input in unterschiedlichen Produktionsprozessen da. Zum einen sind sie selbst das Ergebnis eines Herstellungsprozesses, zum anderen gehen Sie als Produktionsfaktor selbst in einem weiteren Produktions Prozess ein. Beispiele: Stahl als benötigtes zwischen Produkt in der Automobilindustrie, Stoffe in der Textilindustrie

VWL Wagner

Was sind meschliche Bedürfnisse für die VWL

Bedürfnisse sind allgemein Ausdruck eines subjektiv empfundenen Mangels.Damit stellen sie eine Motivation dar, wirtschaftlich zuhandeln,also knappe Ressourcen möglichst effizienteinzusetzen, umeinen möglichst hohen Nutzen aus ihnen zu ziehen. 

Ob konkrete Bedürfnisse Einfluss auf das wirtschafliche Geschehen in einer Volkswirtschaft haben, hängt von den Möglichkeiten ihrer Befriedigung ab. Man unterscheidet wirtschaftlich relevante Bedürfnisse zu deren Befriedigung materielle Dinge oder Dienstleistungen erforderlich sind, und wirtschaftlich irrelevante Bedürfnisse, die nicht mithilfe käuflicher Dinge bzw. Dienstleistungen befriedigt werden können. 

Wenn aus Bedürfnisse kaufkräftige Nachfrage resultiert werden sie als Bedarf bezeichnet

VWL Wagner

Was versteht man unter Gütern

Als Güter werden alle materiellen Dinge und alle Dienstleistungen bezeichnet, mit den wirtschaftlich relevante Bedürfnisse befriedigt werden können

VWL Wagner

Ist das Bedürfnis der Menschen nach Frieden und Sicherheit ein wirtschaftlich relevantes Bedürfnis

Allgemein lassen sich wirtschaftlich relevante Bedürfnisse von wirtschaftlich irrelevanten Bedürfnissen dadurch abgrenzen, dass zur Befriedigung ersterer materielle Dienge oder käufliche Dienstleistungen Notwendig sind, während Letztere nicht allein durch diese befriedigt werden können. Somit ist das Bedürfnis nach Frieden und Sicherheit zunächst einmal nicht wirtschaftlich relevant, da ein friedliches Miteinander eine Reihe nicht käuflicher Komponenten enthält. 

Werden zur Schaffung oder Erhaltung von Frieden und Sicherheit jedoch zum Beispiel die Angebote private Sicherheitsdienste oder von Schiedsstellen in Anspruch genommen dann befriedigen diese Dienstleister ein wirtschaftlich relevantes Bedürfnis, nämlich dass nach der Durchsetzung von Regeln und Sicherheit.

VWL Wagner

Betrachtet wird ein Zeitraum, der sich über zwei Perioden Tee (T = 1,2) erstreckt. Ein Haushalt erzielt in beiden Perioden Einkommen (Y1 & Y2), dass ihm zu Konsumzwecken zur Verfügung steht (C1 oder C2). Er kann außerdem in der ersten Periode zu einem Zinssatz I ein Teil von Y1 als Ersparnis anlegen oder Kredite aufnehmen, die in der zweiten Periode auf seinem Einkommen Y2 zurückzahlen muss.
a) bestimmen Sie den größtmöglichen Konsum in der ersten Periode.
b) bestimmen Sie den größtmöglichen Konsum in der zweiten Periode.
c) bestimmen Sie die Konsummöglichkeiten des Haushaltes in beiden Perioden, wenn er in der ersten Periode S1 spart.
d) Bestimmen Sie die Konsummöglichkeiten des Haushaltes in beiden Perioden, wenn er in der ersten Periode einen Kredit in Höhe von K1 aufnimmt.

a) Der größtmögliche Konsum in der ersten Periode setzt sich zusammen aus den Verbrauch des gesamten Einkommens dieser Periode sowie eines Kredites, der in der zweiten Periode gerade durch das Einkommen Abs. 2 getippt werden kann:

b) Der größtmögliche Konsum in der zweiten Periode seit sich zusammen aus den Verbrauch des gesamten Einkommens der zweiten Periode sowie des gesparten und verzinsten Einkommens der ersten Periode:

c) In der ersten Periode steht im Haushalt der nicht gesparte Teil seines Einkommens aus dieser Periode zu Person Zwecken zur Verfügung in der zweiten Periode kann der Haushalt neben dem Einkommen der zweiten Periode dem gesparten und verzinsten ein Teil des Einkommens der ersten Periode konsumieren:
d) in der ersten Periode stehen im Haushalt sein Einkommen aus dieser Periode sowie der Kredit K1 zu Konsumszwecken zur Verfügung.  In der zweiten Periode kann er Hauser denjenigen Teil seines Einkommens dieser Periode für Konsumzwecke nutzen, den er nicht für die rück Zahlung (und die Zinszahlung) des Kredits benötigt:

VWL Wagner

Carla hat ein Einkommen in Höhe von 100 €. Dieses Einkommen gibt sie vollständig für den Konsum von Schokolade und Gummibärchen aus. Der Preis für eine Tafel Schokolade beträgt ein Euro, der Preis für eine Tüte Gummibärchen beträgt 2,50 €. Stellen Sie Carlas Budget beträgt Beschränkung auf. Wie viele Tafeln Schokolade kein Carla in der Ausgangssituation höchstens konsumieren
c) Callas Einkommen sind nun auf 50 €. Wie viele Tüten Gummibärchen kann Carla einen höchstens konsumieren?
d)Nun erhöht sich Carlos Einkommen auf 200 €. Gleichzeitig verdoppelt sich der Preis für Schokolade, während der Preis für Gummibärchen sich verdreifacht. Stellen Sie Callas neue Budgetbeschränkung auf.
e) Sind Callas Konsum Möglichkeiten durch diese Veränderungen (siehe D) besser oder schlechter geworden? Begründen Sie Ihre Entscheidung.

Allgemeine Budgetbeschränkung: 

y= p1 * x1 + p2 * x2

Ermittlung von Carlos Budgetbeschränkung: 

100 = 1* x1 + 2,50 . x2

b) Der maximale Schokolandenkonsum wird erreicht, wenn gar keine Gummibärchen konsumiert werden:

y= p1 * x1 + p2 * 0
x1= y/ p1

Ermittlung von Karlas maximalem Schokoladenkonsum:

100 = 1*x1 + 2,50 * 0

x1 = 100 / 1 = 100

c) Der maximale Gummibärchenkonsum wird erreicht, wenn gar keine Schokolade konsumiert wird: 

y= p1 * 0+ p2 * x2

x2 = y/ p2

Ermittlung von Karlas maximalem Gummibärchenkonsum bei neuem Einkommen:

50 = 1*0 +2,50 * x2

x2 = 50 / 2,50 = 20

d) y= p1* x1 + p2 * x2

Ermittlung von Karlas neuem Einkommen sowie den neuen Preisen:

yneu= 200

p1neu = 2*p1 = 2*1 =2

p2neu = 3 * P2 = 3*2,50 = 7,50

Ermittlung von Karlas neuere Budgetbeschränkung:

yneu= p1neu *x1 + p2neu * x2

200 = 2 * x1 + 7,50 * x2

e) Die Bewertung Carlas neuer Konsummöglichkeiten hängt von den von ihr konsumierten Menge ab. Konsumiert Carla ausschließlich Schokolade, so bleiben ihre Konsummöglichkeiten gleich, da sie mit ihrem neuen Einkommen in diesem Fall genauso viel Schokolade konsumieren kann wie früher. Konsumiert Carla aber auch Gummibärchen, so verschlechtern sich ihre Konsummöglichkeiten, da die Preissteigerung hier größer ist als die Einkommenserhöhung. Sie kann dann insgesamt nur weniger konsumieren. Eine Verbesserung von Callas Konsummöglichkeiten ist ausgeschlossen, da ein mehr Konsum gegenüber der Ausgangssituation in allen Fällen ausgeschlossen ist.

VWL Wagner

Was versteht man unter einer Produktionsfunktion

Eine Produktionsfunktion stell den funktionalen Zusammenhang zwischen Output und Input eines Produktions Prozess ist da. Sie legt fest, mit genau welchen Mengen der benötigten Produktions Faktoren eine bestimmte Menge des zu produzierenden gutes hergestellt wird.

VWL Wagner






Otto konsumiert Äpfel (A) und Birnen (B). Er hat dabei folgende nutzen Funktion: U gleich (A -3) mal (B -4). In der Ausgangssituation hat Otto acht Äpfel und zehn Birnen


Bestimmen Sie Ottos Gesamtnutzen in der Ausgangssituation
Franz bietet Otto nun ein Tausch an: er möchte drei von Ottos Birnen haben. Wie viele Äpfel muss er Otto anbieten, damit dessen Gesamtnutzen vor und nach dem Tausch gleich hoch ist?

a) Berechnung des Gesamtnutzens:

U= (A-3) x (B -4)

Einsetzen der Wert:

U = (8 – 3) x (10 – 4) = 5 × 6 = 30

b) Berechnung Ottos neuer Birnenmenge: 

B(neu) = 10-3 = 7

c) Berechnung Ottos neuer Apfelmenge:

U = (Aneu – 3) * (Bneu – 4)= 30

U = (Aneu – 3)* (7-4) = 30

(Aneu – 3) *3 = 30

Aneu -3 = 10

Aneu= 13

VWL Wagner

a) Präferenzen werden als konsistent bezeichnet, wenn sie vollständig und Transitiv sind.
b) Die folgende Situation erfüllt die Anna mit der nicht Sättigung: Klaus zieht ein Obstkorb mit zehn Äpfel und drei Birnen ein Obstkorb mit neuen Apple nur 3 Birnen vor
c) Die folgende Situation erfüllt die Anna mit der nicht Sättigung da. Bärbel zieht einem Obstkorb mit drei Kiwis und vier Bananen ein Obstkorb mit vier Kiwis und drei Bananen vor.
d) die Bewegung auf einer in Differenzkurve entspricht einem Substitutionsprozess.
e) Die Grenzrate der Substitution gibt es Austauschverhältnis der beiden Güte an einem bestimmten Punkt der in Differenzkurve an
f) die Grenzrate der Substitution ist entlang einer in Differenzkurve immer konstant.

a) richtig
b) richtig
c) falsch. Die Annahme der nicht Sättigung besagt dass der Konsument auf jeden Fall einen Obstkorb vor zieht der mindestens ein Stück Obst mehr erhält. Dies ist hier nicht der Fall, eine zusätzliche Kiwi muss mit und mit dem Verlust einer Banane bezahlt werden und umgekehrt. Allein mit der Anna mit der nicht Sättigung ist hier keine Aussage über die Präferenzen des Haushalts möglich.
d) richtig.
e) Richtig
f) Falsch. Eine Konstante Grenzrate der Substitution liegt nur beim Sander Fall einer Indifferenz gerade vor sobald die in Differenzkurve eine Krümmung aufweist, ändert sich die Grenzrate der Substitutionsentlang der Kurve. Dies bedeutet, dass das Austauschverhältnis zwischen den beiden betrachteten Gütern in Abhängigkeit von den jeweils vorhandenen Gütermengen variiert.

VWL Wagner


Welsche der folgenden Präferenzordnunge sind transitiv

a) A>B, B>C, A>C

b) A>B, B - C, A> C

c) A - B, B-C, A-C

d) A>C, C>B, B>A


a) Transitiv. Kasimir findet Güterbündel A am besten. Es ist nicht verfügbar, so würde er Güterbündel Bevern. Güterbündel C stiftet in den geringsten Nutzen

b) Transitiv. Kasimir findet Güterbündel A am besten. Ist dies nicht verfügbar, so würde er Güterbündel B oder CW. Welches dieser beiden Güterbündel er es hat, ist ihm dabei egal.

c) Transitiv. Kasimir findet alle drei Güterbündel gleich gut. Transitivität gilt auch für Indifferenz.

d) nicht Transitiv. Wenn Kasimir eine rationale Präferenzordnung hat, ist in der Lage eine rationale Entscheidung zu treffen. Er ist in der Lage, die drei Güterbündel in einer eindeutigen Reihenfolge bezüglich seiner Präferenzen anzuordnen. Hier ist es nicht möglich: Kasimir zieht Güterbündel A dem Güterbündel B vor, C wiederum findet er besser als B. Wenn er nun aber angebt, dass ihm B  lieber als A, so steht dies in einem nicht lösbaren Widerspruch zu den anderen Aussagen.

VWL Wagner

Franz trinkt gerne Kölsch (K) und Riesling (R). Er hat dabei folgende nutzen Funktion: oh gleich (K -4) ² mal (R -1) ² mit K>_4 und R>_ 1. In der Ausgangssituation besitzt mag acht Flaschen Kölsch und drei Flaschen Riesling.


a) bestimmt sie Macs Gesamtnutzen in der Ausgangssituation

b) Petra bietet mag man einen Tausch an. Sie möchte drei von Max Flaschen Kölsch haben. Wie viele Flaschen Riesling muss sie mag anbieten, damit dessen Gesamtnutzen vor und nach dem Tausch gleich hoch ist?

a) U = (K-4)² * (R-1)²

Einsetzen der Werte:

U= (8-4)² * (3-1)² = 4² * 2² = 64

b) Berechnung Marks neuer Kölschmenge:

Kneu= 8-3 = 5

Berechung Marks neuer Rislingmenge

U= (Kneu – 4)² * (Rneu – 1) = 64

(5-4)² * (Rneu-1)² = 64

1² * (Rneu -1) ² = 64

Rneu ² -2* Rneu + 1 = 64

Rneu² – 2 *Rneu – 63 = 0

Einsetzen pq-Formel

Rneu1 = 9

Rneu2 = -7

VWL Wagner

Jacqueline gibt ihr gesamtes Einkommen für den Konsum von Lippenstiften und Sonnenbrillen aus. Der Preis für Lippenstifte erhöht sich, während der Preis für Sonnenbrillen konstant bleibt. Jaqueline reagiert auf diese Preisänderung, in dem sie ihre nutzenmaximierende Konsummenge ändert.
a) in welche beiden Effekte lässt sich Jaquelines Reaktion aufteilen
b) Erläutern Sie diese beiden Effekte anhand des Beispiels.

a) Einkommenseffekt und Substitutionseffekt.
b) Der Einkommenseffekt erfasst, wie sich infolge einer Preisänderung Jaqueline bisherige Konsum Menge dadurch verändern, dass mit dieser Preis Änderung eine Veränderung ihres Realeinkommens (also der Gütermängel, die sie insgesamt konsumieren kann) ein hergeht: dadurch, dass sich der Preis für Lippenstifte erhöht, kannst du Jacqueline insgesamt weniger Einkäufe leisten. Weiterhin ihre nutzen zu maximieren, muss sie ihre Konsummenge verändern. Der Substitutionseffekt erfasst, wie sich infolge einer Preisänderung Jacquelines Konsum Menge verändern. Mit dieser Preisänderung geht eine Änderung des Preis und damit auch das Austauschverhältnisses zwischen Lippenstiften und Sonnenbrillen ein her. Dadurch, dass sich der Preis für Lippenstifte erhöht hat, ändert sich für Jacqueline das Austauschverhältnis von Lippenstiften und Sonnenbrillen. Lippenstifte werden im Verhältnis zu Sonnenbrillen teurer. Jaqueline nun aufgrund der Erhöhung des Lippenstiftpreises ihren Konsum verändert, hängt davon ab, wie stark die beiden Effekte jeweils sind und in welche Richtung sie wirken. Es ist beispielsweise möglich dass Jaqueline ausschließlich ihr Lippenstift Konsum einschränken dass sie auf Lippenstifte und Sonnenbrillen gleichermaßen verzichtet oder dass sie mehr Lippenstifte und weniger Sonnenbrille gekauft.

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftsinformatik an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Betriebliche Informationssysteme

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Einführung in die technischen und theoretischen Grundlagen der Informatik

Einführung Betriebswirtschaftslehre

VWL Kurseinheit 1

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsmathe

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik KUE 3

Statistik

Englisch B1

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs VWL Wagner an der FernUniversität in Hagen - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.