rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen

Karteikarten und Zusammenfassungen für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Erkläre Vermögen im handelsrechtlichen Sinn!

Beispielhafte Karteikarten für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist eine Auszahlung?

Beispielhafte Karteikarten für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist eine Einzahlung?

Beispielhafte Karteikarten für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Zahlungsmittel =

Beispielhafte Karteikarten für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

In welchen Fällen liegen Ein- bzw. Auszahlungen vor? 

a) Die Verbindlichkeit gegenüber der Bank auf dem Kontokorrentkonto erhöht sich, weil wir eine Rechnung per Überweisung bezahlen. 

b) Die Verbindlichkeit gegenüber der Bank auf dem Kontokorrentkonto verringert sich, weil ein Kunde unsere Rechnung bezahlt.

c) Die Verbindlichkeiten (L + L) (Konto 160) erhöhen sich, weil wir eine Rechnung für empfangene Ware erhalten.

Beispielhafte Karteikarten für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist eine Ausgabe?

Beispielhafte Karteikarten für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist eine Einnahme?

Beispielhafte Karteikarten für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Antwort stimmt? 

Beispielhafte Karteikarten für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Definiere Aufwandsbegriff:

Beispielhafte Karteikarten für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Definiere Ertragsbegriffe

Beispielhafte Karteikarten für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Definition Kosten?

Beispielhafte Karteikarten für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Aufwandsgruppen verbergen sich hinter dem Sammelbegriff "neutraler Aufwand"?

Kommilitonen im Kurs rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

rechnungswesen

Erkläre Vermögen im handelsrechtlichen Sinn!
Vermögen sind körperliche (Sachen i.S.d. § 90 BGB) und nichtkörperliche (Rechte i.S.d. BGB) Gegenstände sowie wirtschaftliche Vorteile (z.B. Erfindungen) mit positiver Werteinheit (im GGS zu Schulden).
Ein Vermögensgegenstand muss folgende Voraussetzungen erfüllen:
  1. selbständig bewertbar, d.h. es kann ein eigener, abgrenzbarer Wert zugewiesen werden (aus dem Grundsatz der Einzelbewertung, § 252 I Nr. 3 HGB, abgeleitet)
  2. selbstständig verkehrsfähig, d.h. abstrakte Möglichkeit der Einzelveräußerung;

Es lassen sich nach verschiedenen Kriterien Gruppen von Vermögensgegenständen bilden, z.B.:
  • Anlage- vs. Umlaufvermögen
  • materiell vs. immateriell
  • abnutzbar vs. nicht abnutzbar
  • beweglich vs. unbeweglich

rechnungswesen

Was ist eine Auszahlung?

Auszahlung einer Periode ist jede Abnahme des Zahlungsmittelbestandes, d.h. jeder Abgang in der Gruppe der Zahlungsmittelkonten 100 bis 125 (Kasse, Postbankkonto, Bank-Kontokorrentkonto, Besitzschecks und Besitzwechsel1) in der betrachteten Peri- ode.

rechnungswesen

Was ist eine Einzahlung?

Einzahlung einer Periode ist jede Zunahme des Zahlungsmittelbestandes, d.h. jeder Zu- gang in der Gruppe der Zahlungsmittelkonten in der betrachteten Periode.

rechnungswesen

Zahlungsmittel =

Bargeld + Besitzschecks + Besitzwechsel + Sichtguthaben ./. Sichtverbindlichkeiten.

rechnungswesen

In welchen Fällen liegen Ein- bzw. Auszahlungen vor? 

a) Die Verbindlichkeit gegenüber der Bank auf dem Kontokorrentkonto erhöht sich, weil wir eine Rechnung per Überweisung bezahlen. 

b) Die Verbindlichkeit gegenüber der Bank auf dem Kontokorrentkonto verringert sich, weil ein Kunde unsere Rechnung bezahlt.

c) Die Verbindlichkeiten (L + L) (Konto 160) erhöhen sich, weil wir eine Rechnung für empfangene Ware erhalten.

a) Auszahlung b) Einzahlung c) Weder Ein- noch Auszahlung, weil Gruppe der Zahlungsmittelkonten nicht betroffen.

rechnungswesen

Was ist eine Ausgabe?

Ausgabe ist nun jede Abnahme des Geldvermögens.

rechnungswesen

Was ist eine Einnahme?

Einnahme ist jede Zunahme des Geldvermögens.

rechnungswesen

Welche Antwort stimmt? 

Einzahlung, nie Einnahme

rechnungswesen

Definiere Aufwandsbegriff:

Aufwand ist Wertverzehr (Güter-, Dienstleistungs- und Arbeitsleistungsverbrauch, sonstiger Wertverzehr) einer Rechnungsperiode, soweit dieser Verzehr irgendwann zu Aus- gaben führt oder führte.

rechnungswesen

Definiere Ertragsbegriffe

Ertrag ist Wertzuwachs (Güter- und Leistungszuwachs, sonstiger Wertzuwachs) einer Rechnungsperiode, soweit dieser Zuwachs irgendwann zu Einnahmen führt oder führte.

rechnungswesen

Definition Kosten?

Kosten sind unmittelbar durch den Betriebszweck verursachten Wertverzehr einer Rechnungsperiode.

rechnungswesen

Welche Aufwandsgruppen verbergen sich hinter dem Sammelbegriff "neutraler Aufwand"?

  • Betriebszweckfremder Aufwand
  • Unregelmäßiger Aufwand
  • Periodenfremder Aufwand

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

BGB AT

staatsrecht

Glossar Personalführung

Buchhaltung

Propädeutikum

Allgemeiner Teil des BGB

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für rechnungswesen an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback