M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

DEF. Test

Beispielhafte Karteikarten für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Aussage ist korrekt?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Eine hohe Objektivität ist nur dann gegeben, wenn das Testergebnis möglichst genau ist.

  2. Eine völlige Objektivität ist in der Regel zu erreichen.

  3. Eine hohe Objektivität ist gegeben, wenn das Testergebnis unabhängig von Einflüssen der getesteten Person ist.

  4. Eine hohe Objektivität gewährleistet nicht, dass das Testergebnis gültig ist.

Beispielhafte Karteikarten für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:


In welchen Fällen könnte die Fairness eines Tests verletzt sein?


Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Die Testanweisungen werden nur vorgelesen. Auch Menschen mit einer Hörbehinderung nehmen am Test teil. Über den Grad der Hörbehinderung gibt es keine Informationen.

  2. An einem Test nehmen sowohl Personen mit IT-Kenntnissen als auch Personen ohne jegliche Computererfahrung teil. Der Test wird von den Personen mit Papier & Bleistift bearbeitet. Der Test wird automatisch durch einen Computer ausgewertet.

  3. Eine Grundschulklasse bearbeitet einen Schulreifetest. Ein Schüler hat seine Brille vergessen und bearbeitet den Test so gut wie möglich.

  4. Ein Teil der Personen, die an einem Test teilnimmt, bewertet diesen als nicht glaubwürdig.

  5. Im Zuge eines Bewerbungsverfahrens müssen die Bewerberinnen und Bewerber einen kognitiven Leistungstest bearbeiten. Dabei gibt es einige Personen, die sehr viel Erfahrung mit Testsituationen haben, und es gibt Personen, für die es der erste Test ist.

Beispielhafte Karteikarten für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Während sich die Klassische Testtheorie mit den Komponenten beschäftigt, aus denen sich der beobachtete Testwert zusammensetzt, untersucht die Probabilistische Testtheorie...

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. den funktionellen Zusammenhang zwischen der Itembeantwortung einer Person und der Personenfähigkeit der den mathematischen Zusammenhang zwischen Testfehler und wahrem Wert

  2. den funktionellen Zusammenhang zwischen der Itembeantwortung einer Person und der Personenfähigkeit der den zufälligen Zusammenhang zwischen dem Testwert und einer Itemlösung

  3. den statistischen Zusammenhang zwischen dem latenten Merkmal und einer Itemschwierigkeit

Beispielhafte Karteikarten für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Ziele psychologischer Tests


Beispielhafte Karteikarten für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Testarten gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

3 Kategorien(-paare) von Test-Merkmalen

Beispielhafte Karteikarten für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Grundlegende Annahme bei einem Test

Beispielhafte Karteikarten für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Test vs. Fragebogen

Beispielhafte Karteikarten für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Voraussetzungen der Test-Definition

Beispielhafte Karteikarten für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

In der Beschreibung eines Kreativitätstests finden sich folgende Angaben zur Testgültigkeit:

"Die Konstruktvalidität wurde anhand von konvergenten und diskriminanten Zusammenhängen mit anderen Kreativitätstests, Persönlichkeits- und Leistungstests belegt. Die konvergenten Zusammenhänge belaufen sich auf r = .65 mit der Skala Ideenreichtum, r = .60 mit dem Test für Innovatives Denken und r = .68 mit der Skala Kreatives Potential. Aus den Big Five Faktoren besteht nur zum Faktor »Offenheit für Erfahrungen« eine mittelhohe Korrelation von r = .34."

Welche Aussagen sind aufgrund dieser Beschreibung korrekt?

Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Die mittelhohe Korrelation mit einem Intelligenztest könnte als Beleg für die konvergente Validität interpretiert werden.

  2. Es werden keine Aussagen über strukturprüfende Ansätze der Konstruktvalidität getätigt.

  3. Eine hohe Korrelation zwischen einem Intelligenztest und dem Kreativitätstest wäre zum Nachweis der diskriminanten Validität wünschenswert.

  4. Aufgrund der Beschreibung kann man davon ausgehen, dass prognostische Validität gegeben ist.

  5. Die niedrigen Korrelationen mit den anderen Big Five Faktoren lassen sich als Hinweise für die divergente Validität des Kreativitätstests interpretieren.

Beispielhafte Karteikarten für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Faktorielle Validität

Kommilitonen im Kurs M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

M6a Testkonstruktion

DEF. Test

– wissenschaftliches Routineverfahren 

– zur Erfassung eines oder mehrerer empirisch abgrenzbarer psychologischer Merkmale 

– mit dem Ziel einer möglichst genauen quantitativen Aussage über den Grad der individuellen Merkmalsausprägung

M6a Testkonstruktion

Welche Aussage ist korrekt?

  1. Eine hohe Objektivität ist nur dann gegeben, wenn das Testergebnis möglichst genau ist.

  2. Eine völlige Objektivität ist in der Regel zu erreichen.

  3. Eine hohe Objektivität ist gegeben, wenn das Testergebnis unabhängig von Einflüssen der getesteten Person ist.

  4. Eine hohe Objektivität gewährleistet nicht, dass das Testergebnis gültig ist.

M6a Testkonstruktion


In welchen Fällen könnte die Fairness eines Tests verletzt sein?


Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:

  1. Die Testanweisungen werden nur vorgelesen. Auch Menschen mit einer Hörbehinderung nehmen am Test teil. Über den Grad der Hörbehinderung gibt es keine Informationen.

  2. An einem Test nehmen sowohl Personen mit IT-Kenntnissen als auch Personen ohne jegliche Computererfahrung teil. Der Test wird von den Personen mit Papier & Bleistift bearbeitet. Der Test wird automatisch durch einen Computer ausgewertet.

  3. Eine Grundschulklasse bearbeitet einen Schulreifetest. Ein Schüler hat seine Brille vergessen und bearbeitet den Test so gut wie möglich.

  4. Ein Teil der Personen, die an einem Test teilnimmt, bewertet diesen als nicht glaubwürdig.

  5. Im Zuge eines Bewerbungsverfahrens müssen die Bewerberinnen und Bewerber einen kognitiven Leistungstest bearbeiten. Dabei gibt es einige Personen, die sehr viel Erfahrung mit Testsituationen haben, und es gibt Personen, für die es der erste Test ist.

M6a Testkonstruktion

Während sich die Klassische Testtheorie mit den Komponenten beschäftigt, aus denen sich der beobachtete Testwert zusammensetzt, untersucht die Probabilistische Testtheorie...

  1. den funktionellen Zusammenhang zwischen der Itembeantwortung einer Person und der Personenfähigkeit der den mathematischen Zusammenhang zwischen Testfehler und wahrem Wert

  2. den funktionellen Zusammenhang zwischen der Itembeantwortung einer Person und der Personenfähigkeit der den zufälligen Zusammenhang zwischen dem Testwert und einer Itemlösung

  3. den statistischen Zusammenhang zwischen dem latenten Merkmal und einer Itemschwierigkeit

M6a Testkonstruktion

Ziele psychologischer Tests


– Quantifizieren oder Klassifizieren der Merkmalsausprägung eines Individuums

– Feststellung von Unterschieden zwischen Individuen oder Gruppen

– Ermittlung, ob ein bestimmtes Kriterium erfüllt ist (Selektion)

– Erstellung von Profilen unterschiedlicher Merkmalsausprägungen

– Erfassung von Merkmalsveränderungen (etwa durch natürliche Entwicklung, Umweltfaktoren, gezielte Interventionen, …)

M6a Testkonstruktion

Welche Testarten gibt es?

– Leistungstests

– Persönlichkeitsfragebögen

– Projektive Verfahren

– Situationsfragebogen

– Einstellungstests

– Motivations- und Interessensfragebogen

– Verhaltensfragebogen

M6a Testkonstruktion

3 Kategorien(-paare) von Test-Merkmalen

1) Qualitative vs. quantitative Merkmale (Qualitativ: Alkoholiker vs. Nicht-Alkoholiker, Quantitativ: Extraversion)

2) Unidimensionale vs. multidimensionale Merkmale (Unidimensional: Ängstlichkeit, Multidimensional: Persönlichkeit) (-> Hexaco)

3) Zeitlich stabile vs. zeitlich veränderbare Merkmale (Stait-Trait-Angst)

M6a Testkonstruktion

Grundlegende Annahme bei einem Test

Das Verhalten von Personen (z.B. Beantwortung eines Testitems) ist auf bestimmte Merkmale der Person rückführbar

M6a Testkonstruktion

Test vs. Fragebogen

– Engl. „Questionnaire“: Kaum Unterschiede hinsichtlich der Qualitätsanforderungen im Vergleich zu Tests

– Im Deutschen: Sammelausdruck für vielfältige Formen schriftlicher Befragungen (z.B. biographische Daten, wirtschaftliche Daten, medizinische Daten) -> auch hierbei sollten die mittels der Testgütekriterien geforderten Qualitätsansprüche Beachtung finden

M6a Testkonstruktion

Voraussetzungen der Test-Definition

Erfordert, dass…

– eine Theorie über das zu messende Merkmal vorliegt

– und dass testtheoretische Qualitätsansprüche an die Testprozeduren und Testwerte gerichtet werden

M6a Testkonstruktion

In der Beschreibung eines Kreativitätstests finden sich folgende Angaben zur Testgültigkeit:

"Die Konstruktvalidität wurde anhand von konvergenten und diskriminanten Zusammenhängen mit anderen Kreativitätstests, Persönlichkeits- und Leistungstests belegt. Die konvergenten Zusammenhänge belaufen sich auf r = .65 mit der Skala Ideenreichtum, r = .60 mit dem Test für Innovatives Denken und r = .68 mit der Skala Kreatives Potential. Aus den Big Five Faktoren besteht nur zum Faktor »Offenheit für Erfahrungen« eine mittelhohe Korrelation von r = .34."

Welche Aussagen sind aufgrund dieser Beschreibung korrekt?

Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:

  1. Die mittelhohe Korrelation mit einem Intelligenztest könnte als Beleg für die konvergente Validität interpretiert werden.

  2. Es werden keine Aussagen über strukturprüfende Ansätze der Konstruktvalidität getätigt.

  3. Eine hohe Korrelation zwischen einem Intelligenztest und dem Kreativitätstest wäre zum Nachweis der diskriminanten Validität wünschenswert.

  4. Aufgrund der Beschreibung kann man davon ausgehen, dass prognostische Validität gegeben ist.

  5. Die niedrigen Korrelationen mit den anderen Big Five Faktoren lassen sich als Hinweise für die divergente Validität des Kreativitätstests interpretieren.

M6a Testkonstruktion

Faktorielle Validität

betrifft die angenommene Dimensionsstruktur eines Tests

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für M6a Testkonstruktion an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback