M5 Siegler Einführung I

Karteikarten und Zusammenfassungen für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Das sensomotorische Stadium

Beispielhafte Karteikarten für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Akkomodation

Beispielhafte Karteikarten für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Das konkret-operationale Stadium

Beispielhafte Karteikarten für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Sensomotorisch - neue Wege des Erkennens

Beispielhafte Karteikarten für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Zentrale Entwicklungsfragen Piaget
- Quellen der Diskontinuität -

Beispielhafte Karteikarten für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Äquilibration

Beispielhafte Karteikarten für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Formal Operationale Stadium

Beispielhafte Karteikarten für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Konkret-operational - neue Wege des Erkennens

Beispielhafte Karteikarten für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Präoperational - Neue Wege des Erkennens

Beispielhafte Karteikarten für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Das präoperationale Stadium

Beispielhafte Karteikarten für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Zentrale Entwicklungsfragen Piaget
- Quellen der Kontinuität -

Beispielhafte Karteikarten für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Assimilation    

Kommilitonen im Kurs M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

M5 Siegler Einführung I

Das sensomotorische Stadium
  • Geburt bis 2 Jahre
  • die Phase in der Intelligenz über sensorische und motorische Fähigkeiten zum Ausdruck kommt

M5 Siegler Einführung I

Akkomodation

Der Prozess, bei dem Menschen die vorhandenen Wissensstrukturen als Reaktion an neue Erfahrungen anpassen

M5 Siegler Einführung I

Das konkret-operationale Stadium

  • 7 – 12 Jahre
  • Kinder werden fähig, über konkrete Objekte & Ereignisse logisch nachzudenken
  • Denkprozesse bleiben jedoch auf konkrete Situationen beschränkt
  • z.B. Lösen Invarianzkonzept

M5 Siegler Einführung I

Sensomotorisch - neue Wege des Erkennens
  • Säuglinge erkennen die Welt mit ihren Sinnen und durch ihre Handlungen
  • z.B. wie Hunde aussehen und wie es sich anfühlt, sie zu streicheln

M5 Siegler Einführung I

Zentrale Entwicklungsfragen Piaget
- Quellen der Diskontinuität -
  • das sensomotorische Stadium
  • das präoperationale Stadium
  • das konkret- operationale Stadium
  • das formal operationale Stadium

M5 Siegler Einführung I

Äquilibration

Der Prozess, bei dem Kinder (und andere Menschen) Assimilation und Akkomodation ausbalancieren, um ein stabiles Verstehen zu schaffen

M5 Siegler Einführung I

Formal Operationale Stadium
  • 12 und älter
  • Fähigkeit, abstrakt und hypothetisch zu denken
  • dieses Stadium ist nicht universell – nicht alle erreichen es

M5 Siegler Einführung I

Konkret-operational - neue Wege des Erkennens
  • Kinder werden dazu fähig, logisch und nicht nur intuitiv zu denken
  • Sie können Objekte jetzt in zusammenhängende Klassen gruppieren und verstehen, dass Ereignisse häufig von mehreren Faktoren und nicht nur von einem beeinflusst werden

M5 Siegler Einführung I

Präoperational - Neue Wege des Erkennens
  • Bis zum Schulalter erwerben Kinder die Fähigkeit, die Welt durch Sprache & geistige Vorstellung intern zu repräsentieren
  • auch werden sie allmählich dazu fähig, die Welt aus der Perspektive anderer zu sehen und nicht nur aus ihrer eigenen

M5 Siegler Einführung I

Das präoperationale Stadium
  • 2- 7 Jahre
  • Kinder werden Fähig ihre Erfahrungen in Form von Sprache, geistigen Vorstellungen und symbolischen Denken zu repräsentieren
  • Errungenschaft – die Entwicklung symbolischer Repräsentationen
  • Schwächen: Egozentrismus & Zentrierung

M5 Siegler Einführung I

Zentrale Entwicklungsfragen Piaget
- Quellen der Kontinuität -

3 Prozesse die von Geburt an zusammenwirken

  1.  Assimilation
  2. Akkomodation
  3. Äquilibration

M5 Siegler Einführung I

Assimilation    

Der Prozess, bei dem Menschen eintreffende Informationen in eine Form umsetzen, die mit dem bereits verstandenen Konzepten übereinstimmt

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Kapitel 2 - 2.Grundlagen

Kapitel 2 - 2.Diagnostische Psy

Kapitel 4 - 2.Grundlagen der Diagnostik

Kapitel 6 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 7 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 8 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Kapitel 9 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Einführung in die Psychologie, ihre Methoden und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Statistik

Biologische Psychologie und Allgemeine Psychologie II: Lernen, Motivation, Emotion

Entwicklungspsychologie

dkakndoiw

CP - Einführung in die CP

Einführung in die CP K2

Einführung in die CP K2

Korrelation (Literatur: Sedlmeier)

STATISTIK (Literatur: Sedlmeier)

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

CP - Methoden - K1 - Einführung und Grundlagen der CP Forschung

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

STATISTIK - 9 EFFEKTGRÖßEN

STATISTIK 1 EINFÜHRUNG

CP - Methoden - K4 - Ausgewählte Methoden der CP

CP - Themen - Akkulturationsforschung

STATISTIK 2 UNIVARIATE DESKRIPTIVE STATISTIK

CP - Themen - Radikalisierung

CP - Themen - Frieden und Versöhnung

CP - Themen - Umweltschutz

CP - Themen - CP Perspektive auf das Altern

CP - Themen - Flucht und Integration

CP - Themen - Interkulturelle Kompetenz

Statistik 4 Grundlagen der Inferenzstatistik

CP - Themen - Akkulturation

STATISTIK 5 KONFIDENZINTERVALL UND SIGNIFIKANZTEST

CP - Themen - Politische Psychologie

STATISTIK 13 U-TEST - WILCOXON TEST

STATISTIK 16 BAYES

STATISTIK 7 T-TEST

STATISTIK 8 EINFAKTORIELLE Varianzanalyse

M5 Entwicklungspsychologie

M1 Psychologie (Gerrig)

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Diagnostik

M1 Einführung Psych VL

CP - Quizfragen moodle

M1 Kulturelle Vielfalt

M1 Methoden

Glossar Gerrig

Gerrig Einführung

Einführung in die Psychologie

M1.1 8 Kognitive Prozesse

M1.1 8 Kognitive Prozesse

Einführung in die Forschungsmethoden

M1.1 9. Emotionen und Motivation

Python

M2 - Statistik

R- STUDIO

1. Psychologie als Wissenschaft

2. Forschungsmethoden der Psychologie

5. Bewusstsein

Bayesianische Statistik

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Einführung in die Psychologie

M1.15 Sozialpsychologie

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Einfügrung in die Psychologie

MOTIVATION/ EMOTION

Psychoneuroendokrinologie

Intrinsische Motivation

Superquiz M1

Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie

Psychologie Unit 3

Synaptische Erregung & Hemmung

Synaptische Transmitter und Modulatoren

Ziele auswählen und umsetzen

10 Leistungsmotiv/Training

Alltagsgedächtnis

Motivation - Volition

ATTRIBUTION

Rolle von Erleben, Physiologie und Interpretation

Emotionsausdruck

Emotion und neuronale Grundlagen

bildungspsychologie

STRESS

Emotionales Konditionieren

LERNEN

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für M5 Siegler Einführung I an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback