M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Ziel der kognitiven Neuropsychologie 

Beispielhafte Karteikarten für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Stärken der Experimentellen Kognitiven Psychologie


Beispielhafte Karteikarten für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

einfache Dissoziation

Beispielhafte Karteikarten für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Kognitive Neuropsychologie - Grundannahmen


Beispielhafte Karteikarten für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Kognitive Neuropsychologie


Beispielhafte Karteikarten für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Schwächen der Experimentellen Kognitiven Psychologie 

Beispielhafte Karteikarten für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist ACT-R?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Ein künstliches neuronales Netz

  2. Ein konnektionistisches Modell

  3. Ein Produktionssystem

  4. Ein Modell, in dem Lernen durch backward propagation geschieht

  5. Eine komplexe Topologie

Beispielhafte Karteikarten für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Doppel-Dissoziation


Beispielhafte Karteikarten für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Kognitive Neuropsychologie - Methoden

Beispielhafte Karteikarten für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Kognitive Neuropsychologie

- zentrale Frage

Beispielhafte Karteikarten für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

klassischer Informationsverarbeitungsansatz (Experimentelle Kognitive Psychologie)

Beispielhafte Karteikarten für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Neuere Informationsverarbeitungsansätze


Kommilitonen im Kurs M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

M3a Allgemeine Psychologie I

Ziel der kognitiven Neuropsychologie 

etwas über Gesetzmäßigkeiten der Kognition zu lernen, nicht (nur) über den materiellen Aufbau des Gehirns

M3a Allgemeine Psychologie I

Stärken der Experimentellen Kognitiven Psychologie


– erster systematischer Ansatz zur Erforschung menschlicher Kognition 

– führte zur Entwicklung zentraler Theorien und Paradigmen

M3a Allgemeine Psychologie I

einfache Dissoziation

Patienten mit Hirnschädigung in spez. Bereich

-> Geschädigte Region für Aufgabe (z.B. KZG / LZG) relevant / notwendig?

– Problem: Aufgabe 1 ggf. lediglich schwerer

M3a Allgemeine Psychologie I

Kognitive Neuropsychologie - Grundannahmen


funktionale Modularität

-> unabhängige Verarbeitungseinheiten (Module) zeigen domänen-spezifische Reaktionen (d.h. reagieren nur auf eine Klasse von Stimuli)

anatomische Modularität
-> jedes Modul befindet sich in einer spezifischen Gehirnregion

Einheitlichkeit der funktionalen Architektur über Personen
-> ermöglicht es, Befunde über Personen hinweg und auf menschliche Kognition

im Allgemeinen zu übertragen 

Subtraktivität

-> Schädigungen des Gehirns führen zu spezifischen Ausfällen von Modulen 

-> Menschen können Ausfälle nicht durch andere Module kompensieren

M3a Allgemeine Psychologie I

Kognitive Neuropsychologie


– Untersuchung der kogn. Leistung von Patienten mit Hirnschädigungen

-> Direkte Aussagen zur Verbindung zwischen Gehirn und Kognition

M3a Allgemeine Psychologie I

Schwächen der Experimentellen Kognitiven Psychologie 

– verwendete Aufgaben haben geringe ökologische / externe Validität 

-> artifizielle, einfache Aufgaben

-> Ablauf unbeeinflusst von Teilnehmer (“unerbittlicher Experimentator”)

– Ergebnisse sind teilweise aufgabenspezifisch – keine Generalisierung zu ähnlichen Aufgaben

– Verwendung indirekter Maße (Reaktionszeit, Akkuratheit) zur Erschließung zugrundeliegender Prozesse

– teilweise unpräzise, verbale Theorien
(aber siehe Komputationale Kognitionswissenschaft)

– kein übergreifendes Modell der Kognition als Ganzes

M3a Allgemeine Psychologie I

Was ist ACT-R?

  1. Ein künstliches neuronales Netz

  2. Ein konnektionistisches Modell

  3. Ein Produktionssystem

  4. Ein Modell, in dem Lernen durch backward propagation geschieht

  5. Eine komplexe Topologie

M3a Allgemeine Psychologie I

Doppel-Dissoziation


-> Überzeugende Evidenz für…

…Abgrenzung von Funktionen und

…relevanten Gehirnregionen

M3a Allgemeine Psychologie I

Kognitive Neuropsychologie - Methoden

– einfache Dissoziation

– Doppel-Dissoziation

– Untersuchung von Assoziationen

M3a Allgemeine Psychologie I

Kognitive Neuropsychologie

- zentrale Frage

theoriebasierte Abgrenzung kognitiver Funktionen haltbar

-> abhängig / unabhängig?

M3a Allgemeine Psychologie I

klassischer Informationsverarbeitungsansatz (Experimentelle Kognitive Psychologie)

Computer-Metapher: Informationsverarbeitung ähnlich wie in Computer-Programm

– Annahmen
-> schrittweise, serielle Verarbeitung (ein Prozess abgeschlossen bevor der nächste beginnt) 

-> reizgesteuerte Informationsverarbeitung (Bottom-up)

M3a Allgemeine Psychologie I

Neuere Informationsverarbeitungsansätze


Netzwerk-Metapher
-> Informationsverarbeitung durch einfache Einheiten in Netzwerken

– Zentrale Eigenschaften:

-> schnelle, parallele Verarbeitung

-> automatische Aktivationsausbreitung

-> Einflüsse von Vorwissen / Erwartungen (Top-down

-> Interaktive Aktivation

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für M3a Allgemeine Psychologie I an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback