Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für M1 Kulturelle Vielfalt an der FernUniversität in Hagen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen M1 Kulturelle Vielfalt Kurs an der FernUniversität in Hagen zu.

TESTE DEIN WISSEN

In einem sehr basalen psychologischen Sinne bezieht sich der Begriff Diversität auf Merkmale, die „mich“ von „dir“ und „uns“ von „denen“ unterscheiden (z. B. Jones, Dovidio, & Vietze, 2014).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wahr

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Gruppe, zu der ein Individuum sich zugehörig fühlt, wird als Positivgruppe, eine im sozialen Kontext relevante Vergleichsgruppe als Negativgruppe bezeichnet.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wahr

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann können implizite Stereotype und Vorurteile auch bei Psycholog_innen einen starken Einfluss auf das Verhalten haben?

Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Psycholog_innen können zu jedem Zeitpunkt implizite Einstellungen kontrollieren. Hierfür wurden Sie schließlich ausgebildet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche der folgenden Aussagen beschreibt ein Stereotyp?

Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„Ich mag sehr gerne Spaghetti.“

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche der folgenden Dimensionen werden nach Fiske, Cuddy, Glick und Xu (2002) zur Beschreibung stereotyper Einstellungen genutzt?
Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kompetenz - Inkompetenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Laut des Stereotype Content Models (Fiske et al, 2002) sind hohe Ausprägungen auf der Kompetenz-Dimension und geringe Ausprägungen auf der Wärme-Dimension mit dem femininen Stereotyp assoziiert.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wahr

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Soziale Diskriminierung ist die Ablehnung oder Benachteiligung von Personen aufgrund ihrer Gruppenzugehörigkeit.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wahr

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Phänomen, dass es zunehmend mehr Frauen im mittleren Management gibt, aber ihr Prozentsatz im Top-Management nach wie vor im niedrigen einstelligen Bereich liegt, wird als glass cliff bezeichnet: Frauen fallen spätestens auf dem Weg zum Top-Management auf der Karriereleiter von einem gläsernen Kliff, das ihren Aufstieg beendet.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wahr

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eine ethnische Gruppe ist eine Menschengruppe mit Glauben an eine gemeinsame, sie von anderen Gruppen unterscheidende Abstammung, gemeinsame Geschichte sowie für die Gruppe typische kulturelle und soziale Gemeinsamkeiten (dies können z. B. Traditionen, Lebensweisen, Werte, Normen, Sprache und Religion sein).

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wahr

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussage/n zu Geschlechterstereotypen ist/sind richtig?


Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Geschlechterstereotype umfassen die Attribute, die in einem Kulturkreis den Geschlechtern zugeschrieben werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wenn Personen einschätzen, wieviel Prozent aller „Radiologen“ Frauen sind, geben sie einen geringeren Frauenanteil in dieser Gruppe an, als wenn sie nach dem Prozentanteil aller „Radiologinnen und Radiologen“ gefragt werden.
Wie wird der Effekt genannt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Neutralisierungsbias

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ambivalenter Rassismus beschreibt, dass es Personen gibt, die egalitäre Werte vertreten, aber dennoch unbewusste negative Einstellungen gegenüber fremdethnischen Gruppen haben.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wahr

Lösung ausblenden
  • 403099 Karteikarten
  • 8424 Studierende
  • 105 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen M1 Kulturelle Vielfalt Kurs an der FernUniversität in Hagen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

In einem sehr basalen psychologischen Sinne bezieht sich der Begriff Diversität auf Merkmale, die „mich“ von „dir“ und „uns“ von „denen“ unterscheiden (z. B. Jones, Dovidio, & Vietze, 2014).

A:

Wahr

Q:

Die Gruppe, zu der ein Individuum sich zugehörig fühlt, wird als Positivgruppe, eine im sozialen Kontext relevante Vergleichsgruppe als Negativgruppe bezeichnet.

A:

Wahr

Q:

Wann können implizite Stereotype und Vorurteile auch bei Psycholog_innen einen starken Einfluss auf das Verhalten haben?

Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:
A:

Psycholog_innen können zu jedem Zeitpunkt implizite Einstellungen kontrollieren. Hierfür wurden Sie schließlich ausgebildet.

Q:

Welche der folgenden Aussagen beschreibt ein Stereotyp?

Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:
A:

„Ich mag sehr gerne Spaghetti.“

Q:

Welche der folgenden Dimensionen werden nach Fiske, Cuddy, Glick und Xu (2002) zur Beschreibung stereotyper Einstellungen genutzt?
Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:

A:

Kompetenz - Inkompetenz

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Laut des Stereotype Content Models (Fiske et al, 2002) sind hohe Ausprägungen auf der Kompetenz-Dimension und geringe Ausprägungen auf der Wärme-Dimension mit dem femininen Stereotyp assoziiert.

A:

Wahr

Q:

Soziale Diskriminierung ist die Ablehnung oder Benachteiligung von Personen aufgrund ihrer Gruppenzugehörigkeit.

A:

Wahr

Q:

Das Phänomen, dass es zunehmend mehr Frauen im mittleren Management gibt, aber ihr Prozentsatz im Top-Management nach wie vor im niedrigen einstelligen Bereich liegt, wird als glass cliff bezeichnet: Frauen fallen spätestens auf dem Weg zum Top-Management auf der Karriereleiter von einem gläsernen Kliff, das ihren Aufstieg beendet.

A:

Wahr

Q:

Eine ethnische Gruppe ist eine Menschengruppe mit Glauben an eine gemeinsame, sie von anderen Gruppen unterscheidende Abstammung, gemeinsame Geschichte sowie für die Gruppe typische kulturelle und soziale Gemeinsamkeiten (dies können z. B. Traditionen, Lebensweisen, Werte, Normen, Sprache und Religion sein).

A:

Wahr

Q:

Welche Aussage/n zu Geschlechterstereotypen ist/sind richtig?


Wählen Sie eine oder mehrere Antworten:

A:

Geschlechterstereotype umfassen die Attribute, die in einem Kulturkreis den Geschlechtern zugeschrieben werden.

Q:

Wenn Personen einschätzen, wieviel Prozent aller „Radiologen“ Frauen sind, geben sie einen geringeren Frauenanteil in dieser Gruppe an, als wenn sie nach dem Prozentanteil aller „Radiologinnen und Radiologen“ gefragt werden.
Wie wird der Effekt genannt?

A:

Neutralisierungsbias

Q:

Ambivalenter Rassismus beschreibt, dass es Personen gibt, die egalitäre Werte vertreten, aber dennoch unbewusste negative Einstellungen gegenüber fremdethnischen Gruppen haben.

A:

Wahr

M1 Kulturelle Vielfalt

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang M1 Kulturelle Vielfalt an der FernUniversität in Hagen

Für deinen Studiengang M1 Kulturelle Vielfalt an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden M1 Kulturelle Vielfalt
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen M1 Kulturelle Vielfalt