M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen

Karteikarten und Zusammenfassungen für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg im Psychologie Studiengang an der FernUniversität in Hagen in Hagen

CitySTADT: Hagen

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Menschliche Evolution in drei Schritten 

Beispielhafte Karteikarten für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Homosexualität

Beispielhafte Karteikarten für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Adoptionsstudien

Beispielhafte Karteikarten für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Genpool

Beispielhafte Karteikarten für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Genetische Grundlagen (8 Pkte)

Beispielhafte Karteikarten für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Paar Beziehung

Studien von Strategien kurz- langfristig

Beispielhafte Karteikarten für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Daryl BEM

Beispielhafte Karteikarten für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Sexuelle Normen

(nur Stichwörter)

Beispielhafte Karteikarten für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Aufbau der Zelle

Beispielhafte Karteikarten für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

 Homosexualität 

      Anlagen

Beispielhafte Karteikarten für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Sexuelle Skripts

Beispielhafte Karteikarten für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Homosexualität

gesellschaftliche Einstellung

Beispielhafte Karteikarten für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Menschliche Evolution in drei Schritten 

1.  Aufrechter Gang auf zwei Beinen (vor 5-7 Mio Jahren

2. Weiterentwicklung des Gehirns auf 3-fache Größe (vor 1,9 Mio bis vor 200 000 Jahren)

3. Sprache als kulturelle Evolution

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Homosexualität

– gleichgeschlechtliche Liebe

– ca 10 % in der Gesellschaft

– Anlage und Umwelt (internale Modelle)

– Gesellschaft und Homosexualität (externale Modelle)

– für eine gesunde Entwicklung ist ein erfolgreicher „coming out“ Prozess wichtig

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Adoptionsstudien

Nicht verwandte Personen (z.Bsp. Adoptivgeschwister)

Erblichkeit = 0

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Genpool

Art oder Spezies ist gleich einer Fortpflanzungs Gemeinschaft, die in Gestalt, Pysiologie und Verhalten übereinstimmen. Und sich damit von anderen Individuen unterscheiden, abgrenzen lassen. 

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Genetische Grundlagen (8 Pkte)

1. Zellkörper

2. Zellkern

3. Chromosomen (46)

4. langer DNS/DNA Strang je Chromosom

5. Doppel Helix Anordnung

6. Gen, als Segment der DNS

7. Reaktionskette

8. Merkmalsausprägungen

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Paar Beziehung

Studien von Strategien kurz- langfristig

kurzfristig:  

(m) verführen und verlassen; sexuelle Abwechslung (+)

(f)   Ressourcenerwerb, Männer mit hohem Status; sex. Abwechslung (-)

langfristig:  

(m) Beziehung eingehen und Nachwuchs Investition

(f)  Treuen und fürsorglichen Mann an sich binden; Nachwuchsaufzucht

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Daryl BEM

(1996; 2000) – Homosexualität, Entstehung bei Kindern

– Spielverhalten, Temperament, Tätigkeiten — typisch, atypisch

– Jenes Geschlecht wird im Laufe der Zeit erotisiert, welches das Kind als unähnlich wahrnimmt (exotisch führt zu erotisch)

– Homosexualität und Heterosexualität entstehen durch dieselben ursächlichen Faktoren

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Sexuelle Normen

(nur Stichwörter)

1. Alfred Kinsey (wichtiger Impuls)

2. sexuelle Skripts

 a. kulturell und sozial vermittelte Programme

 b. kognitive Schemata

c. wird von m oder f teils variierend empfunden

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Aufbau der Zelle

Zellkörper

Zellkern

46 Chromosomen mit DNS/DNA Strang

Zellmembran

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

 Homosexualität 

      Anlagen

a.  teilweise genetisch bedingt (konkordant, diskordant)

b.  Hirnunterschiede (MRI & PET – Scans)

c.  nach Deryl BEM

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Sexuelle Skripts

auch als sexuelle Normen (wichtiger Impuls von Alfred Kinsey)

A)  kulturell und sozial vermittelte Programme sexueller Reagibilität (schnelles Reaktionsvermögen auf kleine Reize), welche (unausgesprochen) sexuelle Verhaltensvorschriften enthalten.

B)  kognitive Schemata zu Erfahrungen, Einstellungen, Werte und Normen des Sexualverhaltens (= externe Quelle sexueller Motivation)

C)  ~ werden von m und f teils variierend empfunden (Bsp. „date rape“ Verabredungsbegleiter in, zwingt zu sexueller Aktivität)

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Homosexualität

gesellschaftliche Einstellung

– gehört zu den externalen Umwelteinflüssen

– Gesellschaftliche Ressentiments erschweren eine genaue Schätzung der Häufigkeit von Homosexualität

– ca 10 %

– „coming out“ Prozess, sowie die „Selbstakzeptanz“ ist wichtig für ein gesundes Leben

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Kapitel 2 - 2.Grundlagen

Kapitel 2 - 2.Diagnostische Psy

Kapitel 4 - 2.Grundlagen der Diagnostik

Kapitel 6 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 7 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 8 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Kapitel 9 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Einführung in die Psychologie, ihre Methoden und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Statistik

Entwicklungspsychologie

dkakndoiw

CP - Einführung in die CP

Einführung in die CP K2

Einführung in die CP K2

Korrelation (Literatur: Sedlmeier)

STATISTIK (Literatur: Sedlmeier)

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

CP - Methoden - K1 - Einführung und Grundlagen der CP Forschung

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

STATISTIK - 9 EFFEKTGRÖßEN

STATISTIK 1 EINFÜHRUNG

CP - Methoden - K4 - Ausgewählte Methoden der CP

CP - Themen - Akkulturationsforschung

STATISTIK 2 UNIVARIATE DESKRIPTIVE STATISTIK

CP - Themen - Radikalisierung

CP - Themen - Frieden und Versöhnung

CP - Themen - Umweltschutz

CP - Themen - CP Perspektive auf das Altern

CP - Themen - Flucht und Integration

CP - Themen - Interkulturelle Kompetenz

Statistik 4 Grundlagen der Inferenzstatistik

CP - Themen - Akkulturation

STATISTIK 5 KONFIDENZINTERVALL UND SIGNIFIKANZTEST

CP - Themen - Politische Psychologie

STATISTIK 13 U-TEST - WILCOXON TEST

STATISTIK 16 BAYES

STATISTIK 7 T-TEST

STATISTIK 8 EINFAKTORIELLE Varianzanalyse

M5 Entwicklungspsychologie

M5 Siegler Einführung I

M1 Psychologie (Gerrig)

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Diagnostik

M1 Einführung Psych VL

CP - Quizfragen moodle

M1 Kulturelle Vielfalt

M1 Methoden

Glossar Gerrig

Gerrig Einführung

Einführung in die Psychologie

M1.1 8 Kognitive Prozesse

M1.1 8 Kognitive Prozesse

Einführung in die Forschungsmethoden

M1.1 9. Emotionen und Motivation

R- STUDIO

1. Psychologie als Wissenschaft

2. Forschungsmethoden der Psychologie

5. Bewusstsein

Bayesianische Statistik

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Einführung in die Psychologie

M1.15 Sozialpsychologie

Einfügrung in die Psychologie

MOTIVATION/ EMOTION

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg an der FernUniversität in Hagen - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.