Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Sinngemäß:

Welche der BIG Five Faktoren hat den stärksten Einfluss auf Beziehungen/Beziehungsqualität?

A) Neurotizismus

B) Offenheit für Erfahrung

C) Gewissenhaftigkeit

D) Extraverison

E) Verträglichkeit

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Auf welchen Variablen unterscheiden sich Personen mit und ohne Typ D-Persönlichkeit signifikant?

A) Alter

B) BMI

C) Hypertonus

D) Diabetes Mellitus

E) Hypercholesterinämie

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Subjektive Einschätzungen nach Lazarus. Welche Bewertungen

trifft man im Laufe eines (potientiellen) Stressgeschehens?

A) Einschätzen der eignen körperlichen und psychischen Konstitution

B) Einschätzen der Situation bzgl. des eigenen Wohlbefindens

C) Einschätzen der eigenen Bewältigungsmöglichkeiten

D) Einschätzen der eigenen Bewältigungskompetenzen

E) Einschätzen des eigenen emotionalen Zustandes

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was zählt zum Transtheoretischem Modell der Verhaltensänderung (TTM) zu der kognitiv affektiven Prozessen?

A) Hilfreiche Beziehungen 

B) Bewusstseinerhöhung 

C) Gegenkonditionierung 

D) Neubewertung der Umwelt

E) Kontingenzmanagement

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wodurch ist das Common-Sense Modell der Selbstregulation gekennzeichnet?

A) CSM werden bewusste und unbewusste P. beschrieben. 

B) Das CSM postuliert die Aktivierung zwei Reaktionswege durch gesundheitsrelevante interne und externe Stimuli. 

C) CSM beschreibt einen zeitgleich aktivierenden kognitiv und emotionalen Reaktionsarm. 

D) CSM erklärt reflektiven und seien impulsiven System Konflikte zw, Verhaltensschema. 

E) CSM ist ein duales Prozessmodell, das sich kognitive und affektive Reaktionsmodelle bindet.

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was zählt zur fertigkeitsbezogenen Fitness?

A) Kardivaskuläre Ausdauer

B) Reaktionsfähigkeit

C) Muskelstärke

D) Körperkoordination

E) Muskuläre Ausdauer

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

soziale Unterstützung - drei P

A) es gibt drei Perspektiven - Geber - Empfänger und Beobachter

B) kognitive Aspekte sind (gehören zu) antizipierter und wahrgenommener Unterstützung

C) verhaltensbezogener Aspekt von sozialer Unterstützung wird aus prospektiver Perspektive betrachtet

D) instrumentelle Unterstützung sind konkrete Hilfeleistungen

E) soziale Unterstützung ist/sind quantitative und strukturelle Merkmale von sozialen Beziehungen

erspektiven - was ist richtig?

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Brustkrebsstudie Kim et. al - welche Hypothesen wurden erstellt?

A) aktive Bewältigungsstrategien mediieren den Zusammenhang zwischen sozialer Unterstützung und Wohlbefinden

B) aktive Bewältigungsstrategien sind eine Determinante für soziale Unterstützung

C) aktive Bewältigungsstrategien sind Moderator des Zusammenhangs von sozialer Unterstützung und Wohlbefinden

D) aktive Bewältigungsstrategien und soziale Unterstützung werden durch weitere Faktoren der Persönlichkeit (oder bspw. Persönlichkeit) determiniert

E) soziale Unterstützung ist eine Determinante für aktive Bewältigung

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Kritisches Gewicht

a) Waist to Leg Ratio 

b) Body Mass Index 

c) Meta Fat ...(? beim letzten Wort kann ich meine eigene Schrift nicht mehr lesen) 

d) Waist Circumference 

e) Body Schema Score

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Adaptive Zielanpassung

A) Zielneubindung

B) Zielerreichung

C) Zielentbindung

D) Zielwiederaufnahme

E) ?


Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Dispositioneller Optimismus. Gesundheitsförderliche Wirkung

A. Habituelles Verhalten

B. soziale Prozesse

C. pathologische Reaktionen

D. kognitive Prozesse

E. Stressvermeidung

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Faktoren Überessen

A) Übergewichtige haben wahrscheinlich Leptinresistenz

B) in etwa, dass durch Schlafmangel der Ghrelinspiegel erhöht ist

C) Emotionen und Essen haben bidirektionale Beziehung

D) irgendetwas mit motivationalen Faktoren oder sozialer Unterstüzung 

E) der thermodynamische Ansatz erklärt die Gründe für Überessen 


Kommilitonen im Kurs Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Klausurfragen Kurs 1

Sinngemäß:

Welche der BIG Five Faktoren hat den stärksten Einfluss auf Beziehungen/Beziehungsqualität?

A) Neurotizismus

B) Offenheit für Erfahrung

C) Gewissenhaftigkeit

D) Extraverison

E) Verträglichkeit

A

Klausurfragen Kurs 1

Auf welchen Variablen unterscheiden sich Personen mit und ohne Typ D-Persönlichkeit signifikant?

A) Alter

B) BMI

C) Hypertonus

D) Diabetes Mellitus

E) Hypercholesterinämie

AE

Klausurfragen Kurs 1

Subjektive Einschätzungen nach Lazarus. Welche Bewertungen

trifft man im Laufe eines (potientiellen) Stressgeschehens?

A) Einschätzen der eignen körperlichen und psychischen Konstitution

B) Einschätzen der Situation bzgl. des eigenen Wohlbefindens

C) Einschätzen der eigenen Bewältigungsmöglichkeiten

D) Einschätzen der eigenen Bewältigungskompetenzen

E) Einschätzen des eigenen emotionalen Zustandes

BCD

Klausurfragen Kurs 1

Was zählt zum Transtheoretischem Modell der Verhaltensänderung (TTM) zu der kognitiv affektiven Prozessen?

A) Hilfreiche Beziehungen 

B) Bewusstseinerhöhung 

C) Gegenkonditionierung 

D) Neubewertung der Umwelt

E) Kontingenzmanagement

BD

Klausurfragen Kurs 1

Wodurch ist das Common-Sense Modell der Selbstregulation gekennzeichnet?

A) CSM werden bewusste und unbewusste P. beschrieben. 

B) Das CSM postuliert die Aktivierung zwei Reaktionswege durch gesundheitsrelevante interne und externe Stimuli. 

C) CSM beschreibt einen zeitgleich aktivierenden kognitiv und emotionalen Reaktionsarm. 

D) CSM erklärt reflektiven und seien impulsiven System Konflikte zw, Verhaltensschema. 

E) CSM ist ein duales Prozessmodell, das sich kognitive und affektive Reaktionsmodelle bindet.

BCE

Klausurfragen Kurs 1

Was zählt zur fertigkeitsbezogenen Fitness?

A) Kardivaskuläre Ausdauer

B) Reaktionsfähigkeit

C) Muskelstärke

D) Körperkoordination

E) Muskuläre Ausdauer

BD

Klausurfragen Kurs 1

soziale Unterstützung - drei P

A) es gibt drei Perspektiven - Geber - Empfänger und Beobachter

B) kognitive Aspekte sind (gehören zu) antizipierter und wahrgenommener Unterstützung

C) verhaltensbezogener Aspekt von sozialer Unterstützung wird aus prospektiver Perspektive betrachtet

D) instrumentelle Unterstützung sind konkrete Hilfeleistungen

E) soziale Unterstützung ist/sind quantitative und strukturelle Merkmale von sozialen Beziehungen

erspektiven - was ist richtig?

ABD

Klausurfragen Kurs 1

Brustkrebsstudie Kim et. al - welche Hypothesen wurden erstellt?

A) aktive Bewältigungsstrategien mediieren den Zusammenhang zwischen sozialer Unterstützung und Wohlbefinden

B) aktive Bewältigungsstrategien sind eine Determinante für soziale Unterstützung

C) aktive Bewältigungsstrategien sind Moderator des Zusammenhangs von sozialer Unterstützung und Wohlbefinden

D) aktive Bewältigungsstrategien und soziale Unterstützung werden durch weitere Faktoren der Persönlichkeit (oder bspw. Persönlichkeit) determiniert

E) soziale Unterstützung ist eine Determinante für aktive Bewältigung

ABDE (oder nur AE)

Klausurfragen Kurs 1

Kritisches Gewicht

a) Waist to Leg Ratio 

b) Body Mass Index 

c) Meta Fat ...(? beim letzten Wort kann ich meine eigene Schrift nicht mehr lesen) 

d) Waist Circumference 

e) Body Schema Score

BD

Klausurfragen Kurs 1

Adaptive Zielanpassung

A) Zielneubindung

B) Zielerreichung

C) Zielentbindung

D) Zielwiederaufnahme

E) ?


AC

Klausurfragen Kurs 1

Dispositioneller Optimismus. Gesundheitsförderliche Wirkung

A. Habituelles Verhalten

B. soziale Prozesse

C. pathologische Reaktionen

D. kognitive Prozesse

E. Stressvermeidung

ABD

Klausurfragen Kurs 1

Faktoren Überessen

A) Übergewichtige haben wahrscheinlich Leptinresistenz

B) in etwa, dass durch Schlafmangel der Ghrelinspiegel erhöht ist

C) Emotionen und Essen haben bidirektionale Beziehung

D) irgendetwas mit motivationalen Faktoren oder sozialer Unterstüzung 

E) der thermodynamische Ansatz erklärt die Gründe für Überessen 


ABC

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Klausurfragen Kurs 1 an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback