JC - Ordner an der FernUniversität In Hagen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für JC - Ordner an der FernUniversität in Hagen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen JC - Ordner Kurs an der FernUniversität in Hagen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie den Begriff Cross-Selling-Quote. Warum ist eine hohe Cross-Selling-Quotewichtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Cross-Selling-Quote beschreibt die durchschnittliche Anzahl der Verträge pro Kunde des Mitarbeiters oder eines ganzen Teams.Eine hohe Cross-Selling-Quote• • • •1.12• • • ••1.13 Toolerhöht die Bindung des Kunden an die Unternehmung, verringert langfristig die Stornoquote im Kundenstamm, zeigt die Beratungsqualität eines Beraters oder Beraterteams, steigert die langfristigen Einnahmen des Beraters.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreiben Sie „Emotionale Intelligenz“

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fähigkeit, sich in andere Menschen hineinzuversetzen,

  • über deren Gefühle und Gedanken ausgiebig zu erfahren,

  • sein Einfühlungsvermögen ständig zu verbessern  

  • die Mög- lichkeit, Beziehungen zu anderen Menschen aktiv zu gestalten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die wesentlichen Bestandteile des T1-Gespräches!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Warm-up Motivationsabfrage Arbeitsweise TauRes Zahnarztbeispiel Datenaufnahme Wirtschaftsdreieck Ausblick, weiteres Vorgehen, Folgetermin (3 Tage nach T1) legen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Vorteile hat professionelles Empfehlungsmarketing?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(4 Punkte)

  • Geringster finanzieller Aufwand zur Neukundengenerierung

  • Der Empfohlene wird mit einer noch höheren Wahrscheinlichkeit Kunde aufgrund des Vertrauensvor- sprungs durch den Empfehlungsgeber Neukundenpotential kann konstant hochgehalten werden

  • Empfohlene empfehlen noch schneller, da sie selbst durch diesen Weg Kunde geworden sind

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie die Begriffe unzufriedener Kunde, zufriedener Kunde und begeisterter Kunde! Welche(n) Kundentyp(en) möchten wir herstellen und warum?1.9

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Um einen unzufriedenen Kunden zu bekommen, muss man nur eine hohe Erwartungshaltung aufbauen unddann weniger geben.Um einen zufriedenen Kunden zu bekommen, muss man nur seine Erwartungen erkennen und diese erfül- len.Um einen begeisterten Kunden zu bekommen, muss man mehr bieten, als der Kunde ursprünglich erwartet hat. Wir wollen ausschließlich begeisterte Kunden herstellen. Denn nur ein begeisterter Kunde wird uns wei- terempfehlen. Ein zufriedener Kunde lehnt sich nur zurück und behält sein Wissen um den Mehrwert, den er durch die TauRes erfährt, für sich.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie den Zweck der Einnahmen- und Ausgabenanalyse im T1 Gespräch!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • realistische Darstellung der finanziellen Situation des Kunden

  • Die Einnahmen- und Ausgabenanalyse verringert das Risiko, zu viel/ wenig Geldmittel des Kunden im Konzept zu verplanen (Storno/ langsamere Erreichung der Ziele

  • Viele Kunden machen sich erst zu dem Zeitpunkt klar, für welche Sachen sie welche Summen mo- natlich aufwenden (Bsp.: Sparpotenziale werden deutlich)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht der TauRes Vertriebspartner unter dem Begriff Networking?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kontakte und Begegnungen aktiv herbeizuführen

  • Interesse an anderen Menschen zu haben

  • Wir haben Spaß an Gesprächen und führen sie intensiv.

  • Informationen über alles und jeden zu sammeln.

  • Austausch von Hilfe und Unterstützung zu praktizieren.

  •  Beziehungen zu pflegen und langfristig zu gestalten.

  • Jeder Vertriebs- partner pflegt seine Kontakte selbständig und gewissenhaft.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie den Begriff und Notwendigkeit des Geschäftskontaktes!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • wichtigste Führungsmittel zwischen Partnern

  • er steigert die Konzentration auf die Big Rocks des erfolgreichen Handelns

  • ist die wesentliche Grundlage für erfolgreiche Unterstützung durch den Mentor wird vom Geführten zum Führenden durchgeführt

  • Partner ruft einmal am Tag kurz die Führungskraft an jeder muss nur einen Anruf machen

  • Kontrolle des Erreichungsgrades der Tagesziele, unterstützende Tipps durch die Führungskraft kön- nen Inhalt sein

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie die wesentlichen Vorteile einer ordentlich geführten Namensliste!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • das wesentliche Potenzial des Unternehmers wird strukturiert aufgelistet

  • vereinfacht das Networking des Unternehmers

  • Schwachstellen in der Potenzialbildung werden aufgedeckt

  • strukturierte und aktive Ansprache des Kunden wird nur dadurch möglichwichtigste Aufgabe eines jungen Partners

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie die ABC-Analyse!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

eine Möglichkeit der professionellen Arbeitsorganisationdie Aufgaben des Tages oder der Woche werden nach Prioritäten abgearbeitetSteigerung der Effizienz des Partners

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welches Phänomen wird durch das Pareto-Prinzip beschrieben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vilfredo Pareto, 1848-1923, italienischer Wirtschaftswissenschaftler und Soziologe; untersuchte die Vertei- lung des Volksvermögens in Italien und fand heraus, dass ca. 80 % des Volksvermögens im Besitz von ca. 20 % der Familien konzentriert ist.Joseph M. Juran, geb. 1904, einer der amerikanischen Nestoren1 des Qualitätsmanagements, formulierte dieses Prinzip in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts allgemeiner und benannte es nach Vilfredo Pareto. Das Pareto-Prinzip (auch 80-20-Prinzip genannt) besagt allgemein, dass 20 % aller möglichen Ursachen 80 % der gesamten Wirkung erreichen.• •1.1720 % aller Kunden machen 80 % des Gesamtumsatzes 20 % aller Kunden verbrauchen 80 % des Arbeitsaufwandes

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie sieht der Systemarchetyp TauRes dar ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. Aufstehen 
  2. Plattformen suchen und besuchen 
  3. Kontakte suchen u. führen 
  4. unternehmerische Kontakte 
  5. potenzieller Kunde 
  6. EOA
  7. T1 Gespräch 
  8. Konzepterstellung 
  9. T2
  10. Kunde 
  11. Empfehlung 
Lösung ausblenden
  • 245372 Karteikarten
  • 6462 Studierende
  • 92 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen JC - Ordner Kurs an der FernUniversität in Hagen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Erläutern Sie den Begriff Cross-Selling-Quote. Warum ist eine hohe Cross-Selling-Quotewichtig?

A:

Die Cross-Selling-Quote beschreibt die durchschnittliche Anzahl der Verträge pro Kunde des Mitarbeiters oder eines ganzen Teams.Eine hohe Cross-Selling-Quote• • • •1.12• • • ••1.13 Toolerhöht die Bindung des Kunden an die Unternehmung, verringert langfristig die Stornoquote im Kundenstamm, zeigt die Beratungsqualität eines Beraters oder Beraterteams, steigert die langfristigen Einnahmen des Beraters.

Q:

Beschreiben Sie „Emotionale Intelligenz“

A:
  • Fähigkeit, sich in andere Menschen hineinzuversetzen,

  • über deren Gefühle und Gedanken ausgiebig zu erfahren,

  • sein Einfühlungsvermögen ständig zu verbessern  

  • die Mög- lichkeit, Beziehungen zu anderen Menschen aktiv zu gestalten.

Q:

Nennen Sie die wesentlichen Bestandteile des T1-Gespräches!

A:

Warm-up Motivationsabfrage Arbeitsweise TauRes Zahnarztbeispiel Datenaufnahme Wirtschaftsdreieck Ausblick, weiteres Vorgehen, Folgetermin (3 Tage nach T1) legen

Q:

Welche Vorteile hat professionelles Empfehlungsmarketing?

A:

(4 Punkte)

  • Geringster finanzieller Aufwand zur Neukundengenerierung

  • Der Empfohlene wird mit einer noch höheren Wahrscheinlichkeit Kunde aufgrund des Vertrauensvor- sprungs durch den Empfehlungsgeber Neukundenpotential kann konstant hochgehalten werden

  • Empfohlene empfehlen noch schneller, da sie selbst durch diesen Weg Kunde geworden sind

Q:

Erläutern Sie die Begriffe unzufriedener Kunde, zufriedener Kunde und begeisterter Kunde! Welche(n) Kundentyp(en) möchten wir herstellen und warum?1.9

A:

Um einen unzufriedenen Kunden zu bekommen, muss man nur eine hohe Erwartungshaltung aufbauen unddann weniger geben.Um einen zufriedenen Kunden zu bekommen, muss man nur seine Erwartungen erkennen und diese erfül- len.Um einen begeisterten Kunden zu bekommen, muss man mehr bieten, als der Kunde ursprünglich erwartet hat. Wir wollen ausschließlich begeisterte Kunden herstellen. Denn nur ein begeisterter Kunde wird uns wei- terempfehlen. Ein zufriedener Kunde lehnt sich nur zurück und behält sein Wissen um den Mehrwert, den er durch die TauRes erfährt, für sich.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Erläutern Sie den Zweck der Einnahmen- und Ausgabenanalyse im T1 Gespräch!

A:
  • realistische Darstellung der finanziellen Situation des Kunden

  • Die Einnahmen- und Ausgabenanalyse verringert das Risiko, zu viel/ wenig Geldmittel des Kunden im Konzept zu verplanen (Storno/ langsamere Erreichung der Ziele

  • Viele Kunden machen sich erst zu dem Zeitpunkt klar, für welche Sachen sie welche Summen mo- natlich aufwenden (Bsp.: Sparpotenziale werden deutlich)

Q:

Was versteht der TauRes Vertriebspartner unter dem Begriff Networking?

A:
  • Kontakte und Begegnungen aktiv herbeizuführen

  • Interesse an anderen Menschen zu haben

  • Wir haben Spaß an Gesprächen und führen sie intensiv.

  • Informationen über alles und jeden zu sammeln.

  • Austausch von Hilfe und Unterstützung zu praktizieren.

  •  Beziehungen zu pflegen und langfristig zu gestalten.

  • Jeder Vertriebs- partner pflegt seine Kontakte selbständig und gewissenhaft.

Q:

Erläutern Sie den Begriff und Notwendigkeit des Geschäftskontaktes!

A:
  • wichtigste Führungsmittel zwischen Partnern

  • er steigert die Konzentration auf die Big Rocks des erfolgreichen Handelns

  • ist die wesentliche Grundlage für erfolgreiche Unterstützung durch den Mentor wird vom Geführten zum Führenden durchgeführt

  • Partner ruft einmal am Tag kurz die Führungskraft an jeder muss nur einen Anruf machen

  • Kontrolle des Erreichungsgrades der Tagesziele, unterstützende Tipps durch die Führungskraft kön- nen Inhalt sein

Q:

Erläutern Sie die wesentlichen Vorteile einer ordentlich geführten Namensliste!

A:
  • das wesentliche Potenzial des Unternehmers wird strukturiert aufgelistet

  • vereinfacht das Networking des Unternehmers

  • Schwachstellen in der Potenzialbildung werden aufgedeckt

  • strukturierte und aktive Ansprache des Kunden wird nur dadurch möglichwichtigste Aufgabe eines jungen Partners

Q:

Erläutern Sie die ABC-Analyse!

A:

eine Möglichkeit der professionellen Arbeitsorganisationdie Aufgaben des Tages oder der Woche werden nach Prioritäten abgearbeitetSteigerung der Effizienz des Partners

Q:

Welches Phänomen wird durch das Pareto-Prinzip beschrieben?

A:

Vilfredo Pareto, 1848-1923, italienischer Wirtschaftswissenschaftler und Soziologe; untersuchte die Vertei- lung des Volksvermögens in Italien und fand heraus, dass ca. 80 % des Volksvermögens im Besitz von ca. 20 % der Familien konzentriert ist.Joseph M. Juran, geb. 1904, einer der amerikanischen Nestoren1 des Qualitätsmanagements, formulierte dieses Prinzip in den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts allgemeiner und benannte es nach Vilfredo Pareto. Das Pareto-Prinzip (auch 80-20-Prinzip genannt) besagt allgemein, dass 20 % aller möglichen Ursachen 80 % der gesamten Wirkung erreichen.• •1.1720 % aller Kunden machen 80 % des Gesamtumsatzes 20 % aller Kunden verbrauchen 80 % des Arbeitsaufwandes

Q:

Wie sieht der Systemarchetyp TauRes dar ?

A:
  1. Aufstehen 
  2. Plattformen suchen und besuchen 
  3. Kontakte suchen u. führen 
  4. unternehmerische Kontakte 
  5. potenzieller Kunde 
  6. EOA
  7. T1 Gespräch 
  8. Konzepterstellung 
  9. T2
  10. Kunde 
  11. Empfehlung 
JC - Ordner

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang JC - Ordner an der FernUniversität in Hagen

Für deinen Studiengang JC - Ordner an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten JC - Ordner Kurse im gesamten StudySmarter Universum

JC Test

Hochschule Rhein-Waal

Zum Kurs
Ordnen der Stoffe

Universität Würzburg

Zum Kurs
Order-to-cash

Westsächsische Hochschule

Zum Kurs
Ordnungspolitik

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Zum Kurs
OR

Universität Hamburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden JC - Ordner
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen JC - Ordner