Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Nennen Sie die Prinzipien der (externen) Materialbereitstellung.

Beispielhafte Karteikarten für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Nennen Sie die Funktionen der Materialwirtschaft.

Beispielhafte Karteikarten für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Auf welcher Grundlage berechnet sich der Bedarf im Rahmen der Verbrauchsgebundenen Bedarfsplanung?

Beispielhafte Karteikarten für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was besagt das Prinzip der "Einsatzsynchronen Beschaffung"? Nennen Sie Vor- und Nachteile.

Beispielhafte Karteikarten für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Worin unterteilt man Beschaffungskosten?

Beispielhafte Karteikarten für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem materialwirtschaftlichen Optimum?

Beispielhafte Karteikarten für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was versteht man unter der optimalen Bestellmenge?

Beispielhafte Karteikarten für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Entscheidungen müssen beim Aufbau eines Lagerhaltungssystemes getroffen werden?

Beispielhafte Karteikarten für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wann wird die verbrauchsgebundene Bedarfsplanung angewendet?

Beispielhafte Karteikarten für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Nennen Sie verschiedene Lagerarten

Beispielhafte Karteikarten für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Prognoseverfahren gibt es im Rahmen der 

Verbrauchsgebundenen Bedarfsplanung?

Beispielhafte Karteikarten für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was versteht man unter Materialwirtschaft?

Kommilitonen im Kurs Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III)

Nennen Sie die Prinzipien der (externen) Materialbereitstellung.

  • Einzelbeschaffung im Bedarfsfall
  • Einsatzsynchrone Beschaffung
  • Vorratshaltung

Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III)

Nennen Sie die Funktionen der Materialwirtschaft.

  • Funktion der Materialbeschaffung ( Bestellungen, Lieferterminüberwachung, Qualitätskontrolle)
  • Funktion der Lagerhaltung (Lagerung, Verwaltung und Pflege der Materialien)
  • Funktion der Materialbereitstellung (angeschaffte Materialien nach Bedarf an die verschiedenen Stellen zu leiten)

Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III)

Auf welcher Grundlage berechnet sich der Bedarf im Rahmen der Verbrauchsgebundenen Bedarfsplanung?

Der bisherige Verbrauch dient als Grundlage für die Bedarfsprognose der Planperiode. Aus den in der Vergangenheit gewonnenen Beobachtungsergebnissen (sog. Zeitreihen) werden Schlüsse für die Zukunft gezogen.

Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III)

Was besagt das Prinzip der "Einsatzsynchronen Beschaffung"? Nennen Sie Vor- und Nachteile.

  •  Materiallieferant ist vertraglich verpflichtet, die vom Käufermbenötigten Materialmengen nach Qualität und Lieferzeitpunkten synchron zum Fertigungsablauf bereitzustellen.
  • Möglichkeit der Verhängung von Konventionalstrafen
  • Minimum an Vorratshaltung
  • kein Auftreten von Fehlmengen
  • Steigerung der Beschaffungskosten
  • geeignet für Massenfertigung oder die Fertigung von Großserien

Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III)

Worin unterteilt man Beschaffungskosten?

unmittelbare (variable) Kostenmittelbare (fixe) Kosten
Definitionverhalten sich proportional zur Beschaffungsmenge (davon abhängig)von der Anzahl der Bestellungen (Aufträge) abhängig
=bestellfixe Kosten
BeispielEinkaufspreise, Transportkostensätze und Zölle pro beschaffter Einheit multipliziert mit der Beschaffungsmengeergeben sich beispielsweise aus der Bearbeitung von Bestellungen, der Angebotseinholung und der Güterannahme

Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III)

Was versteht man unter dem materialwirtschaftlichen Optimum?

Setzt man voraus, dass zur Erfüllung  der originären technischen Aufgabe der Materialwirtschaft mehrere Aktionsmöglichkeiten existieren, die mit unterschiedlich hohen Kosten verbunden sind, so wird das Unternehmen bemüht sein, unter diesen die wirtschaftliche auszuwählen.

Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III)

Was versteht man unter der optimalen Bestellmenge?

Die kostenoptimale Lagerzugangsmenge ist dadurch gekennzeichnet, dass für sie die Summe aus Beschaffungs- und Lagerkosten ein Minimum erreicht.

Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III)

Welche Entscheidungen müssen beim Aufbau eines Lagerhaltungssystemes getroffen werden?

  • Entscheidung über Anzahl, Art, Kapazität und Standorte der Lager
  • Standorte der Materialien bzw. Güter innerhalb eines Lagers müssen optimal gewählt werden
  • Entscheidungen über die Lagerausstattung
  • Entscheidung über die Lagerbestände.Insbesondere sind dabei die Bestellmengen, Bestellzeitpunkte, Bestellgrenzen und die Grund- bzw. Sicherheitsbestände für die einzelnen Materialien festzulegen.

Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III)

Wann wird die verbrauchsgebundene Bedarfsplanung angewendet?

  • Ableitung des Bedarfs aus den zu erstellenden Zwischen- und Endprodukten für diese Materialien gemessen an ihren Werten zu aufwendig (Schrauben, Nieten usw.)
  • Materialien haben keine direkte Input-Output- Beziehung zu den Enderzeugnissen (zB. Betriebsstoffen (Energie, Schmieröle, Fette))

Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III)

Nennen Sie verschiedene Lagerarten

  • Eingangslager
  • Zwischenlager (zB beim mehrstufigem Fertigungsprozess)
  • Bewegte Lager (zB in der Fließfertigung beim Transport von einer Maschine zur anderen)
  • Produktivlager (zB Wein zur Reifung)
  • Absatzlager (Lagerung fertiger Produkte vor dem Absatz)

Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III)

Welche Prognoseverfahren gibt es im Rahmen der 

Verbrauchsgebundenen Bedarfsplanung?

  • der gleitende Durchschnitt 
  • der gleitende Durchschnitt mit unterschiedlichen Gewichten 
  • die exponentielle Glättung 
  • die lineare Regression 
  • die Simulation

Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III)

Was versteht man unter Materialwirtschaft?

Unter Materialwirtschaft versteht man alle Vorgänge in einem Unternehmen, die dem Ziel dienen, Materialien zweckentsprechend und wirtschaftlich bereitzustellen;

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftswissenschaft an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Öffentliche Ausgaben

Einführung in die Wirtschaftswissenschaft

Externes Rechnungswesen (BWL I)

Grundzüge der Wirtschaftsinformatik

Makroökonomie

Unternehmensführung (BWL IV)

Finanzwirtschaft

Instrumente des Controlling

Innovationscontrolling

Betriebswirtschaftslehre

Buchhaltung

Jahresabschluss

Knowledge Management

Produktionsplanung

Jahresabschluss

Finanzintermediation und Bankmanagement

Grundzüge der betrieblichen Steuerlehre

Mikroökonomie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III) an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback