Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wer sind die Gruppen in einem Insolvenzverfahren?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Arten von Insolvenzschuldner gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Unter welchen zwei Perspektiven ist die Stellung des Insolvenzverwalters zu betrachten?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche zwei Organisationen der Gläubiger gibt es im Insolvenzverfahren?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche drei Grundfragen sind vor der erfolgreichen Antragstellung wegen Insolvenz zu prüfen?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Nenne die drei Gründe für die Insolvenzeröffnung (nur Stichpunkte)?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was kann das Insolvenzgericht auf einen gestellten Insolvenzantrag entscheiden?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Auswirkungen hat ein eröffnetes Insolvenzverfahren (nur Stichworte)?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Wahl hat der Insolvenzverwalter bei noch schwebenden Geschäften?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Tatbestandsvoraussetzungen und Rechtsfolgen der Insolvenzanfechtung?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Mit welchen Sonderrechten kann der Insolvenzgläubiger seinen finanziellen Schaden in der Insolvenz begrenzen?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wie sind Insolvenzverfahren einzuteilen?

Kommilitonen im Kurs Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Grundlagen Insolvenzrecht (Bork)

Wer sind die Gruppen in einem Insolvenzverfahren?

  • Schuldner
  • Insolvenzgericht
  • Insolvenzverwalter
  • Gläubiger

Grundlagen Insolvenzrecht (Bork)

Welche Arten von Insolvenzschuldner gibt es?

  • Natürliche und juristische Personen
  • nicht rechtsfähiger Verein
  • Gesellschaften ohne Rechtspersönlichkeit
  • Nachlass und Gesamtgut
  • Juristische Personen des öffentlichen Rechts

Grundlagen Insolvenzrecht (Bork)

Unter welchen zwei Perspektiven ist die Stellung des Insolvenzverwalters zu betrachten?

  • amtsrechtliche Stellung
  • zivilrechtliche Stellung

Grundlagen Insolvenzrecht (Bork)

Welche zwei Organisationen der Gläubiger gibt es im Insolvenzverfahren?

Im Insolvenzverfahren gibt es:


  • Gläubigerversammlung
  • Gläubigerausschuss

Grundlagen Insolvenzrecht (Bork)

Welche drei Grundfragen sind vor der erfolgreichen Antragstellung wegen Insolvenz zu prüfen?

  • Gibt es einen Insolvenzeröffnungsgrund?
  • Ist die Masse hinreichend groß?
  • Welche Sicherungsmaßnahmen sind umgehend notwendig und geboten?

Grundlagen Insolvenzrecht (Bork)

Nenne die drei Gründe für die Insolvenzeröffnung (nur Stichpunkte)?

  • Zahlungsunfähigkeit - § 17 InsO
  • drohende Zahlungsunfähigkeit - § 18 InsO
  • Überschuldung - § 19 InsO

Grundlagen Insolvenzrecht (Bork)

Was kann das Insolvenzgericht auf einen gestellten Insolvenzantrag entscheiden?

Auf einen gerichtlichen Insolvenzantrag entscheidet das Insolvenzgericht:


  • mit einem Eröffnungsbeschluss (Zulässigkeit und Begründet des Antrags: +)
  • mit der Abweisung des Antrags (Zulässigkeit oder Begründetheit des Antrags: -)

Grundlagen Insolvenzrecht (Bork)

Welche Auswirkungen hat ein eröffnetes Insolvenzverfahren (nur Stichworte)?

Nach Insolvenzeröffnung führt diese zu folgenden Auswirkungen:


  • Beschlagnahme der Insolvenzmasse
  • Schuldner verliert die Verfügungsgewalt sowie Leistungssperre
  • Wahlrecht des Insolvenzverwalters bei schwebenden Geschäften
  • Unterbrechung schwebender Gerichtsverfahren

Grundlagen Insolvenzrecht (Bork)

Welche Wahl hat der Insolvenzverwalter bei noch schwebenden Geschäften?

Der Insolvenzverwalter kann zu schwebenden Geschäften wählen zwischen:


  • Erfüllung oder
  • Ablehnung

Grundlagen Insolvenzrecht (Bork)

Tatbestandsvoraussetzungen und Rechtsfolgen der Insolvenzanfechtung?

  • Rechtshandlung eines Gläubigers
  • Gläubigerbenachteiligung
  • Anfechtungsgrund
  • Anfechtserklärung binnen Frist


Rechtsfolgen:

  • Rückgewähranspruch
  • Gegenansprüche des Anfechtungsgegners

Grundlagen Insolvenzrecht (Bork)

Mit welchen Sonderrechten kann der Insolvenzgläubiger seinen finanziellen Schaden in der Insolvenz begrenzen?

Der Gläubiger ist bevorzugt, wenn er zulässig und begründet geltend machen kann das Recht zur


  • Aussonderung
  • Absonderung
  • Insolvenzaufrechnung

Grundlagen Insolvenzrecht (Bork)

Wie sind Insolvenzverfahren einzuteilen?

  • Verbraucherinsolvenzverfahren: Ja/Nein?
  • Planverfahren oder Regelinsolvenzverfahren?
  • Eigenverwaltung oder Fremdverwaltung?

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Finanzintermediation und Bankmanagement

Propädeutikum

Bürgerliches Recht I

Staats- und Verfassungsrecht

Externes Rechnungswesen

Unternehmensrecht I

Rechtsgeschichte

Unternehmensrecht II

Externes Rechnungswesen

Politologie

Kennzahlen-Analyse (Heesen)

Rechnungswesen

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen Insolvenzrecht (Bork) an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards