Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen einer normativen und einer positiven Theorie?

Beispielhafte Karteikarten für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wie sieht die effiziente Linie unter Einbezug der risikolosen Anlage aus?

Beispielhafte Karteikarten für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wie sind Kombinationen aus der risikolosen Anlage mit risikobehafteten Portfolios charakterisiert?

Beispielhafte Karteikarten für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist das Grunprinzip einer Wertpapierleihe?

Beispielhafte Karteikarten für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wie wird die Kovarianzmatrix berechnet?

Beispielhafte Karteikarten für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was heißt Risikoaversen Anleger?

Beispielhafte Karteikarten für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wie können wir den Grad der Gleichläufigkeit der Entwicklung zweier Aktienrendite bemessen?

Beispielhafte Karteikarten für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Risikoavers

Beispielhafte Karteikarten für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was sagt die Korrelation aus?

Beispielhafte Karteikarten für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was versteht man unter Diversifikation?

Beispielhafte Karteikarten für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was besagt das μ-σ-Diagramm?

Beispielhafte Karteikarten für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was besagt das μ-σ-Prinzip?

Kommilitonen im Kurs Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Finanzwirtschaft

Was ist der Unterschied zwischen einer normativen und einer positiven Theorie?
Die positive Analyse beschäftigt sich mit Theorien und Modellen, welche Auswirkungen von Entscheidungen beschreiben.
-Auswirkung von Importquoten für ausländische Autos auf inländische Autos
-Auswirkung einer Erhöhung der Steuer auf zum Beispiel Kraftstoffe
Die normative Analyse beschäftigt sich mit der Frage, wie etwas sein sollte.
-Sollte der Verbrauch von Rohstoffen wie zum Beispiel Benzin stärker besteuert werden?
-Sollten Studiengebühren wieder eingeführt werden?

Finanzwirtschaft

Wie sieht die effiziente Linie unter Einbezug der risikolosen Anlage aus?
Die neue effiziente Linie ist also eine Gerade bzw. ein Strahl: Sie beginnt im risikolosen Portfolio und verläuft durch das Tangentialportfolio, berührt also das Gebiet der risikobehafteten Portfolios.

Finanzwirtschaft

Wie sind Kombinationen aus der risikolosen Anlage mit risikobehafteten Portfolios charakterisiert?
sämtliche Kombinationen des risikolosen Wertpapiers mit einem beliebigen Aktienportfolio liegen im
μ-σ-Diagramm auf einer Geraden.

Finanzwirtschaft

Was ist das Grunprinzip einer Wertpapierleihe?
– zu beginn der Vereinbarung (t=0) stellt der Verleiher dem Entleiher bestimmte Finanztitel(Wertpapiere) zu verfügung.
– Der Entleiher wird für die Dauer der Leihfrist wirtschaftlicher und rechtlicher Eigentümer der Wertpapiere und kann darüber verfügen, insbesondere kann er sie an Dritte verkaufen. Damit stehen ihn die Rechte aus den Wertpapiere zu, insbesondere das Recht auf Zinsen oder Dividenden.
– Am Ende der vereinbarten Laufzeit (t=T) gibt der Entleiher die Wertpapiere wieder an den Verleiher zurück.
– Der Verleiher erhält für die überlassung der Werpapiere ein Entgelt. Typischerweise umfasst dieses Entgelt die Weiterleitung sämtlicher Zahlungen im Form von Zinsen oder Dividenden, die der Entleiher während der Laufzeit erhalten hat. Darüber hinaus wird häufig eine Leihgebähr als Prozentsatz vom (Nominl) Wert der Wertpapiere vereinbart.

Finanzwirtschaft

Wie wird die Kovarianzmatrix berechnet?
Aus den einzelnen Standardabweichungen sowie den Korrelationen
Cov (ri,r j) = ρi,j σiσj

Finanzwirtschaft

Was heißt Risikoaversen Anleger?
Das heißt, von zwei Portfolios mit gleicher erwarteter Rendite wird dasjenige mit geringerer Standardabweichung bevorzugt, und von zwei Portfolios mit gleicher Standardabweichung wird dasjenige mit höherer erwarteter Rendite bevorzugt.

Finanzwirtschaft

Wie können wir den Grad der Gleichläufigkeit der Entwicklung zweier Aktienrendite bemessen?
über dern Korrelationskoeffizient.
Korrelationskoeffizient ist eine standardisierte Kovarianz.

Finanzwirtschaft

Risikoavers
Das heißt,er bevorzugt bei zwei Investitionsmöglichkeiten mit gleichem Erwartungswert μ diejenige, welche das geringere Risiko aufweist.
Risikoaverse Anleger sind durchaus bereit, riskante Anlagen zu tätigen, verlangen aber hierfür im Vergleich zu risikolosen Anlagen eine Prämie in Form einer höheren erwarteten Rendite.

Finanzwirtschaft

Was sagt die Korrelation aus?
Korrelation misst Gleichläufigkeit der Aktien aus.

Finanzwirtschaft

Was versteht man unter Diversifikation?
Der Effekt der Reduktion des Risikos durch Aufteilung des Kapitals auf mehrere Anlagen heißt Diversifikation.

Finanzwirtschaft

Was besagt das μ-σ-Diagramm?
μ-σ-Diagramm zeigt erwartete Rendite und Standardabweichung möglicher Portfolios

Finanzwirtschaft

Was besagt das μ-σ-Prinzip?
die Charakterisierung des Risikos über die Standardabweichung, ist als praktikable Operationalisierung der
Risikoaversion zu sehen. Das Prinzip lösst sich theorethisch unter gewissen Voraussetzung auf das axiomatische Bernoulli Prinzip zurückführen.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftswissenschaft an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Öffentliche Ausgaben

Einführung in die Wirtschaftswissenschaft

Externes Rechnungswesen (BWL I)

Grundzüge der Wirtschaftsinformatik

Internes Rechnungswesen und funktionale Steuerung (BWL III)

Makroökonomie

Unternehmensführung (BWL IV)

Instrumente des Controlling

Innovationscontrolling

Betriebswirtschaftslehre

Buchhaltung

Jahresabschluss

Knowledge Management

Produktionsplanung

Jahresabschluss

Finanzintermediation und Bankmanagement

Grundzüge der betrieblichen Steuerlehre

Mikroökonomie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Finanzwirtschaft an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback