Select your language

Suggested languages for you:
Login Anmelden

Lernmaterialien für Einführung in die Psychologie an der FernUniversität in Hagen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Einführung in die Psychologie Kurs an der FernUniversität in Hagen zu.

TESTE DEIN WISSEN
Mit welcher Methode wird nur die Störvariable „Placebo-Effekt“ kontrolliert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Blindstudie (die Versuchspersonen wissen nicht, welcher Versuchsgruppe sie angehören).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wahrnehmung: relative Größe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nähere Objekte projizieren größere Bilder auf Retina, weiter entfernte kleine Bilder 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

verzögerte Konditionierung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

der konditionierte Reiz wird am stärksten wenn er kurz nach dem unkonditionierten geben wird (ohne wahrnehmbare Pause)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wahrnehmungskonstanz 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

distaler Reiz 

- Größenkonstanz 

- Formkonstanz 

- Helligkeitskonstanz 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

klassische Konditionierung 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

lernen vorhersagbarer Signale 

-> ein Stimulus/Ereignis der das Auftreten eines anderen vorhersagt 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Mit welcher Methode wird die Störvariable „Within-subjects“ kontrolliert?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausbalancieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Retina 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

(Netzhaut) 

verschiedene Rezeptoren auf Wellenlänge oder Intensität spezifiziert 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Webers`sche Gesetz

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der gerade noch wahrnehmbare Unterschied zwischen zwei Ausprägungen eines Reizes ist ein konstanter Bruchteil der Grundintensität eines Reizes 

-> je höher die Grund oder Ausgangsintensität eines Reizes desto größer muss eine Abweichung davon ausfallen, um gerade wahrgenommen zu werden 


Bsp.: Zuckerlösung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ansätze zur Trauminhalten:

Modell der Aktivationssynthese 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

neurale Signale enstehen im Hirnstamm und stimulieren Areale des Cortex (wo Erinnerungen in Verbindungen mit vergangenen Erfahrungen ausgelöst werden)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Methoden zur Datengewinnung sind subjektiv?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Fragebögen,
  • Interviews.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind die Kennzeichen des psychodynamischen Paradigmas?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Starke innere Kräfte (ererbte Instinkte, biologische Triebe) treiben und motivieren Verhalten.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Aufmerksamkeits - Engpass?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wenn man mehrere Entscheidungen nicht gleichzeitig treffen kann 

Lösung ausblenden
  • 402140 Karteikarten
  • 8412 Studierende
  • 105 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Einführung in die Psychologie Kurs an der FernUniversität in Hagen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Mit welcher Methode wird nur die Störvariable „Placebo-Effekt“ kontrolliert?
A:

Blindstudie (die Versuchspersonen wissen nicht, welcher Versuchsgruppe sie angehören).

Q:

Wahrnehmung: relative Größe

A:

nähere Objekte projizieren größere Bilder auf Retina, weiter entfernte kleine Bilder 

Q:

verzögerte Konditionierung 

A:

der konditionierte Reiz wird am stärksten wenn er kurz nach dem unkonditionierten geben wird (ohne wahrnehmbare Pause)

Q:

Wahrnehmungskonstanz 

A:

distaler Reiz 

- Größenkonstanz 

- Formkonstanz 

- Helligkeitskonstanz 

Q:

klassische Konditionierung 

A:

lernen vorhersagbarer Signale 

-> ein Stimulus/Ereignis der das Auftreten eines anderen vorhersagt 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Mit welcher Methode wird die Störvariable „Within-subjects“ kontrolliert?
A:

Ausbalancieren

Q:

Retina 

A:

(Netzhaut) 

verschiedene Rezeptoren auf Wellenlänge oder Intensität spezifiziert 

Q:

Webers`sche Gesetz

A:

Der gerade noch wahrnehmbare Unterschied zwischen zwei Ausprägungen eines Reizes ist ein konstanter Bruchteil der Grundintensität eines Reizes 

-> je höher die Grund oder Ausgangsintensität eines Reizes desto größer muss eine Abweichung davon ausfallen, um gerade wahrgenommen zu werden 


Bsp.: Zuckerlösung 

Q:

Ansätze zur Trauminhalten:

Modell der Aktivationssynthese 

A:

neurale Signale enstehen im Hirnstamm und stimulieren Areale des Cortex (wo Erinnerungen in Verbindungen mit vergangenen Erfahrungen ausgelöst werden)

Q:
Welche Methoden zur Datengewinnung sind subjektiv?
A:
  • Fragebögen,
  • Interviews.
Q:
Was sind die Kennzeichen des psychodynamischen Paradigmas?
A:
Starke innere Kräfte (ererbte Instinkte, biologische Triebe) treiben und motivieren Verhalten.
Q:

Was ist der Aufmerksamkeits - Engpass?

A:

wenn man mehrere Entscheidungen nicht gleichzeitig treffen kann 

Einführung in die Psychologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Einführung in die Psychologie an der FernUniversität in Hagen

Für deinen Studiengang Einführung in die Psychologie an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Einführung in die Psychologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Einführung in die Psychologie I

Universität Giessen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Einführung in die Psychologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Einführung in die Psychologie