Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Ist eine Mehrfachvererbung sowohl in C++ als auch in Java möglich?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist der Destruktor?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welches Problem tritt bei der konstanten Memberfunktion auf und wie schaut die Lösung aus?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Funktionsdefinition für

double CComplex::re()
{
return m_re;
}

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Speicherklassen gibt es? 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wo liegt der Unterschied zwischen #include"" und #include <>?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Probleme entstehen bei der Modularisierung in C++ und wie kann man sie lösen?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Probleme entstehen bei der Modularisierung und wie kann man sie lösen? 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Nenne den Unterschied zwischen Call by Value und Call by Reference!

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Nenne die Bestandteile der Deklaration!

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Woraus besteht eine Funktionsdeklaration?

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was machen volatile Variablen?

Kommilitonen im Kurs Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Ist eine Mehrfachvererbung sowohl in C++ als auch in Java möglich?

Nein, eine Mehrfachvererbung ist nur in C++ möglich

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Was ist der Destruktor?

– wird bei Zerstörung eines Objektes aufgerufen
– ermöglicht Aufgaben wie
-> Freigabe nicht mehr benötigten dynamischen Speichers
-> Schließen offener Dateien
– Destruktor ist eine Funktion ohne Rückgabewert
– Destruktorname identisch zu ~ Klassenname
– immer ohne Parameter
– Compiler stellt Default-Destruktor zur Verfügung, falls kein eigener Destruktor definiert 

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Welches Problem tritt bei der konstanten Memberfunktion auf und wie schaut die Lösung aus?

Problem:
– Verhindern, dass in einer Memberfunktion der Zustand des eigenen Objekts verändert wird

Lösung:
– Konstante Memberfunktion verwenden

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Funktionsdefinition für

double CComplex::re()
{
return m_re;
}

-Rückgabetyp double
-Funktionsname CComplex::re
-Parameterliste()
-Anweisungsblock { … }

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Welche Speicherklassen gibt es? 

– programmglobal (global), modulglobal oder lokal
-festgelegt durch:
-> Position der Deklaration innerhalb Quelldatei
-> Speicherklassen-Spezifizierer

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Wo liegt der Unterschied zwischen #include"" und #include <>?

– #include „“ sucht nach Datei im aktuellen Verzeichnis
– #include <> sucht in allen bekannten Verzeichnissen (Suchpfad einstellbar)

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Welche Probleme entstehen bei der Modularisierung in C++ und wie kann man sie lösen?

Problem:
– Variablen aus fremden Quelldateien (z.B. *.cpp) und Bibliotheken müssen ohne deren erneute Kompilation dem Compiler bekannt gemacht werden

Lösung:
– Deklaration in Header-Dateien(z.B. *.hpp) auslagern

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Welche Probleme entstehen bei der Modularisierung und wie kann man sie lösen? 

Problem:
– bei großen Programmen lange Kompilierzeit
– eine große Quelltextdatei wäre sehr unübersichtlich

Lösung:
– Aufteilung in mehrere Quelltextdateien
– separates Kompilieren jeder Datei
– Dateien nur kompilieren, falls geändert

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Nenne den Unterschied zwischen Call by Value und Call by Reference!

Call by Value
– Übergabe einer Kopie der Paramtervariable
– Wert der ursprünglichen Parametervariablen kann durch Funktion nicht verändert werden
Call by Reference
– Funktion arbeitet auf Original-Parametervariable
– Wert der Paramtervariable wird nicht kopiert
– Wert der Parametervariable kann verändert werden
– schneller als Call by Value, da eine Kopie erzeugt wird 

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Nenne die Bestandteile der Deklaration!

– Optionaler Spezifizierer, z.B. static, virtual
– Basistyp, z.B. Vector<double> oder const int
– Deklarator, optional mit Namen, z.B. p[7], n *(*) []
– Optionaler Funktionsspezifizierer als Suffix, z.B. const, noexcept
– Optional ein Initialisierer oder ein Funktionsrumpf, z.B. ={7,5,3} oder {return x}
– Semikolon (außer be Funktionen oder Namespaces)

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Woraus besteht eine Funktionsdeklaration?

– Rückgabetyp
– Funktionsname
– Parameterliste
– Anweisungsblock nur optional

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Was machen volatile Variablen?

volatile Variablen können von außerhalb des Programms geändert werden(z.B. durch die Systemuhr)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Informatik an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Imperative Programmierung

Betriebsysteme

Einführung in die imperative Programmierung und Datenstrukturen I

Mathematische Grundlagen

Datenstrukturen I

funktionale Programmierung

Computersysteme

Informatik

Informatik

Informatik

Informatik

Informatik

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Einführung in die objektorientierte Programmierung an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback