Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Forschungsmethoden im Psychologie Studiengang an der FernUniversität in Hagen in Hagen

CitySTADT: Hagen

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Methodologie wissenschaftlicher Forschungsprogramme (Lakatos)

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Nichtinvasive Methode

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Interpretationsfehler

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Konstruktvalidität der experimentellen Manipulation

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Memos

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Vier wichtigste Wellentypen im EEg

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Die 4 Fragen zu Unterscheidung von Experimenten

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Experimente im Internet 

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Prädiktor

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Hawthorne-Effekt

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Zufällige Variation

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Ableitungsvalidität

Beispielhafte Karteikarten für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Einführung in die Forschungsmethoden

Methodologie wissenschaftlicher Forschungsprogramme (Lakatos)

1. Vereinbarung von Falsifizierbarkeit (Popper) und Paradigmenkonzept (Kuhn)
2. Sinnlos eine Theorie zu falsifizieren solang keine bessere vorhanden
3. Sinnlos Theorie isoliert zu betrachten
-> immer in einen Kontext eingebettet
-> jeweils nächste Theorie ensteht durch Anomalie/ empirische Befunde die mit vorheriger Theorie nicht vereinbar sind
4. Theorien werden zu wissenschaftlichem Forschungsprogramm
5. Theorien bestehen aus hartem Kern
-> keine Unterschiede innerhalb einer Reihe
-> nicht falsifizierbar (drauf geeinigt und Hilfshypothesen)
6. Hilfshypothesen können nach falsifikation modifizierr werden
7. Forschungsprogramm wird eingestellet wenn
-> Forschungsprogramm stagniert
-> Forschungsprogramm mit größerer Erklärkraft existiert
Forschungsprogramm kann reaktiviert werden

quasi empirisch

Einführung in die Forschungsmethoden

Nichtinvasive Methode

1. Biosignale werden aufgezeichnet

2. Mittels Computer ausgewertet 

Einführung in die Forschungsmethoden

Interpretationsfehler

1. Gravierend z.B in Prüfungssituationen
2. Man sollte mit Interpretationen von Beobachtungen sehr sorgfältig umgehen
3. Hilfe durch hohe Standardisierung durch viel theoretische Arbeit

Einführung in die Forschungsmethoden

Konstruktvalidität der experimentellen Manipulation

1. Experiment kann hohe interne Validität haben 

> Konstruktvalidität kann gleichzeitig gering sein 

2. Experimentelle Bedingungen sollten sich nur hinsichtlich des Konstrukts unterscheiden, dass der Manipulation der UV theoretisch zugrunde liegt

Einführung in die Forschungsmethoden

Memos

1. werden ab Forschungsbeginn gesammelt

> enthalten Kategorien, Ideen etc.

2. gründen sich auf Eindrücke/Einfälle  während der Datenerhebung, Ergebnisse des Codierens, Eindrücke aufgrund der Daten selbst

3. dokumentieren den internen Dialog des Forschers 

> notieren den Analyseverlauf 

4. helfen den Prozess zu strukturieren/ sich zu erinnern

Einführung in die Forschungsmethoden

Vier wichtigste Wellentypen im EEg

1. Delta:

> Frequenzbereich: 0.4-4 Hz

> Amplitudenbereich: 20-200 µV 

> Psych. Zustand: Tiefschlaf

2. Theta

> Frequenzbereich: 5-7 Hz

> Amplitudenbereich: 5-100 µV 

> psych. Zustand: Übergang von Wachheit zum Einschlafen, Dösen

3. Alpha

> Frequenzbereich: 8-13 Hz

> Amplitudenbereich: 5-100 µV 

> Psych. Zustand: Entspannter Wachzustand

4. Beta:

> Frequenzbereich: 14-30 Hz

> Amplitudenbereich: 2-20 µV 

> Psych. Zustand: Physische oder mentale Anstrengung

Einführung in die Forschungsmethoden

Die 4 Fragen zu Unterscheidung von Experimenten

1. Werden UV und AV unterschieden?

2. Existiert eine zeitliche Abfolge zwischen AV und UV?

3. Liegt eine randomisierte Zuordnung der Vpn vor?

4. An welchem Ort wird die Untersuchung durchgeführt?

Einführung in die Forschungsmethoden

Experimente im Internet 

1. Verbinden Elemente des Labor- und Feldexperiments 

> gehen über klassische Form des experimentierens hinaus 

2. Höhere externe Validität durch größere Bandbreite und Repräsentativität der Stichprobe 

3. Niedrigere interne Validität aufgrund der geringen experimentellen Kontrolle über die Versuchsbedingungen 

4. Präzision potenziell geringer durch größere Fehlervarianz 

> z.B durch Ablenkung

Einführung in die Forschungsmethoden

Prädiktor

Basis auf der Vorhersage getroffen wird

Einführung in die Forschungsmethoden

Hawthorne-Effekt

1. Verhalten von experimental- und Kontrollgruppen in Fabrik wurde untersucht

2. Leistungssteigerung in beiden Gruppen, obwohl nur in einer das Licht verändert wurde

3. Effekt rein durch das Wissen, dass sie beobachtet wurden

Einführung in die Forschungsmethoden

Zufällige Variation

1. Bei großen Stichproben 

2. Versuchsleiter ordnet den Probanden möglichst viele Ausprägungen der potenziellen Störvariable zu 

> keine systematsiche Variation mit den Stufen der UV

Einführung in die Forschungsmethoden

Ableitungsvalidität

1. aus theoretisch-inhaltlicher Hypothese wurde richtig bis zur Testhypothese gefolgert

2. Konkretisierungsschritte führten nicht zu einer inhaltlichen, formalen, statistischen Veränderung der Ausgangshypothese

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Kapitel 2 - 2.Grundlagen

Kapitel 2 - 2.Diagnostische Psy

Kapitel 4 - 2.Grundlagen der Diagnostik

Kapitel 6 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 7 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 8 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Kapitel 9 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Einführung in die Psychologie, ihre Methoden und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Statistik

Entwicklungspsychologie

dkakndoiw

CP - Einführung in die CP

Einführung in die CP K2

Einführung in die CP K2

Korrelation (Literatur: Sedlmeier)

STATISTIK (Literatur: Sedlmeier)

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

CP - Methoden - K1 - Einführung und Grundlagen der CP Forschung

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

STATISTIK - 9 EFFEKTGRÖßEN

STATISTIK 1 EINFÜHRUNG

CP - Methoden - K4 - Ausgewählte Methoden der CP

CP - Themen - Akkulturationsforschung

STATISTIK 2 UNIVARIATE DESKRIPTIVE STATISTIK

CP - Themen - Radikalisierung

CP - Themen - Frieden und Versöhnung

CP - Themen - Umweltschutz

CP - Themen - CP Perspektive auf das Altern

CP - Themen - Flucht und Integration

CP - Themen - Interkulturelle Kompetenz

Statistik 4 Grundlagen der Inferenzstatistik

CP - Themen - Akkulturation

STATISTIK 5 KONFIDENZINTERVALL UND SIGNIFIKANZTEST

CP - Themen - Politische Psychologie

STATISTIK 13 U-TEST - WILCOXON TEST

STATISTIK 16 BAYES

STATISTIK 7 T-TEST

STATISTIK 8 EINFAKTORIELLE Varianzanalyse

M5 Entwicklungspsychologie

M5 Siegler Einführung I

M1 Psychologie (Gerrig)

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Diagnostik

M1 Einführung Psych VL

CP - Quizfragen moodle

M1 Kulturelle Vielfalt

M1 Methoden

Glossar Gerrig

Gerrig Einführung

Einführung in die Psychologie

M1.1 8 Kognitive Prozesse

M1.1 8 Kognitive Prozesse

M1.1 9. Emotionen und Motivation

R- STUDIO

1. Psychologie als Wissenschaft

2. Forschungsmethoden der Psychologie

5. Bewusstsein

Bayesianische Statistik

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Einführung in die Psychologie

M1.15 Sozialpsychologie

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Einfügrung in die Psychologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Einführung in die Forschungsmethoden an der FernUniversität in Hagen - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.