dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen

Karteikarten und Zusammenfassungen für dkakndoiw im Psychologie Studiengang an der FernUniversität in Hagen in Hagen

CitySTADT: Hagen

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Bedeutung haben die Regressionskoeffizienten in der linearen Regression?


Beispielhafte Karteikarten für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wie kann man die Güte einer Regression bestimmen?


Beispielhafte Karteikarten für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Möglichkeiten der Darstellung gibt es ?



Beispielhafte Karteikarten für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

 

Was ist ein Zufallsexperiment, was ein Ergebnis ?

Beispielhafte Karteikarten für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist die empirische Verteilungsfunktion ?



Beispielhafte Karteikarten für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wieso verwendet man Lage- und Streuungsmaße meist zusammen ?


Beispielhafte Karteikarten für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wie lassen sich Lage- und Streuungsmaße zusammen darstellen ?



Beispielhafte Karteikarten für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Lage- und Streuungsmaße gibt es ?


Beispielhafte Karteikarten für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wozu wird standardisiert ?


Beispielhafte Karteikarten für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:


Welche Zusammenhangsmaße gibt es ?



Beispielhafte Karteikarten für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist eine Häufigkeitsverteilung


Beispielhafte Karteikarten für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wozu dienen Häufigkeiten


Beispielhafte Karteikarten für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

dkakndoiw

Welche Bedeutung haben die Regressionskoeffizienten in der linearen Regression?


Sie definieren eine Geradengleichung, die eine „gute“ Vorhersage des Kriteriums leistet. 

Regressionskoeffizient b (Steigung, slope): Wie ändert sich y, wenn sich x um 1 ändert. 

Regressionskoeffizient a (Aschenabschnitt, intercept): y-wert für x = 0.

dkakndoiw

Wie kann man die Güte einer Regression bestimmen?


Zerlegung der Gesamtvarianz des Kriteriums in vorhergesagte und nicht vorhergesagte Anteile. Anteil der Regressionsvarianz an der Gesamtvarianz, bzw. der Anteil der „aufgeklärten“ Varianz. 

Regressionsvarianz: Varianz der vorhergesagten Werte (yVorhergesagt(Dach)i) um den Mittelwert des Kriteriums. („aufgeklärte“ Varianz oder „gemeinsame“ Varianz).

dkakndoiw

Welche Möglichkeiten der Darstellung gibt es ?



Tabelarische Darstellung, 

Grafische Darstellung.

Darstellung nominalskalierter Merkmale: Kreisdiagramme, Stab, Säulen- und Balkendiagramme 

Darstellung ordinalskalierter Merkmale: Stab, Säulen- und Balkendiagramme, Ordnung auf der Abszisse (X-Achse) ist festgelegt.

Darstellung mind. intervalskalierter Merkmale: Säulendiagramme, bei denen die Balken direkt aneinander angrenzen (Histogramm)

dkakndoiw

 

Was ist ein Zufallsexperiment, was ein Ergebnis ?

Ein einfaches Zufallsexperiment ist ein klar definierter Vorgang (Befragung einer Person nach ihrer Wahl bei der Bundestagswahl ), der zu einem klar definierten Ausgang (SPD) führt.

Ein Ergebnis (Ausgang, SPD) ist ein einzelnens Element aus einem Ergebnisraum (CDU, SPD, Grüne,…)

dkakndoiw

Was ist die empirische Verteilungsfunktion ?



Eine empirische Verteilungsfunktion gibt an wieviele Personen einer Stichprobe haben einen Messwert kleiner oder gleich einem bestimmten Wert.

Bsp.: Absolute kumulierte Häufigkeit, relative kumulierte Häufigkeit

dkakndoiw

Wieso verwendet man Lage- und Streuungsmaße meist zusammen ?


Je mehr Information desto besser, Lagemaße und Streuungsmaße werden in der Regel zusammen in grafischen Darstellungen dargestellt.

dkakndoiw

Wie lassen sich Lage- und Streuungsmaße zusammen darstellen ?



Boxplot für Median und IQR

Fehlerbalken für Mittelwert und Standardabweichungen

dkakndoiw

Welche Lage- und Streuungsmaße gibt es ?


Lagemaße: Modus, Median/Quantile, Arithmetisches Mittel (Mittelwert), Gewichtetes arithmetisches Mittel (mehrere Messwertreihen)

Streuungsmaße: Spannweite bzw. Streubereich, Interquartilsabstand, Varianz, Standartabweichung,

dkakndoiw

Wozu wird standardisiert ?


Es wird Standartiesiert, da Kennwerte die auf Intervallskalenniveau basieren von der gewählten Einheit abhängig sind (Bsp. Moant / Jahr).

Sie werden durch die Standartisierung vergleichbar gemacht, das Ergebnis gibt den ursrprünglichen Wert in der Anzahl der Standartabweichungen zurück.

dkakndoiw


Welche Zusammenhangsmaße gibt es ?



Es gibt zahlreiche Zusammenhangsmaße in Abhängigkeit der Variableneigenschaften. 

Drei übliche Zusammenhangsmaße sind:

Produkt-Moment-Korrelation(intervall x intervall),

 phi-Koeffizient (nominal x nominal),

 Kendalls Tau/Spearmans Rangkorrelation (ordinal x ordinal)

dkakndoiw

Was ist eine Häufigkeitsverteilung


Die Menge der Paare von Merkmalsausprägungen und Besetzungshäufigkeit wird als Häufigkeitsverteilung bezeichnet

dkakndoiw

Wozu dienen Häufigkeiten


Häufigkeiten beschreiben Daten und geben unmittelbaren Überblick über qualitative bzw. diskrete Daten und können mittelbar sinnvoll für kontinuierliche Daten sein, wenn diese kategorisiert wurden.
Häufigkeiten werden absolut und relativ angegeben.

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Kapitel 2 - 2.Grundlagen

Kapitel 2 - 2.Diagnostische Psy

Kapitel 4 - 2.Grundlagen der Diagnostik

Kapitel 6 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 7 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 8 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Kapitel 9 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Einführung in die Psychologie, ihre Methoden und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Statistik

Entwicklungspsychologie

CP - Einführung in die CP

Einführung in die CP K2

Einführung in die CP K2

Korrelation (Literatur: Sedlmeier)

STATISTIK (Literatur: Sedlmeier)

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

CP - Methoden - K1 - Einführung und Grundlagen der CP Forschung

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

STATISTIK - 9 EFFEKTGRÖßEN

STATISTIK 1 EINFÜHRUNG

CP - Methoden - K4 - Ausgewählte Methoden der CP

CP - Themen - Akkulturationsforschung

STATISTIK 2 UNIVARIATE DESKRIPTIVE STATISTIK

CP - Themen - Radikalisierung

CP - Themen - Frieden und Versöhnung

CP - Themen - Umweltschutz

CP - Themen - CP Perspektive auf das Altern

CP - Themen - Flucht und Integration

CP - Themen - Interkulturelle Kompetenz

Statistik 4 Grundlagen der Inferenzstatistik

CP - Themen - Akkulturation

STATISTIK 5 KONFIDENZINTERVALL UND SIGNIFIKANZTEST

CP - Themen - Politische Psychologie

STATISTIK 13 U-TEST - WILCOXON TEST

STATISTIK 16 BAYES

STATISTIK 7 T-TEST

STATISTIK 8 EINFAKTORIELLE Varianzanalyse

M5 Entwicklungspsychologie

M5 Siegler Einführung I

M1 Psychologie (Gerrig)

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Diagnostik

M1 Einführung Psych VL

CP - Quizfragen moodle

M1 Kulturelle Vielfalt

M1 Methoden

Glossar Gerrig

Gerrig Einführung

Einführung in die Psychologie

M1.1 8 Kognitive Prozesse

M1.1 8 Kognitive Prozesse

Einführung in die Forschungsmethoden

M1.1 9. Emotionen und Motivation

R- STUDIO

1. Psychologie als Wissenschaft

2. Forschungsmethoden der Psychologie

5. Bewusstsein

Bayesianische Statistik

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Einführung in die Psychologie

M1.15 Sozialpsychologie

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Einfügrung in die Psychologie

MOTIVATION/ EMOTION

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs dkakndoiw an der FernUniversität in Hagen - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.