Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Definitionen an der FernUniversität in Hagen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Definitionen Kurs an der FernUniversität in Hagen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Betriebliche Anwendungssysteme im Deliver-Bereich

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Betriebliche Anwendungssysteme im Deliver-Bereich unterstützen die für das Management der Kundenbeziehungen sowie den Verkauf von Leistungen und Produkten notwendigen Geschäftsprozesse und Aufgaben. Diese Systeme stehen daher an der Schnittstelle zwischen der eigentlichen Leistungserstellung (Make) und den Source-Prozessen der Leistungsabnehmer

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Electronic Commerce (E-Commerce)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Electronic Commerce (E-Commerce) bezeichnet Geschäftsmodelle, die auf einer internetbasierten Abwicklung ökonomischer Transaktionen in einer vernetzten Wirtschaft basieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vertrieb

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Vertrieb umfasst im Kontext von ERP-Systemen die Abwicklung des Verkaufs sowie die damit verbundenen operativen Prozesse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Produktdaten-Managementsysteme (PDM-Systeme)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Produktdaten-Managementsysteme (PDM-Systeme) sind betriebliche Anwendungssysteme, die zur Unterstützung der Verwaltung von Produktdaten eingesetzt werden. Das Ziel ist eine eindeutige und zentrale Produktdatenbasis für die Produktplanung und -entwicklung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kerngeschäftsprozesse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kerngeschäftsprozesse sind in der Regel wettbewerbskritisch und bilden den Leistungserstellungsprozess ausgehend vom Kundenwunsch bis hin zur Leistungserbringung (z.B. Auslieferung) ab.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Managementunterstützungssysteme

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Managementunterstützungssysteme umfassen taktische und strategische Anwendungssysteme, die durch die Bereitstellung von Geschäftsberichten und betrieblichen Informationen die Planung, Kontrolle und Entscheidungsfindung im Unternehmen unterstützen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterstützungsprozesse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unterstützungsprozesse haben keinen oder nur einen geringen Wertschöpfungsanteil und sind in der Regel nicht wettbewerbskritisch. Sie sind aber dennoch notwendig, um die Wertschöpfung zu ermöglichen (z.B. Gehaltszahlung, Buchhaltung).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Enterprise-Resource-Planning-System (ERP-System)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unter einem Enterprise-Resource-Planning-System (ERP-System) wird ein integriertes betriebliches Anwendungssystem verstanden, das die operativen Prozesse in allen wesentlichen Funktionsbereichen eines Unternehmens unterstützt (Materialwirtschaft, Produktion, Finanz- und Rechnungswesen, Personalwirtschaft und Vertrieb)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Produktlebenszyklus-Managementsysteme (PLM-Systeme)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Produktlebenszyklus-Managementsysteme (PLM-Systeme) sind entsprechend betriebliche Anwendungssysteme, welche die Verwaltung und Steuerung aller produktbezogenen Daten und Prozesse entlang des Produktlebenszyklus unterstützen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Supply-Chain-Managementsysteme (SCM-Systeme)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Supply-Chain-Managementsysteme (SCM-Systeme) umfassen alle betrieblichen Anwendungssysteme, die den Daten- und Informationsaustausch zwischen einem Unternehmen sowie dessen Lieferanten und Kunden unterstützen, um Planung, Beschaffung, Fertigung und Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen lieferkettenübergreifend zu optimieren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Transaktionssysteme

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Transaktionssysteme (engl. Transaction Processing Systems) sind operative Anwendungssysteme, die zur Abwicklung und Unterstützung von Transaktionen genutzt werden. Sie unterstützen die alltäglichen operativen betrieblichen Geschäftsprozesse (Kerngeschäfts- und Unterstützungsprozesse)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

elektronisches Zahlungssystem

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein elektronisches Zahlungssystem bezeichnet die Verwendung von digitalen Verfahren oder internetbasierten Zahlungssystemen wie z.B. Kreditkarten, digitalen Brieftaschen und Peer-to-Peer-Zahlungssystemen zur Zahlungsabwicklung von Produkten und Dienstleistungen

Lösung ausblenden
  • 347724 Karteikarten
  • 7781 Studierende
  • 100 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Definitionen Kurs an der FernUniversität in Hagen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Betriebliche Anwendungssysteme im Deliver-Bereich

A:

Betriebliche Anwendungssysteme im Deliver-Bereich unterstützen die für das Management der Kundenbeziehungen sowie den Verkauf von Leistungen und Produkten notwendigen Geschäftsprozesse und Aufgaben. Diese Systeme stehen daher an der Schnittstelle zwischen der eigentlichen Leistungserstellung (Make) und den Source-Prozessen der Leistungsabnehmer

Q:

Electronic Commerce (E-Commerce)

A:

Electronic Commerce (E-Commerce) bezeichnet Geschäftsmodelle, die auf einer internetbasierten Abwicklung ökonomischer Transaktionen in einer vernetzten Wirtschaft basieren

Q:

Vertrieb

A:

Der Vertrieb umfasst im Kontext von ERP-Systemen die Abwicklung des Verkaufs sowie die damit verbundenen operativen Prozesse

Q:

Produktdaten-Managementsysteme (PDM-Systeme)

A:

Produktdaten-Managementsysteme (PDM-Systeme) sind betriebliche Anwendungssysteme, die zur Unterstützung der Verwaltung von Produktdaten eingesetzt werden. Das Ziel ist eine eindeutige und zentrale Produktdatenbasis für die Produktplanung und -entwicklung.

Q:

Kerngeschäftsprozesse

A:

Kerngeschäftsprozesse sind in der Regel wettbewerbskritisch und bilden den Leistungserstellungsprozess ausgehend vom Kundenwunsch bis hin zur Leistungserbringung (z.B. Auslieferung) ab.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Managementunterstützungssysteme

A:

Managementunterstützungssysteme umfassen taktische und strategische Anwendungssysteme, die durch die Bereitstellung von Geschäftsberichten und betrieblichen Informationen die Planung, Kontrolle und Entscheidungsfindung im Unternehmen unterstützen

Q:

Unterstützungsprozesse

A:

Unterstützungsprozesse haben keinen oder nur einen geringen Wertschöpfungsanteil und sind in der Regel nicht wettbewerbskritisch. Sie sind aber dennoch notwendig, um die Wertschöpfung zu ermöglichen (z.B. Gehaltszahlung, Buchhaltung).

Q:

Enterprise-Resource-Planning-System (ERP-System)

A:

Unter einem Enterprise-Resource-Planning-System (ERP-System) wird ein integriertes betriebliches Anwendungssystem verstanden, das die operativen Prozesse in allen wesentlichen Funktionsbereichen eines Unternehmens unterstützt (Materialwirtschaft, Produktion, Finanz- und Rechnungswesen, Personalwirtschaft und Vertrieb)

Q:

Produktlebenszyklus-Managementsysteme (PLM-Systeme)

A:

Produktlebenszyklus-Managementsysteme (PLM-Systeme) sind entsprechend betriebliche Anwendungssysteme, welche die Verwaltung und Steuerung aller produktbezogenen Daten und Prozesse entlang des Produktlebenszyklus unterstützen.

Q:

Supply-Chain-Managementsysteme (SCM-Systeme)

A:

Supply-Chain-Managementsysteme (SCM-Systeme) umfassen alle betrieblichen Anwendungssysteme, die den Daten- und Informationsaustausch zwischen einem Unternehmen sowie dessen Lieferanten und Kunden unterstützen, um Planung, Beschaffung, Fertigung und Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen lieferkettenübergreifend zu optimieren

Q:

Transaktionssysteme

A:

Transaktionssysteme (engl. Transaction Processing Systems) sind operative Anwendungssysteme, die zur Abwicklung und Unterstützung von Transaktionen genutzt werden. Sie unterstützen die alltäglichen operativen betrieblichen Geschäftsprozesse (Kerngeschäfts- und Unterstützungsprozesse)

Q:

elektronisches Zahlungssystem

A:

Ein elektronisches Zahlungssystem bezeichnet die Verwendung von digitalen Verfahren oder internetbasierten Zahlungssystemen wie z.B. Kreditkarten, digitalen Brieftaschen und Peer-to-Peer-Zahlungssystemen zur Zahlungsabwicklung von Produkten und Dienstleistungen

Definitionen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Definitionen an der FernUniversität in Hagen

Für deinen Studiengang Definitionen an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Definitionen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

QM Definitionen

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Definitionen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Definitionen