CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen

Karteikarten und Zusammenfassungen für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung im Psychologie Studiengang an der FernUniversität in Hagen in Hagen

CitySTADT: Hagen

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

1.REFLEKTION DES PERSÖNLICHEN WISSENSCHAFTSVERSTÄNDNISSES

a.bezieht sich auf=

b.das wissenschaftsverständnis der CP wurde durch verschiedene wissenschaftsphilosophische Strömungen geprägt (3)=

Beispielhafte Karteikarten für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

K6 - CP FORSCHUNG UND ANWENDUNG

1.wesentlich ist dass die Forschung und Anwendung wie orientiert ist?

2.ImLaborexperiment sind die VP gewillt=

a. aber bzgl Community=

3.durch bewusste abgabe der kontrolle in CP=
a.durch die partizipative Einbindung erzielt man dann=

4.Kontrolle teilen bedeutet nicht sie aufzugeben sondern= 

Beispielhafte Karteikarten für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

2.WEGE DER BETEILIGUNG VON MITGLIEDER DER COMMUNITY

3.wie kann man vertrauen zwischen wissenschaftler und partner innerhalbd er Community aufbauen? - zentrale Rolle=

a.Informeller Kontakt=
> soll so gestaltet sein dass=

b.formeller Kontakt -> faktoren die den aufbau von vertrauen seitens der mitglieder der community erleichtern= (2)

Beispielhafte Karteikarten für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

2.WEGE DER BETEILIGUNG VON MITGLIEDER DER COMMUNITY

11.Nach Prilleltensky - Innovativer Maßstab zur Bewertung von CP Ergebnissen=

a.Def Psychopolitische Validität - bezieht sich auf 2 Aspekte=

-> also frühe auseinandersetzung mit der frage wem die forschung eigentlich nützt und wie die gewonnen erkentnisse verwertet werden können?

Beispielhafte Karteikarten für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

3.BERÜCKSICHTIGUNG KULTURELLER ASPEKTE

1.Def kulturelle/ ethnische Identität=

2.In der Literatur werden 4 Komponenten ethnischer Identität hervorgehoben= 

Beispielhafte Karteikarten für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

3.BERÜCKSICHTIGUNG KULTURELLER ASPEKTE

VERGLEICH ZWISCHEN GRUPPEN VS VERGLEICHE INNERHALB VON KULTURELLEN GRUPPEN

11.die Interpretation von beobachteten unterschieden ist oft komplex weil= (2)

12.Probleme von interkulturellen Studien

13.Probleme von kulturvergleichenden Studien=

Beispielhafte Karteikarten für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

4.SOZIAL - ÖKOLOGISCHE ANALYSE/ INTERPRETATIONSEBENE

1.be der planung jeder forschung/ anwendung muss man berücksichtigen=
> zu berücksichtigende Apskete hier=

a.auf theoretischer Ebene=

b.auf methodischer Ebene=

-> da das alles sehr ressourcenintensiv ist muss man die fragen der forschungsökonomie noch vorher klären

Beispielhafte Karteikarten für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

3.BERÜCKSICHTIGUNG KULTURELLER ASPEKTE

3.Gibt aber probleme mit der Validität bzgl ethnischen Identität (2)=

Beispielhafte Karteikarten für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

1.REFLEKTION DES PERSÖNLICHEN WISSENSCHAFTSVERSTÄNDNISSES

1.Allgemein haben die 3 Richtungen unterschiedliche=

2.CP Forschung reflektiert odr annahmen aus allen 3 Richtungen - müssen sich nciht auf eine Richtung festlegen > erforderlich ist aber=

Beispielhafte Karteikarten für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

1.REFLEKTION DES PERSÖNLICHEN WISSENSCHAFTSVERSTÄNDNISSES

1.Der Positivismus=

a.umfasst verschiedene positionen - gemeinsamkeiten der annahmen = (2)

b.Kritik daran=

c.Annahme des Positivismus bzgl wissenschaftlicher Objektivität=

>Konsequenz bzgl Forschungsmethoden=

d.Bzgl CP=

Beispielhafte Karteikarten für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

1.REFLEKTION DES PERSÖNLICHEN WISSENSCHAFTSVERSTÄNDNISSES

2.Der Konstruktivismus=

a.Stellen posivistische annahme der wertfreieheit von erkentnissen in Frage und befassen sich mit=

> Wollen bzgl Forschungsergebnissen=

Beispielhafte Karteikarten für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Dalton: 4 Themen mit denen sich CPs vor der initiierung von Forschungs und Interventionsprojekten zu CP Fragen auseinandersetzen sollten= ( 4)

Beispielhafte Karteikarten für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

1.REFLEKTION DES PERSÖNLICHEN WISSENSCHAFTSVERSTÄNDNISSES

a.bezieht sich auf=

b.das wissenschaftsverständnis der CP wurde durch verschiedene wissenschaftsphilosophische Strömungen geprägt (3)=

a.= überzeugung des wissenscahftlers über die art des wissens das durch die Forschungsaktivität produziert wird – Mothen der Erkentnisgewinnung + den Verwertungszusammenhang

b.= 1.Positivismus
2.Konstruktivismus
3.kritische Philosophie

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

K6 - CP FORSCHUNG UND ANWENDUNG

1.wesentlich ist dass die Forschung und Anwendung wie orientiert ist?

2.ImLaborexperiment sind die VP gewillt=

a. aber bzgl Community=

3.durch bewusste abgabe der kontrolle in CP=
a.durch die partizipative Einbindung erzielt man dann=

4.Kontrolle teilen bedeutet nicht sie aufzugeben sondern= 

1.= partizipatorisch

2.= sind gewillt sich anzupassen

a.= Kontrolle wird bewusst abgegeben weil mitglieder von Cs nur selten bereit sind dem forscher die kontrolle über ihren alltag zu geben

3.= steigt wahrscheinlichkeit kontextvalide erkentnisse zu ermitteln
a.= größere Akzeptanz dieser Maßnahme

4.=Kontrolle gemeinsam ausüben forschungs und intervention sehen sie als gemeinsame unternehmung – VP nicht passiv sondern aktiv 

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

2.WEGE DER BETEILIGUNG VON MITGLIEDER DER COMMUNITY

3.wie kann man vertrauen zwischen wissenschaftler und partner innerhalbd er Community aufbauen? - zentrale Rolle=

a.Informeller Kontakt=
> soll so gestaltet sein dass=

b.formeller Kontakt -> faktoren die den aufbau von vertrauen seitens der mitglieder der community erleichtern= (2)

3.= 1.informeller Kontakt
2. formeller Kontakt

a.= dadurch kann man sich auf interpersonalen Ebene kennenlernen + potentielle barrieren treten in hintergrund

>=pos emotionale + kooperative beziehung zwischen den beteiligten personen entwickelt

b.=1.vertrauenswürdiges + sachlich kompetenzes + authentisches + engagiertes auftreten

2.Verhalten dass der Community ein genuines interess an ihren Problemen + wohwollende Grundhaltung signalisieren = wechselseitiger Respekt

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

2.WEGE DER BETEILIGUNG VON MITGLIEDER DER COMMUNITY

11.Nach Prilleltensky - Innovativer Maßstab zur Bewertung von CP Ergebnissen=

a.Def Psychopolitische Validität - bezieht sich auf 2 Aspekte=

-> also frühe auseinandersetzung mit der frage wem die forschung eigentlich nützt und wie die gewonnen erkentnisse verwertet werden können?

11.= forschungsergebnisse sollen nicht nur anch methodologischen Gütekriterien bewertet werden sondenr auch nach Kriterien der psychopolitischen Validität

a.= 1.Wird der einfluss von Faktoren der makrosystemebene auf das untersuchte phänomen bzw leben von Individuen und ihren Communities berücksichtigt?

2.Trägt Forschgun dazu bei dass mitglieder einer COmmunity den einfluss von makrofaktoren auf ihr leben und ihre community besser verstehen? – haben sie durch teilnahme fertigkeiten erworben?

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

3.BERÜCKSICHTIGUNG KULTURELLER ASPEKTE

1.Def kulturelle/ ethnische Identität=

2.In der Literatur werden 4 Komponenten ethnischer Identität hervorgehoben= 

1.= bezieht sich auf die psychologische beziehung zwischen der eigenen Person und der kulturellen oder ethnischen Gruppe zu der sie gehört
+ lässt sich als eine variante sozialer identität verstheen

2.= 1.ethnisches Bewusstsein – kentnis kultureller aspekte der ehtnischen identität zb sprache + werte

2.ethnische Identifikation – stellenwert der ethnischen zugehörigkeit für das eigene selbstbild + stärke der emotionalen verbundenheit

3. ethnische Einstellungen= pos + neg bewertung der eigenen ethnischen gruppe + anderen thnischen gruppen

4.ethnische Verhaltensweisen= spezifische verhaltensweisen + oraktiven die typisch für die eigene ethnische gruppe

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

3.BERÜCKSICHTIGUNG KULTURELLER ASPEKTE

VERGLEICH ZWISCHEN GRUPPEN VS VERGLEICHE INNERHALB VON KULTURELLEN GRUPPEN

11.die Interpretation von beobachteten unterschieden ist oft komplex weil= (2)

12.Probleme von interkulturellen Studien

13.Probleme von kulturvergleichenden Studien=

11.1.schwer äquivalentes verständnis der eingesetzen messmethoden zu gewährleisten -> unterschiede sind mitbedingt durch methodische faktoren

2.interkulturelle forschung ist beeinflusst durch standards und werte die der forscher aus seiner eigenen kultur ableitet -> ohne genaus verständnis ist es schwer abweichungen zu interpretieren

12.=sind quasi experimentelle untersuchungen

13.= müssen drittvariablen beachten die als alternativerklärung für beobachtete differenzn zwischen kulturell unterschiedlichen stichproben fungieren können

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

4.SOZIAL - ÖKOLOGISCHE ANALYSE/ INTERPRETATIONSEBENE

1.be der planung jeder forschung/ anwendung muss man berücksichtigen=
> zu berücksichtigende Apskete hier=

a.auf theoretischer Ebene=

b.auf methodischer Ebene=

-> da das alles sehr ressourcenintensiv ist muss man die fragen der forschungsökonomie noch vorher klären

1.= auf welche sozial – ökologische Ebene sich das vorhaben bezieht
>= theoretische + methodische + ethische + prakitische + ökonomische aspekte

a.= klären welche einflussprozesse auf den unterschiedlichen systemebenen + für die realisierung des vorhabens relevant sind

b.= durch welche methoden kann der einfluss dieser prozesse in der forschung + anwendung berücksichtigt werden – potenzielle einschränkungen der methoden + welche einschränkungen? + passt methode zum kontext?

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

3.BERÜCKSICHTIGUNG KULTURELLER ASPEKTE

3.Gibt aber probleme mit der Validität bzgl ethnischen Identität (2)=

3.= 1.in vielen studien wird ethische identität dadurch erfasst dass teilnehemr aus begrenzten anzahl von kulturellen gruppen auswählen können – eingeschränkte valdität wenn subgruppen ausgelassen werden

2.Berücksichtigung multipler/ komplexer Identitäten – wenn nur nach dichotomen kategorien gerfagt wird dann auslassen von dualen identitäten deutsch – peruanisch

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

1.REFLEKTION DES PERSÖNLICHEN WISSENSCHAFTSVERSTÄNDNISSES

1.Allgemein haben die 3 Richtungen unterschiedliche=

2.CP Forschung reflektiert odr annahmen aus allen 3 Richtungen - müssen sich nciht auf eine Richtung festlegen > erforderlich ist aber=

1.= Ziele + Rollen für den Forscher & VPs  + unterschiedliche annahmen welche funktion wissenschaft erfüllt + wie man erkenntnisse nutzt

2.= kritische Reflektion des persönlichen Wissenschaftsverständnis um die angemessenheit des wissenschaftlichen vorgehens einschätzen zu können

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

1.REFLEKTION DES PERSÖNLICHEN WISSENSCHAFTSVERSTÄNDNISSES

1.Der Positivismus=

a.umfasst verschiedene positionen - gemeinsamkeiten der annahmen = (2)

b.Kritik daran=

c.Annahme des Positivismus bzgl wissenschaftlicher Objektivität=

>Konsequenz bzgl Forschungsmethoden=

d.Bzgl CP=

1.= vorherrschende wissenscahftsphilosophische orientierung innerhalb der psychologie

a.= 1.Suche nach allgemeinen Gesetzmäßigkeiten im Sinne naturwissenschaftlicher Gesetze

2.empirische Prüfung von Hypothesen durch systematische Beobachtung + analyse

b.= Vernachlässigt den Einfluss von Werten auf den wissenscahftlichen Produktionsprozess von Wissen

c.= kann nicht durch einen objektiven Forscher gesichert werdne sondern durch regeln innerhalb der COmmunity

>= müssen intersubjektiv + transparent sein

d.=ist geprägt durch positivismus – bedienen sich eines breiten spektrums empirischer forschungsmethoden zur prüfung von hypothesen 

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

1.REFLEKTION DES PERSÖNLICHEN WISSENSCHAFTSVERSTÄNDNISSES

2.Der Konstruktivismus=

a.Stellen posivistische annahme der wertfreieheit von erkentnissen in Frage und befassen sich mit=

> Wollen bzgl Forschungsergebnissen=

2.= breite philosophische orientierung – hat psychologie sehr beeinflusst

a.= subjektiven + kontextgebundenen erfahrungswelt von menschen explorieren

>= kontextspezisische (nicht allgemeine) schlussfolgerungen

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

Dalton: 4 Themen mit denen sich CPs vor der initiierung von Forschungs und Interventionsprojekten zu CP Fragen auseinandersetzen sollten= ( 4)

1.persönliches Wissensverständnis

2.Wege der BEteiligung von Mitglieder der Community

3.Berücksichtigung kultureller Aspekte der Forschung/ Intervention

4.Analyseebene auf die sich die Forschung/ Intervention in ihrem schwerpunkt bezieht

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Psychologie an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Kapitel 2 - 2.Grundlagen

Kapitel 2 - 2.Diagnostische Psy

Kapitel 4 - 2.Grundlagen der Diagnostik

Kapitel 6 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 7 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 8 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Kapitel 9 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Einführung in die Psychologie, ihre Methoden und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Statistik

Entwicklungspsychologie

dkakndoiw

CP - Einführung in die CP

Einführung in die CP K2

Einführung in die CP K2

Korrelation (Literatur: Sedlmeier)

STATISTIK (Literatur: Sedlmeier)

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP - Methoden - K1 - Einführung und Grundlagen der CP Forschung

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

STATISTIK - 9 EFFEKTGRÖßEN

STATISTIK 1 EINFÜHRUNG

CP - Methoden - K4 - Ausgewählte Methoden der CP

CP - Themen - Akkulturationsforschung

STATISTIK 2 UNIVARIATE DESKRIPTIVE STATISTIK

CP - Themen - Radikalisierung

CP - Themen - Frieden und Versöhnung

CP - Themen - Umweltschutz

CP - Themen - CP Perspektive auf das Altern

CP - Themen - Flucht und Integration

CP - Themen - Interkulturelle Kompetenz

Statistik 4 Grundlagen der Inferenzstatistik

CP - Themen - Akkulturation

STATISTIK 5 KONFIDENZINTERVALL UND SIGNIFIKANZTEST

CP - Themen - Politische Psychologie

STATISTIK 13 U-TEST - WILCOXON TEST

STATISTIK 16 BAYES

STATISTIK 7 T-TEST

STATISTIK 8 EINFAKTORIELLE Varianzanalyse

M5 Entwicklungspsychologie

M5 Siegler Einführung I

M1 Psychologie (Gerrig)

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Diagnostik

M1 Einführung Psych VL

CP - Quizfragen moodle

M1 Kulturelle Vielfalt

M1 Methoden

Glossar Gerrig

Gerrig Einführung

Einführung in die Psychologie

M1.1 8 Kognitive Prozesse

M1.1 8 Kognitive Prozesse

Einführung in die Forschungsmethoden

M1.1 9. Emotionen und Motivation

R- STUDIO

1. Psychologie als Wissenschaft

2. Forschungsmethoden der Psychologie

5. Bewusstsein

Bayesianische Statistik

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Einführung in die Psychologie

M1.15 Sozialpsychologie

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Einfügrung in die Psychologie

MOTIVATION/ EMOTION

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung an der FernUniversität in Hagen - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.