Business/IT-Alignment

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Gestaltungsdimensionen gibt es im Rahmen des Veränderungsmanagements?

Beispielhafte Karteikarten für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was sagt der rationale Konstruktivismus aus?

Beispielhafte Karteikarten für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Modelle sind Teil der Aufbauorganisation?

Beispielhafte Karteikarten für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was sind die Faktoren für ein erfolgreiches Veränderungsvorhaben?

Beispielhafte Karteikarten für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Prozessvisionen gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Organisationstheorien gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Modelle sind Teil der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)?

Beispielhafte Karteikarten für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Beschreibe das Informationsmodell

Beispielhafte Karteikarten für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Modelle sind Teil der Geschäftsprozesse?

Beispielhafte Karteikarten für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Modelle sind Teil der Unternehmensstrategie?

Beispielhafte Karteikarten für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Modelle sind Teil der Unternehmenskultur?

Beispielhafte Karteikarten für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was sagt der Konstruktivismus aus?

Kommilitonen im Kurs Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Business/IT-Alignment

Welche Gestaltungsdimensionen gibt es im Rahmen des Veränderungsmanagements?
  • Denkschule
  • Organisationstheorie
  • Prozessvision
  • Steuerungsverständnis

Business/IT-Alignment

Was sagt der rationale Konstruktivismus aus?

Mehrere Individuen teilen ein Abbild der Wirklichkeit, soziale und technische Systeme können gesteuert werden

Business/IT-Alignment

Welche Modelle sind Teil der Aufbauorganisation?
  • Ablaufmodell
    • Prozesse werden detailliert dargestellt, indem Aufgaben bzw. Aktivitäten definiert sowie in zeitlicher und logischer Reihenfolge angeordnet werden
    • Elemente sind Aufgaben bzw. Aktivitäten, die jeweiligen Rollen, Ereignisse und deren Zusammenhänge, die im Rahmen des Lehrbriefs durch die Modellierungssprache EPK dargestellt werden
  • Organigramm
    • gesamte Organisationsstruktur wird abgebildet, damit die Teilaufgaben, Verantwortlichkeiten und Weisungsbefugnisse definiert und hierarchisch zugeordnet werden können
    • Die Elemente sind Organisationseinheiten, Verantwortlichkeiten und die Weisungsbefugnisse (durch Verbindungen kenntlich gemacht), die in der Regel in Form einer Baumstruktur dargestellt werden

Business/IT-Alignment

Was sind die Faktoren für ein erfolgreiches Veränderungsvorhaben?
  1. Strategie
    • Durchdenken der Aktivitäten, die zum Ziel führen sollen
    • Dokumentation von Start- und Zielzustand
  2. Leadership
    • Führungsphilosophie, Kommunikation    
    • Vorleben der neuen Regeln
  3. Nachhaltigkeit
    • Langfristigkeit der Veränderung
  4. Leistungssteuerung
    • Steuerung durch Kontrolle oder Vertrauen?
    • Muss zur Unternehmensphilosophie passen
  5. IT
    • Unterstützt z.B. mit Möglichkeiten zur Kommunikation

Business/IT-Alignment

Welche Prozessvisionen gibt es?
  • klassische Lehre des Prozessmanagements (Es erfolgt ein systematischer Prozessentwurf und die so gestalteten Prozesse werden in eine entsprechende Prozessführung übergeben)
  • Prozesstheorie nach Weick (Ständig verändernde Welt, es werden ständig Anpassungen nach Wahrnehmung und Beurteilung vorgenommen)

Business/IT-Alignment

Welche Organisationstheorien gibt es?
  • Prinzipal-Agent-Theorie
  • Erkenntnisse zur Vertragsgestaltung aus der Neuen Institutionenökonomik (Mit Abschluss eines Vertrags gibt es eine gewisse Loyalität)

Business/IT-Alignment

Welche Modelle sind Teil der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT)?
  • Architekturmodell
    • graphische Darstellungen von komplexen Strukturen, die aus betriebswirtschaftlicher oder technischer Sicht modelliert werden
    • Beispiel: Architekturpyramide von Dern bildet alle Ebenen einer Organisation und deren Zusammenhänge ab, damit alle in einer Organisation existierenden Architekturen überblickt und gesteuert werden können.
    • Elemente sind konkret Teilarchitekturen, das sind die verschiedenen Ebenen, die wiederum durch weitere Teilarchitekturen abgebildet werden können sowie deren hierarchische Anordnung
  • Softwarelandkarte
    • Hier werden Softwarelösungen bzw. deren Strukturen modelliert. Die entsprechenden Software-Komponenten können hierarchisch aufgebaut sein, indem z. B. Referenzen auf weitere Softwarelandkarten vorhanden sind
    • Elemente sind (wiederverwendbare) Software-Komponenten und die Datenflüsse unter diesen, die konkret durch Verbindungen dargestellt werden
  • Applikationsarchitektur
    • Hier werden aus fachlicher oder technischer Sicht alle in einer Organisation genutzten Applikationen, deren Beziehungen zueinander und die Schnittstellen dargestellt
    • Neben einer Steuerung der Applikationen soll ermöglicht werden, die Komplexität sowie Kosten bei der Nutzung von Applikationen zu reduzieren
    • Die Elemente sind Funktionen bzw. Applikationen, Daten(banken) und deren Schnittstellen

Business/IT-Alignment

Beschreibe das Informationsmodell
  • die Informationsverarbeitung in einer Organisation wird unterstützt, indem Sachverhalte aus einer bestimmten Perspektive modelliert werden, damit die Informationsflüsse, die häufig auch unabhängig von Geschäftsprozessen ablaufen, verständlich werden
  • Die Elemente sind Informationsobjekte (relevante Informationen bzw. „Aggregate“) und ihre Beziehungen

Business/IT-Alignment

Welche Modelle sind Teil der Geschäftsprozesse?

Prozesslandkarte

  • Hier werden aggregierte Geschäftsprozesse sowie deren Zusammenhänge auf höchstem Detaillierungsgrad abgebildet
  • Ziel ist detaillierte Prozesse/ Aktivitäten definieren zu können
  • Elemente sind Geschäftsprozesse, die nach organisatorischer Zuordnung, aggregiertem Leistungs- und Informationsaustausch und Aktivitäten bzw. Rollen aufgebaut sein können

Business/IT-Alignment

Welche Modelle sind Teil der Unternehmensstrategie?
  • Geschäftsnetzmodell
    • bildet die Organisation, die Geschäftspartner und Kunden sowie die Austauschbeziehungen vor dem Hintergrund ab, die Kundenbedürfnisse aus strategischer Sicht besser analysieren und diesen entsprechen zu können
    • Elemente des Modells sind Kundenprozesse, Leistungsmodelle, Interaktionen sowie die Vernetzungsinfrastruktur, ohne finanzielle Aspekte bzw. Informationen zu integrieren.
  • Kundenprozessmodell
    • Kundenseite wird näher betrachtet
    • Leistungsaustausch zwischen Organisations- und Kundenprozesses wird strukturiert und jeweils einzeln überprüft, welche Leistungen für welche Kundenbedarfe erforderlich sind
    • Elemente sind den Kunden- bzw. Leistungsbedarf definierende Faktoren sowie die Beziehungen beim Leistungsaustausch

Business/IT-Alignment

Welche Modelle sind Teil der Unternehmenskultur?
  • Informationsmodell
    • soll die Informationsverarbeitung in einer Organisation unterstützen, wobei es in dem Beispiel von Wilfing (2013) für die emotional-kulturelle Ebene speziell um die Informationsverarbeitung im Rahmen der organisationalen Veränderung geht.
    • Die Elemente sind Teilsysteme der Organisation und deren Beziehungen, wobei die Gestaltungsobjekte (Entitätstypen) genauer solche sind, die die Individuen als Akteure in einer Organisation betreffen und die gleichzeitig im Kontext der organisationalen Veränderung wichtig sind

Business/IT-Alignment

Was sagt der Konstruktivismus aus?

Jeder Mensch konstruiert seine eigene Wirklichkeit, Sie kann also nicht objektiv abgebildet oder verändert werden

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Business/IT-Alignment an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback