Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Arbeitsdefinition ERZIEHUNG Wigger 2011

Beispielhafte Karteikarten für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Nachbarwissenschaften gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

‚Interdisziplinarität‘ oder

‚Transdisziplinarität‘

Beispielhafte Karteikarten für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Machen denn Erziehungswissenschaft und Psychologie und Soziologie das Gleiche, wenn sie sich mit Kindern und Jugendlichen und ihrem Aufwachsen beschäftigen

Beispielhafte Karteikarten für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Geschichte der Pädagogik 1

Beispielhafte Karteikarten für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Geschichte der Pädagogik 2

Beispielhafte Karteikarten für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Arbeitsdefinition ERZIEHUNG Oelkers 2004

Beispielhafte Karteikarten für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Ansprüche an eine Sozialisationstheorie

Beispielhafte Karteikarten für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Sozialisationstheorien - Was erklären sie? 

Beispielhafte Karteikarten für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

‚Bildungsaspiration‘

Beispielhafte Karteikarten für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Erziehungswissenschaft ist in der Moderne die wichtigste Wissenschaft überhaupt, weil ...

Beispielhafte Karteikarten für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Die Möglichkeit der Erziehungswissenschaft, die Welt zu verbessern, sind aber begrenzt, weil ...

Kommilitonen im Kurs Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Bildungswissenschaften

Arbeitsdefinition ERZIEHUNG Wigger 2011

„Erziehung ist eine in allen historischen und gegenwärtigen menschlichen Gesellschaften vorzufindende soziale Praxis des Umgangs von Menschen mit ihren Kindern. Sie besteht nach Siegfried Bernfeld aus der Summe der Reaktionen einer Gesellschaft auf die Tatsache, dass der Mensch sich entwickelt.“
Wigger 2011, S. 338

Bildungswissenschaften

Welche Nachbarwissenschaften gibt es?

Soziologie und
Psychologie

Bildungswissenschaften

‚Interdisziplinarität‘ oder

‚Transdisziplinarität‘

die Abgrenzung der beiden Konzeptionen ist
derzeit noch nicht wirklich eindeutig geklärt

Bildungswissenschaften

Machen denn Erziehungswissenschaft und Psychologie und Soziologie das Gleiche, wenn sie sich mit Kindern und Jugendlichen und ihrem Aufwachsen beschäftigen

Nein, es ist nicht das Gleiche; auch wenn die (alltagsweltlich definierten)
‚Gegenstände‘ in Teilen die gleichen sind (Kinder, Jugendliche, das Bildungssystem, Ler-
nen, Entwicklung, Sozialbeziehungen), sind doch sowohl die wissenschaftlichen Frage-
stellungen, die ‚disziplinären Perspektiven‘ unterschiedlich. Die Erziehungswissenschaft
hat eine andere Perspektive etwa auf schulische Bildungskarrieren als die Soziologie,
und eine andere Perspektive auf ‚Lernen‘ als die Lernpsychologie.

Bildungswissenschaften

Geschichte der Pädagogik 1

Anfänge in der griechischen Antike

Sophisten (Sozialphilosophen)

  • Wanderlehrer
  • soziale Konstruktion von Wissen, Moral, Religion etc.
  • der Mensch als Maß der Dinge (Protagoras)
  • Theorie und Praxis von Sprache als übergreifende Lehrinhalte
  • Ziel von Bildung und Erziehung: Teilhabe am gesellschaftlichen und politischen Leben der Polis
  • technische Vorstellung von Bildung, Lehrbarkeit der Tugend

Bildungswissenschaften

Geschichte der Pädagogik 2

Platon (& Sokrates)

Politiker, Philosoph

  • Bildung als schwieriger Weg der Selbsterkenntnis
  • Höhlengleichnis als Bildungsweg, erster Text einer Bildungstheorie
  • Tugend ist nicht lehrbar, sondern nur lernbar
  • Ziel von Bildung: Erkenntnis und darüber Befähigung zur Politik

Bildungswissenschaften

Arbeitsdefinition ERZIEHUNG Oelkers 2004

„Erziehung ist neben Bildung der Kernbegriff der Pädagogik, die sich als historische Sprache und Denkform seit der Antike überliefert hat. Unter ‚Erziehung‘ kann man allgemein die moralische Kommunikation zwischen Personen und Institutionen sowie mit und über Medien verstanden werden, soweit sie auf dauerhafte Einwirkungen abzielt und ein Gefälle voraussetzt.“
Oelkers 2004

Bildungswissenschaften

Ansprüche an eine Sozialisationstheorie

(1) Eine Sozialisationstheorie muss von einem umfassenden Verständnis von „Persönlichkeit“ ausgehen und in modellhafter Weise auch innerpsychische Prozesse beschreiben können. Sozialisationstheoretische Konzepte dürfen nicht hinter die Erkenntnisse zurückfallen, die dazu in der Psychologie erarbeitet wurden.

(2) Eine Sozialisationstheorie muss von einem aktiv handelnden Subjekt ausgehen, das von den Umständen nicht einfach „geprägt“ oder überwältigt wird, sondern sich seine Umwelt aneignet und sich dabei selbst verändert.

(3) Eine Sozialisationstheorie muss erklären können, wie die aktive Auseinandersetzung mit der Umwelt auf die innerpsychischen Persönlichkeitsmerkmale wirkt und wie Persönlichkeitsmerkmale das aktive Handeln beeinflussen.

(4) Eine Sozialisationstheorie hat zu berücksichtigen, dass Sozialisation als Prozess zugleich zur Vergesellschaftung und Individualisierung führt. Dies vollzieht sich in Phasen und Sequenzen, die in biographischer Abhängigkeit zueinander stehen. Aufgabe der Theorie ist es, diese Abhängigkeiten aufzuklären.

(5) Eine Sozialisationstheorie hat zu erklären, wie die verschiedenen Bedingungen der sozialen Umwelt den Prozess der Persönlichkeitsentwicklung beeinflussen. Dazu ist es erforderlich, das Bedingungsgefüge zu strukturieren und die Abhängigkeit der verschiedenen Ebenen voneinander zu erklären.

Bildungswissenschaften

Sozialisationstheorien - Was erklären sie? 

Das Verhältnis zwischen den verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen klären

Beschreibt in verallgemeinernder und modellhafter Weise die real ablaufenden Sozialisationsprozesse und erklärt ihre Wirkungszusammenhänge

Bildungswissenschaften

‚Bildungsaspiration‘

Die von den Eltern angestrebten bzw. erwarteten Bildungsabschlüsse ihrer Kinder

Bildungswissenschaften

Erziehungswissenschaft ist in der Moderne die wichtigste Wissenschaft überhaupt, weil ...

– der Mensch erzogen werden muss
– ohne Erziehung kann ein Mensch kaum ein anerkannter Teil der menschlichen Gesellschaft werden

Bildungswissenschaften

Die Möglichkeit der Erziehungswissenschaft, die Welt zu verbessern, sind aber begrenzt, weil ...

– die Erziehungsqualität auch immer von den Erziehenden und ihrer Erziehung abhängt
– die Genetik teilweise hineinspielt
– zu viele umfassende Bereiche berührt werden
– die Geschichte zeigt das die moralische Entwicklung der Menschheit keine derartigen Sprünge gemacht hat wie z.B. die Entwicklung in der Technik

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback