Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen

Karteikarten und Zusammenfassungen für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Classroom Management: Maßnahmen nach gestufter Dringlichkeit bei Regelverstößen

Beispielhafte Karteikarten für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Classroom Management: Analyse der Ursachen bei häufigen Regelverstößen 

Beispielhafte Karteikarten für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Unterricht/ Ansatz der kooperativen  Verhaltensmodifikation/ Maßnahmen bei Problemen

Beispielhafte Karteikarten für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Verhaltensmodifikation für die ganze Klasse

Beispielhafte Karteikarten für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Aeblis kognitionspsychologische Didaktik/ Lernprozesse

Beispielhafte Karteikarten für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Instructional- Design- Modelle / Modell von Caroll / Lernerfolg

Beispielhafte Karteikarten für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Modell von Caroll/ benötigte Lernzeit wird beeinflusst von:

Beispielhafte Karteikarten für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Modell von Caroll / Merkmale guten Unterrichts

Beispielhafte Karteikarten für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Lipowsky / Basisdimensionen von Unterrichtqualität

Beispielhafte Karteikarten für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Modifizierter Lehreralgorithmus nach Klauer / Lehrer Sorge für:

Beispielhafte Karteikarten für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Instruktion / Lehrer erzeugt Passung von...

Beispielhafte Karteikarten für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Selbstreguliertes Lernen/ 3 Komponenten

Kommilitonen im Kurs Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Bildungspsychologie

Classroom Management: Maßnahmen nach gestufter Dringlichkeit bei Regelverstößen
Nonverbale Hinweise
Positive Verstärkung
Verbale Ermahnungen
Bestrafung

Bildungspsychologie

Classroom Management: Analyse der Ursachen bei häufigen Regelverstößen 
Funktionale Analyse des Probleverhaltens = Zielverhalten operationalisieren und Erhebung einer Grundrate zur Quantifizierung 

Bildungspsychologie

Unterricht/ Ansatz der kooperativen  Verhaltensmodifikation/ Maßnahmen bei Problemen
Analyse des Problems aus der Perspektive der Lehrkraft und des Schülers
Setzung gemeinsamer/ komplementärer Ziele
Handlungsleitende Regeln
Einhaltung der Regeln durch Selbstbeobachtung / Selbstbewertung
Einhaltung werden in Form von Grafiken öffentlich gemacht

Bildungspsychologie

Verhaltensmodifikation für die ganze Klasse
Münzverstäkungsprogramme
Gruppenkontingenzprogramme

Bildungspsychologie

Aeblis kognitionspsychologische Didaktik/ Lernprozesse
Problemlösendes Aufbauen
Durcharbeiten
Üben
Anwenden

Bildungspsychologie

Instructional- Design- Modelle / Modell von Caroll / Lernerfolg
Lernerfolg = aktive Lernzeit/ benötigte Lernzeit

Bildungspsychologie

Modell von Caroll/ benötigte Lernzeit wird beeinflusst von:
Lernvoraussetzungen
Aufgabenspezifische Fähigkeiten
Allgemeine kognitive Fähigkeiten
Fähigkeit dem Unterricht zu folgen 
Qualität des Unterrichts

Bildungspsychologie

Modell von Caroll / Merkmale guten Unterrichts
Klarheit der Begriffe/ Erklärungen
Vernünftige Anordnung der Inhalte
Ausmaß an Wiederholungen
Ausmaß an Anwendungen
Klarheit der Anforderungen 
Bekräftigung/ Rückmeldungen /Verstärkungen seitens der Lehrkraft

Bildungspsychologie

Lipowsky / Basisdimensionen von Unterrichtqualität
Inhaltlich verständliche und kohärente Behandlung zentraler Konzepte, Ideen und Prinzipien
Kognitive Aktivierung und metakognitive Förderung der Lernenden
Klassenführung, Strukturiertheit
unterstützenden Unterrichtsklima

Bildungspsychologie

Modifizierter Lehreralgorithmus nach Klauer / Lehrer Sorge für:
Motivieren, Aufmerksamkeit, Elaboration Einprägen, Vergleichen
=> Information, Reduktion, Abrufbarkeit
Ziel: Wissenserwerb

Bildungspsychologie

Instruktion / Lehrer erzeugt Passung von...
Lernmaterial, Lernumgebung, Lernprozesse und Lerner
Ziel: Entlastung der Arbeitsgedächtniskapazität besonders von Novizen

Bildungspsychologie

Selbstreguliertes Lernen/ 3 Komponenten
Kognitive Komponente
Konzeptionellen Wissen
Metakognitive Komponenten

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Kapitel 2 - 2.Grundlagen

Kapitel 2 - 2.Diagnostische Psy

Kapitel 4 - 2.Grundlagen der Diagnostik

Kapitel 6 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 7 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psy.

Kapitel 8 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Kapitel 9 - 2.Grundlagen der Diagnostischen Psychologie

Einführung in die Psychologie, ihre Methoden und Techniken wissenschaftlichen Arbeitens

Statistik

Biologische Psychologie und Allgemeine Psychologie II: Lernen, Motivation, Emotion

Sozialpsychologie

Entwicklungspsychologie

dkakndoiw

CP - Einführung in die CP

Einführung in die CP K2

Einführung in die CP K2

Korrelation (Literatur: Sedlmeier)

STATISTIK (Literatur: Sedlmeier)

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP Einführung - K4 - Empowerment

CP Einführung - K6 - CP Forschung und Anwendung

CP - Methoden - K1 - Einführung und Grundlagen der CP Forschung

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

CP - Methoden - K2 - Datenerhebung, Analyse und Ableitung von Empfehlungen

STATISTIK - 9 EFFEKTGRÖßEN

STATISTIK 1 EINFÜHRUNG

CP - Methoden - K4 - Ausgewählte Methoden der CP

CP - Themen - Akkulturationsforschung

STATISTIK 2 UNIVARIATE DESKRIPTIVE STATISTIK

CP - Themen - Radikalisierung

CP - Themen - Frieden und Versöhnung

CP - Themen - Umweltschutz

CP - Themen - CP Perspektive auf das Altern

CP - Themen - Flucht und Integration

CP - Themen - Interkulturelle Kompetenz

Statistik 4 Grundlagen der Inferenzstatistik

CP - Themen - Akkulturation

STATISTIK 5 KONFIDENZINTERVALL UND SIGNIFIKANZTEST

CP - Themen - Politische Psychologie

STATISTIK 13 U-TEST - WILCOXON TEST

STATISTIK 16 BAYES

STATISTIK 7 T-TEST

STATISTIK 8 EINFAKTORIELLE Varianzanalyse

M5 Entwicklungspsychologie

M5 Siegler Einführung I

M1 Psychologie (Gerrig)

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Diagnostik

M1 Einführung Psych VL

CP - Quizfragen moodle

M1 Kulturelle Vielfalt

M1 Methoden

Glossar Gerrig

Gerrig Einführung

Einführung in die Psychologie

M1.1 8 Kognitive Prozesse

M1.1 8 Kognitive Prozesse

Einführung in die Forschungsmethoden

M1.1 9. Emotionen und Motivation

Python

M2 - Statistik

R- STUDIO

1. Psychologie als Wissenschaft

2. Forschungsmethoden der Psychologie

5. Bewusstsein

Bayesianische Statistik

Psychologie und kulturelle Vielfalt

Einführung in die Psychologie

M1.15 Sozialpsychologie

M1 K1 U3 Biol. und evolut. Grdlg

Einfügrung in die Psychologie

MOTIVATION/ EMOTION

Psychoneuroendokrinologie

Intrinsische Motivation

Superquiz M1

Einführung in die Forschungsmethoden der Psychologie

Psychologie Unit 3

Synaptische Erregung & Hemmung

Synaptische Transmitter und Modulatoren

Ziele auswählen und umsetzen

10 Leistungsmotiv/Training

Alltagsgedächtnis

Motivation - Volition

ATTRIBUTION

Rolle von Erleben, Physiologie und Interpretation

Emotionsausdruck

Emotion und neuronale Grundlagen

bildungspsychologie

STRESS

Emotionales Konditionieren

LERNEN

Fragebogen- und Testkonstruktion

Englisch Grundwortschatz

Französisch Grundwortschatz

Biopsychologie 1

Biopsychologie 2

Statistik

M3b Biologische Psychologie

M1 - Einführung in die Psychologie

Allgemeine Thema 1 Wahrnehmung

M1 Allgemeine Psychologie

schlüsselbegriffe Modul 1

Allgemeine Thema Aufmersamkeit&leistung

M1 Psychologie und kulturelle Vielfalt

36601 Psychologie Pearson

Die menschliche Persönlichkeit

Einführung Statistik

36601 LK Fremd

Sozialpsychologie

Community psychologie komplett

Psychotherapie

Einführung in die Psychologie

Berliner Zeitung Sales Manager

M3b Biologische und Allgemeine Psychologie

M5 Entwicklungspsychologie (Karina)

arbeite- und organisationspsychologie

Statistik M2

M1 Lernen

M1 Bewusstsein

M1 Lernen

M1 kognitive Prozesse

M1 Emotion&Motivation

M1 Wahrnehmung

Trans* Übungen für SDL Verlag

M1 Einführung in die Psychologie

M1 Persönlichkeit

M1 Sozialpsychologie

M1 Biologische Grundlagen

psychologie und kulturelle Vielfalt

Testtheorien und Testkonstruktion

Modul 3a. Allgemein Psychologie. KOGNITION

Modul 3a

Modul 3b

Modul 3b. Biopsychologie. (Lernen, Motivation, Emotion)

M5 Entwicklungspsychologie (ich)

Entwicklungspsychologie

Sozialpsychologie

M1 Einführung Psychologie Unit 1

M1 Einführung Psychologie

M3a - Allgemeine Psychologie 1 (Kognition)

Einführung in die Forschungsmethoden

M7 - 20/21

M3b - Biologische Psychologie

M1 Einführung Psychologie

M1 Forschungsmethoden

Entwicklungspsychologie

Sozialpsychologie

Community Psychologie

M1 - Kulturelle Vielfalt

Theorien der Sozialpsychologie

Sozialpsychologie

Modul 7 - KE 1/PL Kapitel 1

Modul 7 - KE1_Kapitel1_PL_Stemmler_1.5.Kap.

Modul 7 - KE1_Kapitel1_PL_Stemmler_1.6.Kap.

Modul 7 - KE1_Kapitel1_PL_Asendorpf_2.Kap.

M7 - KE2_Kapitel2_PL_Semmperl_1.Kap.

M7 - KE3_Kapitel1_PL_Stemmler

M7_KE2_Kapitel3_PL_Krohn

M7_KE1_Kapitel2

M7_KE1_Kapitel2_PL_Stemmler_2.1.Kap.

M7_KE2_Kapitel4_PL_Moosbrugger_2.Kap.

M7_KE2_Kapitel4_PL_diverse Fachzeitschriftartikel

Kulturelle Vielfalt

m1 Einführung Unit 1

M7 - KE2_Kapitel5_PL_Bühner_4.8.Kap.

Gesundheitspsychologie

Einführung Psychologie

M7 - KE3_Kapitel2_PL_Stemmler

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Bildungspsychologie an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login