Betriebsysteme

Karteikarten und Zusammenfassungen für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

was sind partity bits?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Maßnahmen des Betriebssystems können helfen, die Suchzeit der Magnetplatte zu verringern?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist die Summe aus Positionierungs- und Latenzzeit?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wie ist die Zugriffszeit auf einen Sektor definiert?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welches sind die gebräuchlichsten Typen von Sekundärspeichern?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Speicher unterscheiden wir? (Speicherhierarchie)

Beispielhafte Karteikarten für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Mit Hauptspeicher (und Cache) allein kann ein Rechner nicht auskommen. Warum nicht?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche zwei wichtigen Aufgaben stellen Sich für das Betriebssystem im Bezug auf den Cache?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was bedeutet eine Taktfrequenz von 1 GHz?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Die CPU arbeitet getaktet . Pro Arbeitstakt können gewisse Elementarbefehle ausgeführt werden wie etwa das Kopieren einer Adresse vom Befehlszählregister ins Speicheradressregister. Was ist eine Taktfrequenz?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Die CPU arbeitet Befehle in Zyklen ab. Eine Befehlsausführung kann in zwei Phasen aufgeteilt werden. Welche?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist eine RAM-disk?

Kommilitonen im Kurs Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Betriebsysteme

was sind partity bits?
Der Wert von party bits entspricht der Summe der Werte bestimmter Datenbits (Prüfbits)

Betriebsysteme

Welche Maßnahmen des Betriebssystems können helfen, die Suchzeit der Magnetplatte zu verringern?
– zusammenghörende Informationen sollte möglichst in benachbarten Sektoren und Zylindern gespeichert werden
– wenn bei einem Plattenlaufwerk mehrere Schreib-/ Leseaufträge gleichzeitig vorliegen, sollte eine günstige Bearbeitungsreiehnfolge gewählt werden. (disk scheduling)

Betriebsysteme

Was ist die Summe aus Positionierungs- und Latenzzeit?
Suchzeit (seek time)

Betriebsysteme

Wie ist die Zugriffszeit auf einen Sektor definiert?
Die Summe von Positionierungs-, Latenz- und Übertragungszeit.

Betriebsysteme

Welches sind die gebräuchlichsten Typen von Sekundärspeichern?
Magnetplatte
Flashspeicher

Betriebsysteme

Welche Speicher unterscheiden wir? (Speicherhierarchie)
1. Primärspeicher
2. Sekundärspeicher
3. Teritärspeicher

Betriebsysteme

Mit Hauptspeicher (und Cache) allein kann ein Rechner nicht auskommen. Warum nicht?
1. selbst wenn der Hauptspeicher pro MByte preiswerter als der Cache ist, kann man seine Kapazität aus Kostengründen nicht so groß auslegen, dass alle benötigten Programme und Daten darin Platz finden;
2. beim Abschalten des Rechners oder bei einem Stromausfall geht der Inhalt des Hauptspeichers verloren.

Betriebsysteme

Welche zwei wichtigen Aufgaben stellen Sich für das Betriebssystem im Bezug auf den Cache?
1. Cache-Management
2. Cache-Kosistenz

Betriebsysteme

Was bedeutet eine Taktfrequenz von 1 GHz?
ein Takt von einer Nanosekunde bzw. eine Milliarde Takte pro Sekunde

Betriebsysteme

Die CPU arbeitet getaktet . Pro Arbeitstakt können gewisse Elementarbefehle ausgeführt werden wie etwa das Kopieren einer Adresse vom Befehlszählregister ins Speicheradressregister. Was ist eine Taktfrequenz?
Als Taktfrequenz bezeichnet man die Anzahl der Takte pro Sekunde

Betriebsysteme

Die CPU arbeitet Befehle in Zyklen ab. Eine Befehlsausführung kann in zwei Phasen aufgeteilt werden. Welche?
– Holphasse
– Ausführungsphase

Betriebsysteme

Was ist eine RAM-disk?
Hierunter versteht man einen fest reservierten Teil des Hauptspeichers, der von Anwenderprogrammen und Anwendern wie eine Magnetplatte benutzt werden kann.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Informatik an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Imperative Programmierung

Einführung in die imperative Programmierung und Datenstrukturen I

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Mathematische Grundlagen

Datenstrukturen I

funktionale Programmierung

Computersysteme

Informatik

Informatik

Informatik

Informatik

Informatik

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Betriebsysteme an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback