4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen

CitySTADT: Hagen

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen.

Beispielhafte Karteikarten für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was bedeutet im visuellen System "Akkomodation"?

Beispielhafte Karteikarten für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche Anteile von Stäbchen und Zapfen finden sich in der Fovea?

Beispielhafte Karteikarten für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Worin besteht der Unterschied zw. dem distalen und dem proximalen Reiz?

Beispielhafte Karteikarten für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist eine Unterschiedsschwelle?

Beispielhafte Karteikarten für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist Transduktion?

Beispielhafte Karteikarten für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wie werden die visuellen Informationen über den Sehnerv ins Gehirn weitergeleitet?

Beispielhafte Karteikarten für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Was ist der Gegenstand der Psychophysik?

Beispielhafte Karteikarten für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wie lautet die operationale Definition einer Absolutschwelle?

Beispielhafte Karteikarten für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wie ist der Prozess der Wahrnehmung zu verstehen?

Beispielhafte Karteikarten für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Wo entsteht die grundlegende Umwandlung von Lichtenergie zu neuronalen Reaktionen?

Beispielhafte Karteikarten für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche zwei Prozesse tragen in der Signalentdeckungstheorie zu den Urteilen der Vpn bei?

Beispielhafte Karteikarten für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

Welche sind die Theorien des Farbensehens?

Beispielhafte Karteikarten für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen auf StudySmarter:

4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung

Was bedeutet im visuellen System "Akkomodation"?

Das ist der Vorgang bei der sich die Dicke der Linse dank der Ziliarmuskeln so verändert, dass entweder nah oder fern gesehen werden kann

4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung

Welche Anteile von Stäbchen und Zapfen finden sich in der Fovea?

-Sie besteht zu 100 % aus Zapfen

->Region des schärfsten Sehens

4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung

Worin besteht der Unterschied zw. dem distalen und dem proximalen Reiz?

Distaler Reiz = Umweltreiz (physikalisches Objekt)

Proximaler Reiz = Empfindung (optische Abbild aud der Retina)

=> Phänomenale Wahrnehmung (Erreichung der Cortex-Oberfläche „Bewusstwerdung“)

4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung

Was ist eine Unterschiedsschwelle?

– der kleinste physikalische Unterschied, der zwischen zwei Stimuli/ Reizen noch als Unterschied erkannt wird.

-EMU eben merklicher Unterschied

Webersches Gesetz (1834): Der EMU zw. zwei Reizen steht in einem konstanten Verhältnis zur Intensität des Referenzreizes -> Je größer der Referenzreiz/seine Intensität, desto größer muss der Zuwachs sein um einen merklichen Unterschied zu erzielen

4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung

Was ist Transduktion?

-Die Umwandlung einer bestimmten Form physikalischer Energie in eine andere Form

-z.B. von Lichtwellen zu Nervenimpulsen

4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung

Wie werden die visuellen Informationen über den Sehnerv ins Gehirn weitergeleitet?

->Chiasma opticum: Erste Verarbeitung und Kreuzung der Information-> optischer Trakt (Axonenbündel beider Augen)

->passiert den lateralen knieförmigen Nukleus imThalamus: Weiterleitung an kortikale Bereiche des Sehens 

->Zwei Ströme: Ventraler (Was-Strom, Identifikation) und Dorsaler (Wo-Strom, Ortung) 

->Okzipitallappen (Hinterhauptslappen) Primärer visueller Cortex 

Es gibt direkte Verbindung der Nervenzellenaus tractus opticus zur räuml. Verarbeitung (Pareantaler Cortex) ->Info kommt bevor Wahrnehmung 

4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung

Was ist der Gegenstand der Psychophysik?

-Das Studium der Beziehung zw. physikalischen Stimuli und ihrer psychischen Erfahrung 

-zentrale Aufgabe ist das Messen der Intensität von Empfindungen

-Gustav Fechner prägte den Begriff indem er Schwellenwerte bestimmte und psychophysische Skalen konstruierte, die die Stärke der Empfindungen zu der Stärke der Reize in Beziehung setzen

4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung

Wie lautet die operationale Definition einer Absolutschwelle?

-Eine Absolutschwelle ist als jene Reizintensität definiert, bei der in der Hälfte der Fälle ein sensorisches Signal durch eine Person bemerkt wird (Minimum an phys. Energie die bemerkt wird)

-Ergebnis einer Untersuchung zur Absolutschwelle ->Psychometrische Funktion (S-Kurve)

4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung

Wie ist der Prozess der Wahrnehmung zu verstehen?

Sensorische Prozesse: Durch Stimulation d. Sinnesrezeptoren werden neuronale Impulse erzeugt (Empfindung)

Perzeptuelle Organisation: Gehirn fügt eingehende Information m. bereits vorh. Wissen zsm. Produkt ist das Perzept dient d. Orientierung 

Identifikation und Wiedererkennen: Verleiht Perzept Bedeutung

4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung

Wo entsteht die grundlegende Umwandlung von Lichtenergie zu neuronalen Reaktionen?

-Auf der Retina durch Foto-rezeptoren:

7 Mio. Zapfen (helles Licht) und 120 Mio. Stäbchen  (schwaches Licht)

> Bipolarzellen sammeln mehrere Infos von Rezeptorzellen und leiten Ergebnis weiter an ->Ganglienzellen, Axone dieser Zellen bilden den Sehnerv Richtung Gehirn (Stelle Blinder Fleck)

Horizontalzellen verbinden die Rezeptoren untereinander 

Amakrinzellen verknüpfen Ganglienzellen mit dergleichen sowie Bipolarzellen mit ihresgleichen

4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung

Welche zwei Prozesse tragen in der Signalentdeckungstheorie zu den Urteilen der Vpn bei?

Urteile werden sowohl von sensorischen Prozessen als auch von einem Response Bias (Reaktionsverzerrungen) des Beobachters beeinflusst. Die Signalentdeckungstheorie betont den Prozess der Entscheidung über das Vorhandensein oder Nicht-Vorhandensein eines Reizereignisses

4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung

Welche sind die Theorien des Farbensehens?

-Die trichromatische Theorie (Dreifarbentheorie von Young-Helmholtz): 3 Arten v. Farbrezeptoren rot, grün, blau

-Gegenfarbentheorie (Hering). Farbebempfindungen beruhen auf 3 Systeme; rot-grün, blau-gelb,schwarz-weiß

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der FernUniversität in Hagen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur FernUniversität in Hagen Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der FernUniversität in Hagen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs 4. Sensorische Prozesse und Wahrnehmung an der FernUniversität in Hagen - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.