Anatomie Und Physiologie an der Fachhochschule Wiener Neustadt | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Anatomie und Physiologie an der Fachhochschule Wiener Neustadt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Anatomie und Physiologie Kurs an der Fachhochschule Wiener Neustadt zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Gen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Gen ist eine Einheit, der im Erbgut von enthaltenen Lebewesen Erbinformation, die zur Bildung aller zellulären und extrazellulären Proteine und RNA- Moleküle dient und in veränderter Form und unveränderter Form durch Reproduktion an Tochtergenerationen weitervererbt wird.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passiert in den Mitochondrien?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mitochondrien sind die Kraftwerke der Zelle, sie sind zuständig für die Verwertung und Abbau von Kohlenhydraten, Fetten, und Proteinen. Ebenso wird in den Mitochondrien ATP produziert. Weiters findet auch noch:

1)Citratzyklus

2)Atmungskette

3)Ca2+ Transport und Speicher

4) Synthese von Enzymen

5) Apoptose

6) einzelne Schritte des Harnstoffzyklus 

statt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Phänotyp?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erscheinungsbild, also die Menge aller Merkmale eines Organismus.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Chromosom? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Chromosom ist ein langer, kontinuierlicher Strang aus Desoxyribonucleinsäure, der als Doppelhelix um eine Vielzahl von Histonen (Kernprotein) herumgewickelt und mehrfach zu einer kompakten Form spiralisiert zusammen mit anderen Chromosomen während der Kernteilung einer  eukaryontischen Zelle sichtbar wird und viele Gene enthält.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Organsysteme?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sind mehrere Organe, die eine FUNKTIONELLE EINHEIT bilden. z.B Gastro-Intestinaltrakt  

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aktiver Transportvorgang?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Primär aktiven Transportvorgang: Energie wird verbraucht, In der Zelle findet der wichtigste primär aktive Transportvorgang durch die Natrium-Kalium Pumpe statt, die unter Verbrauch von einem ATP 3 Natriumionen nach außen und 2 Kaliumionen in die Zelle transportiert und somit an der Aufrechterhaltung des Membranpotentials beteiligt ist.

Sekundär aktiver Transportvorgang: hierbei wird indirekt Energie verbraucht, der Transport erfolgt entlang eines Konzentrationsgefälles, welches zuvor unter Verbrauch von Energie durch die Natrium-Kalium- Pumpe aufgebaut wurde. Dieses Konzentrationsgefälle ermöglicht beispielsweise den Transport von Aminosäuren in die Zelle.

Exo- und Endozytose: hierbei werden die zu transportierenden Stoffe in membranumschlossene Vesikel eingeschlossen und durch Membranfusion wieder freigegeben. 

Exozytose= Ausschleusen, Endoxytose= Aufnahme

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Passiver Transportvorgang? Kanalproteine & Carrier-Pumpen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Transportvorgang verläuft ohne Zuführung von Energie. Größere Moleküle und Ionen, wie Zucker, Aminosäuren und Nukleotide können die Membran anhand von Kanalproteinen und Carrier-Pumpen überwinden. 

Passiver Transport durch Kanalproteine: Transmembranproteine durchspannen die Membran tunnelartig. Zum Inneren des Kanals hin tragen sie kleine polare Teichen wie Ionen über diese Stoffe in die Zelle transportiert werden können. 

Passiver Transport durch Carrier-Proteine:

Carrier sind nur auf ganz bestimmte Moleküle spezialisiert, für die sie Bindungsstellen haben. Wenn sich der Carrier mit dem Substrat verbindet, ändert er seine Konfirmation. Durch diese Umlagerung wird das betreffende Molekül durch die Membran geschleust und auf der anderen Seite freigesetzt. Jeder zu transportierende Stoff ist auf sein eigenes Carrierprotein angewiesen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Allel? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Allele sind verschiedene Varianten eines Gens (z.B. normal oder mutiert)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gewebe?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zellverbände gleicher Bauart und Funktion inkl. ihrer Intrazellulärsubstanz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Genotyp?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Alle Erbfaktoren eines Lebewesens.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Gelenksarten gibt es + Beispiel?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kugelgelenk: Schulter und Hüfte

Drehgelenk: dort wo Elle und Speiche am Ellbogen treffen, erlaubt ein Drehgelenk der Speiche zu rotieren, wenn das Handgelenk um die Längsachse gedreht wird.

Sattelgelenk: Daumen

Ellipsoid- oder Eigelenk: Kopfgelenk zwischen Atlas und Schädel, obere Etage des Handgelenks

Scharniergelenk: Ellenbogengelenk, obere Sprunggelenk und Mittelglieder der Finger

Ebenes Gelenk: Fußwurzelknochen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

dorsal:

ventral:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

dorsal: rückenseits, am Rücken gelegen

ventral: bauchseits, am Bauch gelegen 

Lösung ausblenden
  • 9649 Karteikarten
  • 351 Studierende
  • 3 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Anatomie und Physiologie Kurs an der Fachhochschule Wiener Neustadt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist ein Gen?

A:

Ein Gen ist eine Einheit, der im Erbgut von enthaltenen Lebewesen Erbinformation, die zur Bildung aller zellulären und extrazellulären Proteine und RNA- Moleküle dient und in veränderter Form und unveränderter Form durch Reproduktion an Tochtergenerationen weitervererbt wird.

Q:

Was passiert in den Mitochondrien?

A:

Mitochondrien sind die Kraftwerke der Zelle, sie sind zuständig für die Verwertung und Abbau von Kohlenhydraten, Fetten, und Proteinen. Ebenso wird in den Mitochondrien ATP produziert. Weiters findet auch noch:

1)Citratzyklus

2)Atmungskette

3)Ca2+ Transport und Speicher

4) Synthese von Enzymen

5) Apoptose

6) einzelne Schritte des Harnstoffzyklus 

statt.

Q:

Phänotyp?

A:

Erscheinungsbild, also die Menge aller Merkmale eines Organismus.

Q:

Was ist ein Chromosom? 

A:

Ein Chromosom ist ein langer, kontinuierlicher Strang aus Desoxyribonucleinsäure, der als Doppelhelix um eine Vielzahl von Histonen (Kernprotein) herumgewickelt und mehrfach zu einer kompakten Form spiralisiert zusammen mit anderen Chromosomen während der Kernteilung einer  eukaryontischen Zelle sichtbar wird und viele Gene enthält.

Q:

Organsysteme?

A:

sind mehrere Organe, die eine FUNKTIONELLE EINHEIT bilden. z.B Gastro-Intestinaltrakt  

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Aktiver Transportvorgang?

A:

Primär aktiven Transportvorgang: Energie wird verbraucht, In der Zelle findet der wichtigste primär aktive Transportvorgang durch die Natrium-Kalium Pumpe statt, die unter Verbrauch von einem ATP 3 Natriumionen nach außen und 2 Kaliumionen in die Zelle transportiert und somit an der Aufrechterhaltung des Membranpotentials beteiligt ist.

Sekundär aktiver Transportvorgang: hierbei wird indirekt Energie verbraucht, der Transport erfolgt entlang eines Konzentrationsgefälles, welches zuvor unter Verbrauch von Energie durch die Natrium-Kalium- Pumpe aufgebaut wurde. Dieses Konzentrationsgefälle ermöglicht beispielsweise den Transport von Aminosäuren in die Zelle.

Exo- und Endozytose: hierbei werden die zu transportierenden Stoffe in membranumschlossene Vesikel eingeschlossen und durch Membranfusion wieder freigegeben. 

Exozytose= Ausschleusen, Endoxytose= Aufnahme

Q:

Passiver Transportvorgang? Kanalproteine & Carrier-Pumpen?

A:

Transportvorgang verläuft ohne Zuführung von Energie. Größere Moleküle und Ionen, wie Zucker, Aminosäuren und Nukleotide können die Membran anhand von Kanalproteinen und Carrier-Pumpen überwinden. 

Passiver Transport durch Kanalproteine: Transmembranproteine durchspannen die Membran tunnelartig. Zum Inneren des Kanals hin tragen sie kleine polare Teichen wie Ionen über diese Stoffe in die Zelle transportiert werden können. 

Passiver Transport durch Carrier-Proteine:

Carrier sind nur auf ganz bestimmte Moleküle spezialisiert, für die sie Bindungsstellen haben. Wenn sich der Carrier mit dem Substrat verbindet, ändert er seine Konfirmation. Durch diese Umlagerung wird das betreffende Molekül durch die Membran geschleust und auf der anderen Seite freigesetzt. Jeder zu transportierende Stoff ist auf sein eigenes Carrierprotein angewiesen.

Q:

Was ist ein Allel? 

A:

Allele sind verschiedene Varianten eines Gens (z.B. normal oder mutiert)

Q:

Gewebe?

A:

Zellverbände gleicher Bauart und Funktion inkl. ihrer Intrazellulärsubstanz

Q:

Genotyp?

A:

Alle Erbfaktoren eines Lebewesens.

Q:

Welche Gelenksarten gibt es + Beispiel?

A:

Kugelgelenk: Schulter und Hüfte

Drehgelenk: dort wo Elle und Speiche am Ellbogen treffen, erlaubt ein Drehgelenk der Speiche zu rotieren, wenn das Handgelenk um die Längsachse gedreht wird.

Sattelgelenk: Daumen

Ellipsoid- oder Eigelenk: Kopfgelenk zwischen Atlas und Schädel, obere Etage des Handgelenks

Scharniergelenk: Ellenbogengelenk, obere Sprunggelenk und Mittelglieder der Finger

Ebenes Gelenk: Fußwurzelknochen

Q:

dorsal:

ventral:

A:

dorsal: rückenseits, am Rücken gelegen

ventral: bauchseits, am Bauch gelegen 

Anatomie und Physiologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Anatomie und Physiologie an der Fachhochschule Wiener Neustadt

Für deinen Studiengang Anatomie und Physiologie an der Fachhochschule Wiener Neustadt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Anatomie und Physiologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Physiologie und anatomie

Hochschule Rhein-Waal

Zum Kurs
Anatomie & Physiologie

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Anatomie und Physiologie <>

Universität Giessen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Anatomie und Physiologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Anatomie und Physiologie