Programmieren an der Fachhochschule Vorarlberg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Programmieren an der Fachhochschule Vorarlberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Programmieren Kurs an der Fachhochschule Vorarlberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Der Prototyp einer Funktion unterscheidet sich vom Funktionskopf der Definition durch

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

nichts

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vektoren können nicht lokal innerhalb eines Blocks definiert werden.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Richtig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Parameter einer Funktion sind lokale Variablen, die beim Aufruf mit den Werten der Argumente initialisiert werden.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Richtig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beim Aufruf einer rekursiven Funktion muss der Programmierer darauf achten, dass zur Laufzeit genügend Platz auf dem __________ verfügbar ist.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stack

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eine Funktion, die keinen Wert zurückgibt, hat den Typ

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

void

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beim Aufruf einer Funktion muss ein Argument

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

ein Ausdruck sein, dessen Wert in den Typ des entsprechenden Parameters konvertiert werden kann.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Gegeben ist folgende Funktion:

long func( int n)
{
if( n < 1) return 0;
else if( n == 1) return 1;
else return func(n-2) + func(n-1);
}

Dann liefert der Aufruf func(3) den Wert
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

0 + 1, als 1

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wenn in einer Quelldatei die Funktion main() und andere Funktionen definiert werden, gilt für ihre Reihenfolge:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Funktionen dürfen in beliebiger Reihenfolge definiert werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Jede Funktionsdefinition enthält mindestens eine return-Anweisung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Falsch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Um eine inline-Funktion aufrufen zu können, genügt es, ihren Prototyp am Anfang der Quelldatei anzugeben.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Richtig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Definition einer Funktion kann mehrere return-Anweisungen enthalten.  

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Richtig


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Für einen beliebigen Vektor arr liefert der Ausdruck:

sizeof(arr)/sizeof(arr[0])

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Größe von arr belegten Speichers in Anzahl Bytes

Lösung ausblenden
  • 5115 Karteikarten
  • 164 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Programmieren Kurs an der Fachhochschule Vorarlberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Der Prototyp einer Funktion unterscheidet sich vom Funktionskopf der Definition durch

A:

nichts

Q:

Vektoren können nicht lokal innerhalb eines Blocks definiert werden.

A:

Richtig

Q:

Die Parameter einer Funktion sind lokale Variablen, die beim Aufruf mit den Werten der Argumente initialisiert werden.

A:

Richtig

Q:

Beim Aufruf einer rekursiven Funktion muss der Programmierer darauf achten, dass zur Laufzeit genügend Platz auf dem __________ verfügbar ist.

A:

Stack

Q:

Eine Funktion, die keinen Wert zurückgibt, hat den Typ

A:

void

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Beim Aufruf einer Funktion muss ein Argument

A:

ein Ausdruck sein, dessen Wert in den Typ des entsprechenden Parameters konvertiert werden kann.

Q:

Gegeben ist folgende Funktion:

long func( int n)
{
if( n < 1) return 0;
else if( n == 1) return 1;
else return func(n-2) + func(n-1);
}

Dann liefert der Aufruf func(3) den Wert
A:

0 + 1, als 1

Q:

Wenn in einer Quelldatei die Funktion main() und andere Funktionen definiert werden, gilt für ihre Reihenfolge:

A:

Die Funktionen dürfen in beliebiger Reihenfolge definiert werden.

Q:

Jede Funktionsdefinition enthält mindestens eine return-Anweisung.

A:

Falsch

Q:

Um eine inline-Funktion aufrufen zu können, genügt es, ihren Prototyp am Anfang der Quelldatei anzugeben.

A:

Richtig

Q:

Die Definition einer Funktion kann mehrere return-Anweisungen enthalten.  

A:

Richtig


Q:

Für einen beliebigen Vektor arr liefert der Ausdruck:

sizeof(arr)/sizeof(arr[0])

A:

Die Größe von arr belegten Speichers in Anzahl Bytes

Programmieren

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Programmieren an der Fachhochschule Vorarlberg

Für deinen Studiengang Programmieren an der Fachhochschule Vorarlberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Programmieren Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Programmieren 1

Jade Hochschule

Zum Kurs
Programmieren I

University of Fribourg

Zum Kurs
Programmieren 2

Fachhochschule Kiel

Zum Kurs
programmieren

Universität Düsseldorf

Zum Kurs
programmieren

TU Dortmund

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Programmieren
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Programmieren