Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Unternehmensrechnung an der Fachhochschule Südwestfalen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Unternehmensrechnung Kurs an der Fachhochschule Südwestfalen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Dokumentationsrechnung (Grundlagen | Beispiele) 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundlagen:

  • Vergangenheitsorientiert (sog. Nachrechnungen) 
  • Zweck: Information oder Abbildung und Kontrolle      (Plankontrolle = Kontrolle als Gegenstück zur Planung) • 
  • Steuerung ist eher nicht Gegenstand der Dokumentationsrechnung (z.B. Vorgabebudget → muss optimal in Hinblick auf die Zielsetzung des Unternehmens bestimmt werden → Entscheidungs-/Optimierungsproblem) 

Beispiele:

  •  Berechnung von Lieferbereitschaftsgrad, Beschaffungshäufigkeit, Lagerbestand, Durchlaufzeit, Lagerzeit, Absatzmengen, Marktanteil 
  • Sekundärkostenverrechnung (Kontrolle, Prognose, Information) 
  • Teilkostenrechnung mit mehreren Produktarten (Kontrolle, Steuerung 



Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Cost Driver Rate? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Es wird geschaut wie oft ein Prozess für einen bestimmten Cost Driver benötigt wird. So kommen alle Prozesse in einem Cost Driver zusammen. Ziel: ist es die Cost Driver Rate zu bekommen--> z.B. was ein weiters Produkt kostet oder was kostetet des Produkt bei einem höheren Einkauf.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Cash Flow?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Cash Flow ist der projektbezogenen Einnahmeüberschuss. Einnahmen - Auszahlungen.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Entscheidungsrechnung ( Grundlagen | Beispiele)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundlagen:

  • Zukunftsorientiert (Teilgebiet sog. Vorrechnungen; darunter fällt auch die Prognoserechnung) 
  • Dienen der Entscheidungsvorbereitung im Rahmen der Planung 
  • Handlungsspielraum für den Entscheidungsträger 

Beispiele:

  • Kapitalwertrechnung für unterschiedliche Investitionsprojekte (Beurteilung, Simulation) 
  • Annuitätenvergleich der Projekte A und B (Beurteilung, Simulation) 
  • Überschuss je Einheit des eigenen Angebotssortiments (Stückdeckungsbeitrag) 
  • Investitionen in neue Vertriebswege 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Problematik an der statischen Investitionsrechnung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Die statische Investitionsrechnung lässt den zeitlichen Anfall der Zahlung unberücksichtigt. 
  • Spätere Zahlungen werden anders gewichtet wie heutige Zahlungen
  • Das die statische Investition für den Investor sinnvoll ist sollte es für ihn unabhängig sein ob die Zahlung früher oder später getroffen wird. 
  • Ergebnis: Die statische Investitionsrechnung ist deshalb für die Entscheidung über mehrperiodige Investitionen ungeeignet.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre detailliert was Gemeinkosten sind?


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gemeinkosten können einem Produkt nicht direkt zugeordnet werden. 

Bsp. Schwimmentenproduktion Gießform für die Enten. Hier können die Kosten nicht runtergebrochen werden.

Bsp. Holzherstellung Schrauben oder Leim für die Stühle.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre was unter fixen und variablen Kosten zu verstehen ist?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mit Fixe Kosten werden oft Mengen Fixe Kosten gemeint das bedeutet das dort eine Unabhängigkeit besteht wie viele Produziert werden der Preis variiert in diesem Fall nicht. Es müssen aber nicht zwangsläufig immer Mengen Fix sein es gibt auch Fixe Kosten die andere Bezugsgrößen haben Bsp. (Zeit).

Bsp. Gießform bei den Enten.


Wie bei den Fixen Kosten spricht man bei den Variablen Kosten oft von mengenvariablen Kosten. Diese variieren je Nach der hergestellten Bezugsgrößen (pro Stück). Aber auch hier kann es andere Bezugsgrößen geben Bsp. (Zeit) 

Bsp. Granulat für eine Ente.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind unechte Gemeinkosten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Unechte Gemeinkosten ist ein Sonderfall der Gemeinkosten. Hier sind es Produktionsfaktoren die mit einem hohen Aufwand auch direkt zugeordnet werden können aber dies meist zu aufwendig ist deshalb werden sie als unechte Gemeinkosten berechnet.

Bsp. Leim bei Stühlen es wird immer die Gleiche Menge benutzt aber trotzdem kommt es vor das immer wieder was daneben geht und dann ein Stuhl mehr oder weniger brauch und so ist sehr schwer zurechenbar.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum hilft mir der Deckungsbeitrag bei der Programmplanung..?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wenn ich ein positiven Stückdeckungsbeitrag habe hilft mir dieser um meine Fixen Kosten zu decken. Beim Stückdeckungsbeitrag ist nur sinnvoll wenn überall die gleichen Mengen produziert werden Besser man rechnet mit dem DB eines ganzes Produktes und verfgleicht diese miteinander. 

Ziel:

Negative DB zu eliminieren und wenn ein Engpass vorliegt einen optimale Produktionsplanung zu machen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Arten von Investitionsentscheidungen lassen sich unterscheiden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundsätzlich lassen sich Vorteilhaftigkeitsentscheidungen (Investition durchführen oder unterlassen), Wahlentscheidungen (Investition A oder B durchführen) und Programmentscheidungen (welcher Mix unterschiedlichster Investitionen soll durchgeführt werden) unterscheiden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wodurch unterscheiden sich statische von dynamischen Methoden der Investitionsrechnung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Statische Modelle arbeiten mit periodisierten Durchschnittsgrößen und pauschalen Annahmen zur Zinsberücksichtigung. Dynamische Modelle berücksichtigen den tatsächlichen zeitlichen Anfall von Ein- und Auszahlungen der Investition und damit auch deren korrekte Verzinsung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Externes Rechnungswesen (Zweck? | Festgelegt durch? | Wer sind die Adressaten?)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Zweck?

eher dokumentations- und rechnunglegungs-  orientiert

Festgelegt durch?

- Handels und Steuerrecht

- ggf. ausländische Normen

- internationale Standards (z.B. IFRS)

Wer sind die Adressaten?

Adressaten sind extern:

Beeinflussung der Entscheidung anderer!

Lösung ausblenden
  • 41860 Karteikarten
  • 961 Studierende
  • 43 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Unternehmensrechnung Kurs an der Fachhochschule Südwestfalen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Dokumentationsrechnung (Grundlagen | Beispiele) 

A:

Grundlagen:

  • Vergangenheitsorientiert (sog. Nachrechnungen) 
  • Zweck: Information oder Abbildung und Kontrolle      (Plankontrolle = Kontrolle als Gegenstück zur Planung) • 
  • Steuerung ist eher nicht Gegenstand der Dokumentationsrechnung (z.B. Vorgabebudget → muss optimal in Hinblick auf die Zielsetzung des Unternehmens bestimmt werden → Entscheidungs-/Optimierungsproblem) 

Beispiele:

  •  Berechnung von Lieferbereitschaftsgrad, Beschaffungshäufigkeit, Lagerbestand, Durchlaufzeit, Lagerzeit, Absatzmengen, Marktanteil 
  • Sekundärkostenverrechnung (Kontrolle, Prognose, Information) 
  • Teilkostenrechnung mit mehreren Produktarten (Kontrolle, Steuerung 



Q:

Was ist die Cost Driver Rate? 

A:

Es wird geschaut wie oft ein Prozess für einen bestimmten Cost Driver benötigt wird. So kommen alle Prozesse in einem Cost Driver zusammen. Ziel: ist es die Cost Driver Rate zu bekommen--> z.B. was ein weiters Produkt kostet oder was kostetet des Produkt bei einem höheren Einkauf.

Q:

Was ist der Cash Flow?

A:

Der Cash Flow ist der projektbezogenen Einnahmeüberschuss. Einnahmen - Auszahlungen.


Q:

Entscheidungsrechnung ( Grundlagen | Beispiele)

A:

Grundlagen:

  • Zukunftsorientiert (Teilgebiet sog. Vorrechnungen; darunter fällt auch die Prognoserechnung) 
  • Dienen der Entscheidungsvorbereitung im Rahmen der Planung 
  • Handlungsspielraum für den Entscheidungsträger 

Beispiele:

  • Kapitalwertrechnung für unterschiedliche Investitionsprojekte (Beurteilung, Simulation) 
  • Annuitätenvergleich der Projekte A und B (Beurteilung, Simulation) 
  • Überschuss je Einheit des eigenen Angebotssortiments (Stückdeckungsbeitrag) 
  • Investitionen in neue Vertriebswege 
Q:

Was ist die Problematik an der statischen Investitionsrechnung?

A:
  • Die statische Investitionsrechnung lässt den zeitlichen Anfall der Zahlung unberücksichtigt. 
  • Spätere Zahlungen werden anders gewichtet wie heutige Zahlungen
  • Das die statische Investition für den Investor sinnvoll ist sollte es für ihn unabhängig sein ob die Zahlung früher oder später getroffen wird. 
  • Ergebnis: Die statische Investitionsrechnung ist deshalb für die Entscheidung über mehrperiodige Investitionen ungeeignet.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Erkläre detailliert was Gemeinkosten sind?


A:

Gemeinkosten können einem Produkt nicht direkt zugeordnet werden. 

Bsp. Schwimmentenproduktion Gießform für die Enten. Hier können die Kosten nicht runtergebrochen werden.

Bsp. Holzherstellung Schrauben oder Leim für die Stühle.

Q:

Erkläre was unter fixen und variablen Kosten zu verstehen ist?

A:

Mit Fixe Kosten werden oft Mengen Fixe Kosten gemeint das bedeutet das dort eine Unabhängigkeit besteht wie viele Produziert werden der Preis variiert in diesem Fall nicht. Es müssen aber nicht zwangsläufig immer Mengen Fix sein es gibt auch Fixe Kosten die andere Bezugsgrößen haben Bsp. (Zeit).

Bsp. Gießform bei den Enten.


Wie bei den Fixen Kosten spricht man bei den Variablen Kosten oft von mengenvariablen Kosten. Diese variieren je Nach der hergestellten Bezugsgrößen (pro Stück). Aber auch hier kann es andere Bezugsgrößen geben Bsp. (Zeit) 

Bsp. Granulat für eine Ente.

Q:

Was sind unechte Gemeinkosten?

A:

Unechte Gemeinkosten ist ein Sonderfall der Gemeinkosten. Hier sind es Produktionsfaktoren die mit einem hohen Aufwand auch direkt zugeordnet werden können aber dies meist zu aufwendig ist deshalb werden sie als unechte Gemeinkosten berechnet.

Bsp. Leim bei Stühlen es wird immer die Gleiche Menge benutzt aber trotzdem kommt es vor das immer wieder was daneben geht und dann ein Stuhl mehr oder weniger brauch und so ist sehr schwer zurechenbar.

Q:

Warum hilft mir der Deckungsbeitrag bei der Programmplanung..?

A:

Wenn ich ein positiven Stückdeckungsbeitrag habe hilft mir dieser um meine Fixen Kosten zu decken. Beim Stückdeckungsbeitrag ist nur sinnvoll wenn überall die gleichen Mengen produziert werden Besser man rechnet mit dem DB eines ganzes Produktes und verfgleicht diese miteinander. 

Ziel:

Negative DB zu eliminieren und wenn ein Engpass vorliegt einen optimale Produktionsplanung zu machen.

Q:

Welche Arten von Investitionsentscheidungen lassen sich unterscheiden?

A:

Grundsätzlich lassen sich Vorteilhaftigkeitsentscheidungen (Investition durchführen oder unterlassen), Wahlentscheidungen (Investition A oder B durchführen) und Programmentscheidungen (welcher Mix unterschiedlichster Investitionen soll durchgeführt werden) unterscheiden.

Q:

Wodurch unterscheiden sich statische von dynamischen Methoden der Investitionsrechnung?

A:

Statische Modelle arbeiten mit periodisierten Durchschnittsgrößen und pauschalen Annahmen zur Zinsberücksichtigung. Dynamische Modelle berücksichtigen den tatsächlichen zeitlichen Anfall von Ein- und Auszahlungen der Investition und damit auch deren korrekte Verzinsung.

Q:

Externes Rechnungswesen (Zweck? | Festgelegt durch? | Wer sind die Adressaten?)

A:

Zweck?

eher dokumentations- und rechnunglegungs-  orientiert

Festgelegt durch?

- Handels und Steuerrecht

- ggf. ausländische Normen

- internationale Standards (z.B. IFRS)

Wer sind die Adressaten?

Adressaten sind extern:

Beeinflussung der Entscheidung anderer!

Unternehmensrechnung

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Unternehmensrechnung an der Fachhochschule Südwestfalen

Für deinen Studiengang Unternehmensrechnung an der Fachhochschule Südwestfalen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Unternehmensrechnung
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Unternehmensrechnung