Spielpädagogik an der Fachhochschule Südwestfalen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Spielpädagogik an der Fachhochschule Südwestfalen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Spielpädagogik Kurs an der Fachhochschule Südwestfalen zu.

TESTE DEIN WISSEN
welche Ziele befolgt Spielpädagogik?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Perspektive der Kinder einnehmen
2.Pädagogische Kompetenzen entwickeln
3.Spielräume & Spielmaterial zur Verfügung stellen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie müssen sich Fachkräfte verhalten?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-> Spiel unterstützen, sodass es die Entwicklung 
1. Spielförderung
2. Spieltherapie -> Spiel als Therapiemittel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
warum führt man Spielzeugfrei bei Kitas ein, was für ein Ziel hat es ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Sucht- und Konsumprävention
Ziel: 1. Lebenskompetenzen von Kindern stärken
2. Anregung der Kreativität durch langeweile
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist positiv bei einer Spielzeugfreien Kita?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-kommunizieren mehr
- verbesserte Streitkultur
-alle werden involviert
-ausdauernde Nutzung des vorhandenen Material
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Herausforderungen bei einer Spielzeugfeien Kita?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Langeweile der Kinder aushalten & wertschätzen
-auf Kinder achten, die sich nicht gut beschäftigen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Effekte der Spielzeugfreien Kita?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-neue Gruppenkonstelationen
-viel Planung /Diskussion
-häufigere Äußerungen von Gefühlen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Kritik an der Spielzeugfreien Kita
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
keine empirische Überprüfung der Effekte
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Drei Dimensionen vom Spiel
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1.Verhaltensdimension:
-> Spiel ist Verhalten = Tätigkeit im Mittelpunkt
-wenn Kinder was bauen, davor Plan machen
2.Rahmungsdimension:
-> Kreieren einer Spielwelt
-können eignen Bedürfnissen entsprechend gestaltet werden
3.Konstruktionsdimension
-> spielende handeln Strukturen aus 
-> Verabredung zum Material
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
welche Formen von SPiel gibt es?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1.Funktions- und Übungsspiel
2.Symbolspiel
3.Rollenspiel
4.Rezeptionsspiel
5.Regelspiel
6.Konstruktionsspiel
7.Darstellendes Spiel
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
was meint das Funktion- und Übungsspiel?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-sensomotorische Spiele
-Säuglinge erproben sinnliche & motorische Funktionen
-> Aneignung der direkten Welt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
was meint Symbolspiel?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
-Als-ob-Spiel
-Verhalten von anderen nachstellen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definieren sie Spiel nach Schab und Zenke
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- Spiel ist die zweckfreie, spontane, freiwillige, von innen heraus motivierte & phantasiegeleitete Tätigkeit, die nach bestimmten Regeln verläuft
Lösung ausblenden
  • 22240 Karteikarten
  • 690 Studierende
  • 43 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Spielpädagogik Kurs an der Fachhochschule Südwestfalen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
welche Ziele befolgt Spielpädagogik?
A:
1. Perspektive der Kinder einnehmen
2.Pädagogische Kompetenzen entwickeln
3.Spielräume & Spielmaterial zur Verfügung stellen
Q:
Wie müssen sich Fachkräfte verhalten?
A:
-> Spiel unterstützen, sodass es die Entwicklung 
1. Spielförderung
2. Spieltherapie -> Spiel als Therapiemittel
Q:
warum führt man Spielzeugfrei bei Kitas ein, was für ein Ziel hat es ?
A:
1. Sucht- und Konsumprävention
Ziel: 1. Lebenskompetenzen von Kindern stärken
2. Anregung der Kreativität durch langeweile
Q:
Was ist positiv bei einer Spielzeugfreien Kita?
A:
-kommunizieren mehr
- verbesserte Streitkultur
-alle werden involviert
-ausdauernde Nutzung des vorhandenen Material
Q:
Herausforderungen bei einer Spielzeugfeien Kita?
A:
-Langeweile der Kinder aushalten & wertschätzen
-auf Kinder achten, die sich nicht gut beschäftigen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Effekte der Spielzeugfreien Kita?
A:
-neue Gruppenkonstelationen
-viel Planung /Diskussion
-häufigere Äußerungen von Gefühlen
Q:
Kritik an der Spielzeugfreien Kita
A:
keine empirische Überprüfung der Effekte
Q:
Drei Dimensionen vom Spiel
A:
1.Verhaltensdimension:
-> Spiel ist Verhalten = Tätigkeit im Mittelpunkt
-wenn Kinder was bauen, davor Plan machen
2.Rahmungsdimension:
-> Kreieren einer Spielwelt
-können eignen Bedürfnissen entsprechend gestaltet werden
3.Konstruktionsdimension
-> spielende handeln Strukturen aus 
-> Verabredung zum Material
Q:
welche Formen von SPiel gibt es?
A:
1.Funktions- und Übungsspiel
2.Symbolspiel
3.Rollenspiel
4.Rezeptionsspiel
5.Regelspiel
6.Konstruktionsspiel
7.Darstellendes Spiel
Q:
was meint das Funktion- und Übungsspiel?
A:
-sensomotorische Spiele
-Säuglinge erproben sinnliche & motorische Funktionen
-> Aneignung der direkten Welt
Q:
was meint Symbolspiel?
A:
-Als-ob-Spiel
-Verhalten von anderen nachstellen
Q:
Definieren sie Spiel nach Schab und Zenke
A:
- Spiel ist die zweckfreie, spontane, freiwillige, von innen heraus motivierte & phantasiegeleitete Tätigkeit, die nach bestimmten Regeln verläuft
Spielpädagogik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Spielpädagogik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Sprachpädagogik

Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

Zum Kurs
Schulpädagogik

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs
Sportpädagogik

Universität Rostock

Zum Kurs
Pädagogik SA

Pädagogische Hochschule Wien

Zum Kurs
Schulpädagogik

LMU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Spielpädagogik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Spielpädagogik