MINT an der Fachhochschule Südwestfalen

Karteikarten und Zusammenfassungen für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs MINT an der Fachhochschule Südwestfalen.

Beispielhafte Karteikarten für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen auf StudySmarter:

Aufgabe 1: Grenzen Sie folgende Begriffe voneinander ab?/ Was haben
folgende Begriffe miteinander gemeinsam?

a. Atom – Ion (Gemeinsamkeiten)

Beispielhafte Karteikarten für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen auf StudySmarter:

Nennen Sie Ihr Expertenthema und ordnen Sie es kurz in den Gesamtzusammenhang ein. Mit welchen anderen Themen (Gruppen) waren zur Bestimmung der am Ende festgelegten Merkmale Abstimmungen nötig?

Beispielhafte Karteikarten für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen auf StudySmarter:

Teil B: (6 Punkte)

Erläutern Sie Ihr Thema detailliert! Achten Sie hierbei auf einen systematischen, nachvollziehbaren Aufbau ihrer Ausführung. Zur Verdeutlichung dürfen Sie gerne zeichnen.

Beispielhafte Karteikarten für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen auf StudySmarter:

a) Was ist „Licht“/“Schall“? Erläutern sie die Eigenschaft des physikalischen Reizes (2 Punkte)

Beispielhafte Karteikarten für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen auf StudySmarter:

Aufgabe 1: Grenzen Sie folgende Begriffe voneinander ab?/ Was haben
folgende Begriffe miteinander gemeinsam?


c. Translation – Rotation (Gemeinsamkeiten)

Beispielhafte Karteikarten für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen auf StudySmarter:

Aufgabe 2: Gravitation
Dinge fallen runter. Das entspricht …

a) Warum fallen Objekte zu Boden? Oder allgemeiner formuliert: Was bewirkt, dass sich ein Objekt überhaupt bewegt? (4P)

Beispielhafte Karteikarten für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen auf StudySmarter:

Aufgabe 2: Gravitation
Dinge fallen runter. Das entspricht …

b. Welcher Naturwissenschaftler hat das Konzept der
Bewegung/Gravitation als ersrer Formuliert und
Name ?

Beispielhafte Karteikarten für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen auf StudySmarter:

a) Welche zwei Nukleinsäuretypen gibt es und worin unterscheiden sie sich? (2 P).


Beispielhafte Karteikarten für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen auf StudySmarter:

b) Beschreiben Sie kurz Aufbau und Funktion der Desoxyribonukleinsäure (4P)

Beispielhafte Karteikarten für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen auf StudySmarter:

Aufgabe 1: Grenzen Sie folgende Begriffe voneinander ab?/ Was haben
folgende Begriffe miteinander gemeinsam?

b. Lipide – Kohlenhydrate

Beispielhafte Karteikarten für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen auf StudySmarter:

d) Unsere Kreatur weist verglichen mit uns Menschen Besonderheiten bezüglich ihres Sinnesorgans auf. Welche sind das und wozu dienen Sie? (2 Punkte)

Beispielhafte Karteikarten für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen auf StudySmarter:

C) Erläutern Sie den Unterschied zwischen Masse und Gewicht.

Kommilitonen im Kurs MINT an der Fachhochschule Südwestfalen. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen auf StudySmarter:

MINT

Aufgabe 1: Grenzen Sie folgende Begriffe voneinander ab?/ Was haben
folgende Begriffe miteinander gemeinsam?

a. Atom – Ion (Gemeinsamkeiten)

- Beide bestehen aus  protonen,neutronen und elektronen

-Unterschied: Atom- negative Elektronen und positive Elektronen im Gleichgewicht

->Ionen nicht!, weshalb  elektrisch geladen

Ionen: bilden immer Salze - Atome bilden alles mögliche

MINT

Nennen Sie Ihr Expertenthema und ordnen Sie es kurz in den Gesamtzusammenhang ein. Mit welchen anderen Themen (Gruppen) waren zur Bestimmung der am Ende festgelegten Merkmale Abstimmungen nötig?

Nachtkabo (Noctis cabo) 

Lebensraum: 


-Verhalten

-Nahrung


MINT

Teil B: (6 Punkte)

Erläutern Sie Ihr Thema detailliert! Achten Sie hierbei auf einen systematischen, nachvollziehbaren Aufbau ihrer Ausführung. Zur Verdeutlichung dürfen Sie gerne zeichnen.

Lebensraum

  1. europäische Wälder (Sichtung im Arnsberger Wald!) 
  2. 25km² pro Familienverbund (Elterntiere + Nachkommen)
  3. Revierverteilung durch Kampf (Gebrüll und Geweihschlag)
  4. Höhle, Felsvorsprung, geschützte Mulde (umgestürzte Bäume, graben mit Geweih)

MINT

a) Was ist „Licht“/“Schall“? Erläutern sie die Eigenschaft des physikalischen Reizes (2 Punkte)

  • Schalle sind Töne und Geräusche
  • werden durch metallische Schwingungen von Körpern hervorgerufen
  • Durch die Verdrängungen der Luftmoleküle enstehen Schallwellen <- sind die Ausbreitung von Druckschwankungen
  • Da Schall eine mechanische Welle ist treten  bei Schallwellen auch  Bewegung und Inferenz (Überschneidung) aus 

MINT

Aufgabe 1: Grenzen Sie folgende Begriffe voneinander ab?/ Was haben
folgende Begriffe miteinander gemeinsam?


c. Translation – Rotation (Gemeinsamkeiten)


  • Bei einer Translation verschiebt sich das Objekt mehr oder minder geradlinig von einem Ausgangspunkt zu einem Endpunkt. Meistens verändert dabei das gesamte Objekt seinen Ort wie beispielsweise Sandkörner, die durch ein Sieb rieseln, oder Zugvögel, die um den halben Erdball fliegen. 
  • Vollziehen das Objekt oder Teile von ihm eine Drehbewegung, sprechen wir von einer Rotation. Die rotierenden Komponenten können dabei vollständige Kreisbewegungen vollführen, wie beispielsweise der Flagellenmotor von Bakterien, oder sich auf kleinere Winkel beschränken, wie etwa die Bewegung von Armen und Beinen von uns Menschen beim Gehen

MINT

Aufgabe 2: Gravitation
Dinge fallen runter. Das entspricht …

a) Warum fallen Objekte zu Boden? Oder allgemeiner formuliert: Was bewirkt, dass sich ein Objekt überhaupt bewegt? (4P)

Alle Körper ziehen sich aufgrund Ihrer Massen gegenseitig an . Die Gegenseitige Anziehung von Körpern aufgrund Ihrer Massen wird Massenanziehung oder Gravitation genannt. Und die dabei wirkenden Kräfte werden als Schwerkräfte oder als Gravitationskraft bezeichnet, dies ist auch der Grund warum Objekte auf den Boden fallen.


MINT

Aufgabe 2: Gravitation
Dinge fallen runter. Das entspricht …

b. Welcher Naturwissenschaftler hat das Konzept der
Bewegung/Gravitation als ersrer Formuliert und
Name ?

- Sir Isaac Newton 


- 1. 2. + 3.  Newtonsches Gesetz

MINT

a) Welche zwei Nukleinsäuretypen gibt es und worin unterscheiden sie sich? (2 P).


  • DNA (Desoxyribonukleinsäure) :speichert die Erbinformation, Doppelstrang (Helix)
  • RNA (Ribonukleinsäure ) ist an der Übertragung und Umsetzung dieses Information beteiligt → Proteinsynthese

MINT

b) Beschreiben Sie kurz Aufbau und Funktion der Desoxyribonukleinsäure (4P)

  • Die DNA bzw. DNS ist ein Makromolekül. 
  • enthält den vollständigen Bauplan für die Konstruktion und auch Funktion einer Lebensform , egal ob Mikroorganismus, Tier oder Mensch.  
  • Die Bausteine für die Makromoleküle - also die DNA - sind:
  • Phosphorsäure (Phosphatrest)
  • Zucker Desoxyribos
  • organische Basen verschiedene Basen: 
  • Adenin (A), Thymin (T), Guanin (G), Cytosin (C)

 

  • Basenpaare --> immer gleich oft vorhanden


Purine     =     Pyrimidine

Adenin    =     Thymin (2)

Guanin     =     Cytosin  (3)

MINT

Aufgabe 1: Grenzen Sie folgende Begriffe voneinander ab?/ Was haben
folgende Begriffe miteinander gemeinsam?

b. Lipide – Kohlenhydrate

Lipide
Alle Kohlenstoffe, ganz oder zum
größten Teil wasserunlöslich →
Fette : geringe polarität

- Energielieferant


Kohlenhydrate

- Energielieferant

-sind in der Regel wasserlöslich (außer Polysachharide - schwer od garnicht)

-bestehen aus Zuckermolekülen


MINT

d) Unsere Kreatur weist verglichen mit uns Menschen Besonderheiten bezüglich ihres Sinnesorgans auf. Welche sind das und wozu dienen Sie? (2 Punkte)

Luchsohren 

  • Der Luchs hat Pinselohren, welche sein Hören verstärken: Die Haarpinsel ,oberhalb des Ohres
  •  -> lenken den Schall in den Gehörgang,so  kann er  das Geräusch orten - Sie können ihre Ohren drehen unabhängig voneinander und so akustische Signale lokalisieren
  • Das Fell am Backenbart lenkt den Schall zu den Ohren 
  • Der Luchs hört Mithilfe von Ultraschall
  • Sie hören mit 65-70 Kilohertz

MINT

C) Erläutern Sie den Unterschied zwischen Masse und Gewicht.

Masse 

  • Einheit der Grundgröße Masse = 1kg
  • ortsunabhängig


Gewicht

  • Einheit= 1N (Newton)
  • beschreibt, wie stark ein Körper durch die Gravitaton nach unten gezogen wird (F= m*a)
  • ortsabhängig

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang MINT an der Fachhochschule Südwestfalen gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Fachhochschule Südwestfalen Übersichtsseite

Arbeitsfelder und Institutionen

Entwicklungspsychologie

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

Recht I

Einführung Forschungsmethoden

Spielpäda

Arbeitsfelderr

kifo

KIFO

Vertiefung Entwicklungspsychologie

Sprachbildung 1

Diversität I

MINT II

mint 2

Wissenschaftliche Arbeiten

GeFö

PdfK

Sppä

Pädagogische Ansätze unnd Programme

Entwicklungspsyschologische Grundlagen

Entwicklungspsychologische Grundlagen

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für MINT an der Fachhochschule Südwestfalen oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login